Gesundheitsblatt

5 Dinge, die du während der Periode vermeiden solltest!

Deutscher Arzt SCHOCKIERT die Pharma-Lobby und heilt tausende Menschen ohne Medikamente – Erfahre hier mehr!

Einmal im Monat herrscht bei Frauen der Ausnahmezustand. Während der Periode können plagende Unterleibsschmerzen und Heißhungerattacken Stress verursachen. Hinzu kommen Stimmungsschwankungen, die die monatlichen Blutungen schnell zur Herausforderung machen. Grund ist ein veränderter Hormonhaushalt, der neben dem Körper auch die Psyche belastet. So überrascht es nicht, dass Frauen während der Menstruation nah am Wasser gebaut sind und unüberlegt Handeln. Dazu gehören nicht nur ausgelassene Streitsituationen, sondern auch ungesunde Angewohnheiten. So gehören die Tage der Periode häufig zur ungesundesten Lebenswoche im Monat. Während ein Stück Schokolade Abhilfe gegen lästige Beschwerden schafft, sollten schwerwiegendere Handlungen darum eher vermieden werden. Denn sie können die Periode verschlimmern und dauerhaften Schaden anrichten. 5 davon stellen wir dir heute vor!

 

23 Kommentare

    1. Alice Kra Finde ich echt krass das deine Mutter dich da noch nicht aufgeklärt hat. Meine Tochter ist 8 und weiß das! Find ich ja schrecklich sowas. Rede mal mit deiner Ma

    2. miss toastBrot wie alt bist du denn? Was wenn sie 8 ist, dann gib ihr wenigstens eine korrekte antwort und benimm dich nicht so doof!!!

    3. Eine Periode ist ein anderes Wort für Menstruation (in diesem Fall). Das bedeutet, dass das weibliche geschlecht ab einem gewissen alter (das alter variiert so ca. Zwischen 9 und 14 jahren), ihre momatliche blutungen hat. Dies nennt man Periode/ menstruation. Gut wäre es dich über den zyklus der frau, wie auch über verhütung gut zu informieren. Denn sobald dein Körper die Periode einberufen hat, bist du nämlich auch fähig bei ungeschütztem geschlechtsverkehr schwanger zu werden.

  1. Ibuprofen oder Paracetamol sind nicht immer unbedingt die passenden Medikamente. Dafür gibt es spezielle Wirkstoffe wie Naproxen (z.B. Dolormin für Frauen) oder spezielle Kräutertees (Gänsefingerkraut) die eben genau auf diese Schmerzen zielen und die Krämpfe lindern.
    Nur mal so als kleiner Tipp für meine leidgeplagten Kolleginnen 😉

    1. Ich bevorzuge Schafgarbentee,Hanftee mit CBD – Magnesium Schlaf und viel Wärme. Auf keinen Fall Tabletten einnehmen. Diese freikäuflichen Medikamente haben bei mir schon das Gegenteil bewirkt.

  2. Brennesselsamen-Tee….viel Kieselsäure.., rote Beete Saft..Moringa .und viel Vitamine und Spurenelemente…

  3. Ich als Teddy lege gern meine Hände auf den Unterleib meiner Frau und lehne ihren Kopf an meine Brust. Ihr zumindest hilft es.

  4. LOL, spazierengehen mit Periode und Unterleibsschmerzen. Tolle Idee, aber das kann sich nur ein Mann ausgedacht haben.

    1. Freya Du solltest deine Tochter nicht mit deinen Söhnen vergleichen. Das ist nämlich der Punkt. Wir sind nicht gleichartig! Ich weiß nicht was dir widerfahren ist – aber mit politisch feministischen Inhalten hatte mein Kommentar nichts zu tun. Mir ist es wichtig die Unterschiede hervorzuheben und diese zu analysieren.

    2. LinOa Lin Natürlich vergleiche ich sie untereinander nicht. Sie sind meine Kinder
      Dann habe ich dein Kommentar falsch interpretiert. Sorry! Manchmal kommen Kommentare falsch daher

    3. Hey Freya – alles in Ordnung. Diese Inhalte haben ganz schön druck im Kessel. Das ist mir bewusst. Ich hätte meinen Kommentar etwas anders formulieren können. Alles liebe dir & geniesse es in deiner Kraft zu sein.

    4. Evil Pagan
      Also ich mache immer Sport. Auch wenn ich meine Tage hab. Egal ob spazieren gehen oder irgendwas im Fitnessstudio. Ab und zu auch bloß reiten (bitte keine dummen Kommentare zum Reiten sonst kommentiere ich dumm zurück [keine Drohung])
      Ich hab eigentlich nie Schmerzen abgesehen davon wenn ich lange auf der Couch liege und nichts mache.

  5. Da ich Rhesus negativ bin habe ich ohnehin schon zähes Blut. Tabletten sind ein No-Go! Mir helfen Schlaf und Wärme besonders.Schafgarbentee,Hanftee mit CBD & Magnesium-Öl. Frauen haben sich seit Menschengedenken immer  zurückgezogen und sich Ruhe gegönnt. Bei der Ägyptern war das Menstruationsblut des Weibes besonders heilig und wird heute nach wie vor in der Stammzellen – Forschung untersucht. Ich empfehle: Bleibt zuhause. Euer Körper wird es euch danken,sowie eurer Nachwuchs. Alles gute!

  6. Also während der Periode läuft meine Verdauung sogar am besten und ich nehme nicht die Pille oder sonstige hormone zu mir. Hab da auch keine stimmungsschwankungen. Hab aber auch kaum Schmerzen c:

  7. An alle die während der Periode unerklärlich starke Unterleibsschmerzen haben und Tampons verwenden: Versucht diese wegzulassen und Binden zu benutzen. Ich hatte über Jahre(!) unerträgliche Regelschmerzen, die selbst mit den stärksten Schmerzmitteln nicht einzudämmen waren. Ich konnte kaum laufen, selbst nach dem Essen fühlte ich mich als würde mein Bauch gleich zerreißen. Keine Ursache wurde gefunden bis ich diese sch*** Dinger mal vergessen hab zu kaufen. Da ging es mir gut. Und siehe da, auch die darauffolgenden Monate waren beschwerdefrei.

    Wollte nur mal meine Erfahrung teilen, vielleicht hilft es ja jemandem. Ich hab immer noch keine Ahnung woran es lag, wahrscheinlich gibt es Frauen, die es einfach nicht vertragen.

    1. Jennyana Du hast vollkommen Recht. Liegt daran, das der Körper Ob’s abstößt, weil da unter anderem Duftstoffe drin sind. Sowas steckt man sich am besten nirgends hin. Kannst du ja mal googlen. Da findest du einige Infos darüber

  8. Ein echter Pirat sticht auch mal in’s rote Meer…arrrrr mien Jung

  9. Ibuprophen und paracetamol können schwerwiegende Schäden verursachen! Besser mal bei Schmerzmitteln in der Natur bleiben. Dmso oder msm…

  10. Ich hab in dieser Zeit immer Kopfschmerzen, Unterleibsschmerzen hab ich Gott sei Dank nicht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.