Wissenswert

10 historische Personen, die eine zweite Seite hatten

Amazon WordPress Plugin für Affiliates

 

70 Kommentare

  1. Durch Kolumbus ist das Inkareich ja untergegangen.

    1. Brummel der Tanzbär dieses dumme reich ist weder relevant noch interessant und wenn es untergeht dann hat niemand Mitleid

    2. genaugenommen sind sie durch Windpocken gestorben aus Europa

    3. Moritz Zocker 90% der indigenen Bevölkerung sind durch Krankheiten aus Europa gestorben. Dazu sind viele noch durch Kriege und Versklavung gestorben.

    4. Brummel der Tanzbär Indirekt kann man das so behaupten, aber man kann Kolumbus nicht dafür verantwortlich machen, er war auch schon lange tot als das Inkareich unterworfen wurde. Verantwortlich dafür ist das Spanische Reich und der Konquistador Hernan Cortes.

  2. Ein Neutraler Beitrag über Hitler , und das von einem Deutschen Youtuber (O_O)
    Jetzt hab ich alles gesehen!

  3. Vielleicht hatte hitler eine andere Seite aber ich denke die Kinder Bilder waren Propaganda ( trotzdem geiles Video )

    1. Möglich, aber ich denke diese Bilder wurden bewusst von ihm gemacht und verbreitet

    2. Big Boss Propaganda ? Mein Großvater hatte mit Hitler den ganzen Tag gespielt und es wurden keine Bilder gemacht zur Propaganda Zwecke.

  4. Und: welche zwiespältigen historischen Personen sind euch so eingefallen … bevor ihr das Video gesehen habt? 😉

    Jedenfalls Danke für’s Zusehen und ein Abo ist immer erwünscht!

    1. Wissenswert
      NR.10 dass stimmt nich Erwin der Rote hat Amerika endeckt

    2. Wissenswert das video und so gefällt mir, aber eine Zangsstörung als Wahnsinn zu bezeichnen finde ich persönlich ziemlich respektlos. Auch wenn es nicht so gemeint war und du bestimmt nicht eine respektlose Person bist.

    3. Nichts an diesem Video ist Wissenswert, weil der Großteil einfach erfunden ist oder es handelt sich um verdrehte Tatsachen.

      Mandela war kein Terrorist. Er wurde auf die mal „kurzzeitig“ von den USA auf die Beobachtungsliste für Terroristen gesetzt, wurde dort aber wieder entfernt, weil er eben kein Terrorist war.

      Tesla war kein Wahnsinniger, nicht einmal im Ansatz. Der Mann hatte einige Phobien und Zwangsstörungen. Das hat mit Wahnsinn aber so gar nichts zu tun.

      Mozart und sein angeblicher Fetisch: Dazu gibt es keinerlei Quellen. Allgemein gibt es zu Mozarts Privatleben nur sehr wenige Informationen. Das einzige was in diesem Bezug bekannt ist: Mozart hatte einen Hang für versaute Witze und Reime. Er schrieb seinem Vater einmal, dass er einen ganzen Tag nichts anderes tat als sich Reime zu Dreck, Scheiße und Arschlecken auszudenken. Mehr nicht. Man geht davon aus, dass Mozart einige psychische Probleme hatte, aber nicht, dass er ein perverser Lustmolch war der gerne scheiße geleckt hat.

      Steve Jobs behielt sein Geld nie für sich alleine. Er hat nur eins anders gemacht als andere: Er hat sein Engagement nie an die große Glocke gehängt. Er hat anonym gespendet und zwar viele Millionen Dollar. Seine Frau hat eine Wohltätigkeitsorganisation gegründet. Sie selbst hat ebenfalls ständig anonym geholfen und gespendet. Die beiden wollten nur nicht ständig damit in der Öffentlichkeit stehen.

      Soweit um nur mal ein bisschen mit deinem völlig unnützem und falsch-informierten Video aufzuräumen. Bessere Recherche sollte schon sein.

  5. Nicht Columbus hat Amerika entdeckt sondern die Wikinger und das weiß mittlerweile fast jedes Kind nur du anscheinend nicht

    1. Die Kreuzritter waren schon vor Kolumbus in Amerika

    1. Das liegt daran, das man Tesla´s Eigenschaften, auf Sheldon Cooper übertragen hat. Und eher ein Asberger-Austismus, aber es sind deutliche Tendenzen erkennbar.

  6. Wir haben vor einigen Jahren in der Schule eine Spielfilm ähnliche Doku über Adolf Hitlers Aufstieg angesehen. Irgendwie hat mir Hitler Leid getan, man hat gemerkt, dass er in seinem Leben viele heftige Rückschläge erleben musste. Z.B als seine Mutter starb, oder als er mehrfach (ich glaube 7 mal) bei der Kunsthochschule abgelehnt wurde, man hat auch gemerkt, dass er im inneren richtig verzweifelt und krank war. Er hat mir in dem Film richtig leid getan, sie hätten ihn einfach bei dieser Kunstschule annehmen sollen und schon wäre Hitler nicht als der schlimmste Mensch aller Zeiten, sondern als Künstler in die Geschichte eingegangen.

    1. Inder Tat wie kriegt ein Kommentar, der Hitlers Taten verharmlost, 81 Likes? Mit den Kommentaren darunter möchte ich gar nicht erst anfangen…

    2. FaVe Star ich verharmlose seine Taten doch nicht. Ich habe nur gesagt, dass er eindeutig psychisch gestört war und das er mir in dem Film leid getan hat.

    3. FaVe Star und der Kommentar unter meinem Kommentar hat Hitlers Taten auch nicht verharmlost. Er hat nur die Todesfälle die auf Hitlers Konto gingen mit ähnlich schlimmen Menschen verglichen um zu zeigen, dass Hitler rein von den Verursachten Toten nicht der Schlimmste war.

    4. Dabei ist er nicht einmal der schlimmste Mensch, da gab es viel viel schlimmere Typen! Stalin zB oder Mao Zetong 😉

  7. Ich selbst hätte das von Mutter Teresa und Mozart nicht erwartet! Aber das mit Hitler ist meiner Meinung nach zu untertrieben. Er allein hat diese Taten nicht vollbracht, sondern Millionen von Deutsche damals sind ihm blind gefolgt und habens übernommen. Die schlimmen Menschen sind eher die, die dass schlimme überhaupt zu lassen!, Hitler war nur einer von vielen

    1. dadlineday 74 Also beim besten Willen aber blind gefolgt sind nur die wenigsten.
      Man hatte einfach keine andere Wahl ohne direkt abgegrenzt zu werden.

    2. Mit der endlösung war aber himmler schuld .hitler wusste anfangs nix davon denn er wollte sie nach madagaskar verschiffen lassen

  8. Hitlers Krokodil heißt Saturn und lebt seit 73 Jahren im Moskauer Zoo es ist nun aber bereits 82 Jahre alt aber immer noch wohlauf und krokodile können zudem bis zu 100 Jahre alt werden

  9. Was wohl aus Hitler geworden wäre wenn er Künstler geworden wäre?

    1. Vermutlich wären Hakenkreuze dann nur als schöne Windmühlen bekannt…

    2. Was wäre aus der Weltgeschichte geworden, wenn es so gekommen wäre? Deutschland, so wie wir es heute kennen, gäbe es dann nicht. Vielleicht wären wir dann ein Volk mit Rückrat und Stolz, statt vor uns vor ständig auferlegter Schuld vergangener Zeiten in Grund und Boden zu schämen.

  10. Omg Mandela war 27 Jahre in Gefangenschaft, weil er sich gegen die Regierung auflehnte und sich für Toleranz und Meinungsfreiheit einsetzte.

    1. WiR WiR Also deine Argumentation beruht einfach auf „Er war ein Rassist“ Mandela war auf jeden Fall jemand, an dem du dir ein Vorbild nehmen könntest. Ich würde mir das mit gegen Multi-Kulti nochmal überlegen. Kommt bei vielen Menschen berechtigterweise nicht gut an.

    2. Mandela ist sicher kein gutes Vorbild. Und jeder der das sagt ist endweder nicht über seinen ausgelebten Rassismus vertraut oder ist schlichtweg ein Rassist. Gegen Multi-Kulti zu sein ist ziemlich vernüftigt. Bin ja kein Rassist sonst währe ich ja für Multi-Kulti, wie eben alle Rassisten.

    3. Hahahahaha selten so gelacht! Ein Rassist ist also für Multi-Kulti? In deinem Post vor 4 Tagen, sagtest du noch, dass Nelson Mandela ein Rassist ist, was für dich aber kein Problem ist, da du selbst auch gegen Multi-Kulti bist :). Also entweder änderst du deine Meinung wie eine Fahne im Wind. Oder du bist einfach ein bisschen beschränkt.

    4. Multi Kulti bedeutet Weißer Genocid. Den fast in allen Ländern wo weiße Leben wird dies als das Heilmittel gepriesen. Schau einfach mal nach Japan, China, Süd Korea und Saudi Arabien. Alle diese Länder gehören nicht gerade zu den Armen und dort wird das nicht betrieben. Zu der Sache mit Mandela: Jeder der rausgeht und sich mit versammelter Mannschaft „Tötet alle Schwarzen“ singt ist ja wohl ein Rassist. Anderes Beispiel damit dus kapierst;
      Ein Arbeitgeber der aus prinziep keine Ausländer einstellt ist ausländerfeindlich.
      Ein Arbeitgeber der Ausländer einstellt (weil z.B. „billiger“) jedoch heuchlerischerweise immer diese Privat diskrimminiert oder sowas wie „scheiß Türken, verpisst euch“ ruft ist Ausländerfeindlich.
      Es gibt eben nicht nur ein Kriterium das der Auschlagpunkt ist.

  11. Die öffentlichen fotos von Hitler und den kindern sind inszeniert. Damit man denkt, dass er ein lieber und netter mensch ist. Ist nicht nur bei ihm so gewesen, auch andere „Führer“ haben das so gemacht.

    1. Naja, dass er so lieb war kann sehr gut reine Show gewesen sein.
      Man geht bei Hitler von einem intelligenten Psychopathen aus. Das bedeutet, dass er selber kaum empathische Gefühle wahrnehmen konnte, diese allerdings vollständig erfassen und vorspielen konnte. Diese Fertigkeit kann einen Menschen absolut überzeugend und herausragend menschlich wirken lassen, wobei das Gegenteil eher der Fall ist. Ein intelligenter Psychopath nutzt in der Regel seine Fertigkeiten um Menschen gegeneinander auszuspielen und um Macht zu erlangen.
      Hitler war somit das Musterbeispiel.
      Es gibt Leute, die sogar davon ausgehen, dass nahezu alle Menschen in Machtpositionen psychopathische Züge haben.

    2. dumme kinder, die hitler verehren
      noch nie ne rede von ihm gehört….

    3. Gut möglich dass er es schaffen würde… und eines haben Hitler und Trump gemeinsam . Sie sag(t)en was sie denken und handeln danach. Aber derartige Politiker sind eben immer unbeliebt weil sie klare Aussagen machen und dementsprechend handeln.
      Ich habe kein grosses Verständnis von Politik und darum geht es auch nicht. Aber Trump schleimt eben nicht herum und zieht sein Ding durch.
      Was davon gut/schlecht st wird sich zeigen.

    4. So sieht es aus . Um beruflich nach vorn zu kommen muß man Psycho sein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.