Kein Mensch mehr im All – Die Krise der bemannten Raumfahrt

Im Februar 2010 beschließt US-Präsident Barack Obama die Einstellung des NASA-Programms der bemannten Mondraumfahrt und eine Neuausrichtung der amerikanischen Raumfahrtpolitik. Vorangegangen war diesem Beschluss eine Untersuchung der beiden unterschiedlichen Ansätze, die die Weltraumforschung prägen. Da ist zum einen die prestigeträchtige, aber enorm teure bemannte Raumfahrt. Und zum anderen gibt es immer leistungsfähigere roboter- und rechnergesteuerte Satelliten, Raumsonden und Teleskope. Die Dokumentation stellt Vor- und Nachteile beider Forschungsrichtungen einander gegenüber.“

„Wie oft haben Sie sich gefragt,wann die echte Veränderung in Ihr Leben eintritt?“