NDR Doku

Abgas-Skandal: Der VW-Krimi | 45 Min | NDR Doku

Traffic kaufen für Ihre Webseite oder die Google Suche – Erfahre hier mehr!

Verschleierung, Vertuschung und organisierte Verantwortungslosigkeit – das sind die Bestandteile des Betrugs bei Volkswagen. Wer hat die Abgaswerte manipuliert und wer wusste wann davon? Hintergründe, Mechanismen und Umstände des VW-Skandals gibt's hier:

Weitere spannende Dokus: www.ndr.de/45Min

42 Kommentare

  1. Irgendwie verstehe ich da was nicht ganz. Ein 2.0 TDI muss mit der Software rumspielen um die „strengen“ Abgasvorschriften in den USA zu erfüllen, aber ein amerikanischer Pick Up mit über 6.0l V8 Diesel erfüllt die???

    1. scheitert alles an der Energieversorgrung. Den beeindruckenden Wirkungsgrad einer E-Maschine ist unumstritten.

    2. wie erbärmlich is den der wirkungsgrad so nach deinen infos??

    3. Nochmal: Der Wirkungsgrad ist sehr hoch. Es bleibt nur das Energieversorgungsproblem.

    4. Toni Plärr bei einem Diesel ist der Wirkungsgrad zwischen 10 und 15 Prozent. Bei Grossen Motorn im Stadtverkehr im Stau, im Sommer noch tiefer.

    5. fast richtig…;)
      und nun noch die quelle, wo das mit den 10-15 % steht….

  2. Ihr böösen böösen ach so böhöhösen Deutsche, betrügt und verhöhnt die armen kleinen ach so friedlichen, rechtschaffenen Amerikaner 😉 Ihr seit böse gestern bis heute xD

    1. Ich befürchte, dass man in Kalifornien anfängt die Abgase aus VW-Motoren in die Gaskammer zu leiten um damit Menschen zu ermorden ähm pardon: hinzurichten. Mangels Zuarbeit der EU-Pharmaindustrie geht auch ihnen bald das Gift für die Giftspritze aus. Ups, bin ich wieder böse.

    2. Wieso wir Deutschen? Ich habe doch als durchschnittlicher Deutscher mit VW nichts zu tun. Bekomme ich von denen Geld? Nein. Von mir aus können die Pleite gehen. Das ist mir doch scheißegal.

    3. oifex aber viele andere Menschen in Deutschland und außerhalb Deutschlands du Idiot.

    4. Hi, Lucas! Danke für deinen Kommentar, aber bitte immer freundlich miteinander umgehen.

  3. War gerade in den Nachrichten, sie schonen ihre Mitarbeiter, von deren Zeitarbeitern ist schon keine Rede mehr

  4. In automobil-journalistischen und P.R. Kreisen hier drueben (USA) ist man nach allerhand US-internen und Japanischen Hersteller-bezogenen Skandalen (inclusive Todes- und Schwerverletzungsschaeden) erstaunt wie arrogant und insgesamt undiplomatisch  die VW-Fuehrung sich her und generell prasentiert.  Behoerden, Richter, Sammelklagen-Rechtanwaelte und deren Klienten beobachten dieses Benehmen und addieren mit jedem Schnitzer zur Gesamt-Rechnung…  Das hier ist das Land der mega-Schadensersatz Urteile.  Will VW wirklich einen neuen Rekord setzen ? 

    Und gibt es da keine Fuehrungskraft in diesem Welt-Unternehmen welches einen halbwegs respektvollen Akzent ihres Englisch hinlegen koennen.  Die Gleichgueltigkeit nimmt alle moeglichen Formen an.  

    Herum-geknatschen von Bonus-Anspruch nach diesem Versagen ??

    Und das eh wir von den geschaedigten Angestellten, Kommunen, Haendlern etc. sprechen, in DE wie USA etc.

    Es laufen jetzt schon Seminare bei MIT, Harvard etc. zum Thema ethisches/technisches/politisches/oekonomisches Versagen dieser Fuehrings-Liga‘.  

    Diese schwarze Russ-Schmiere warden die Herren – irgenwelche Frauen mit dabei  ? – im Alter des Internets nie wieder loswerden koennen.  Urgrossenkel werden noch Familien-Verbindingen verleugnen und im stillen ueber das reduzierte Familien-Vermoegen rumfluchen.

  5. Das VW betrogen hat ist mist und muss Konsequenzen nach sich ziehen. Das die Amerikanischen Behörden jetzt aber versuchen den Konzern ausbluten zu lassen nur um ein Exempel zu statuieren, ohne dabei an die vielen hunderttausende Arbeiter zu denken die vorweg gehen und das als erste zu spüren bekommen ohne betrogen zu haben, geht gar nicht.

    1. hab die sendung auch gehört…haha der moderator war richtig von den socken weil er vorher total dramatische ankündigungen gemacht hat und dann kommt der experte und lacht drüber und zeigt auf was das für bagatellängste sind …am luistigsten war wo der andere kam der nun erklären sollte wie schlimm es in 20 jahren ist wenn wir nix tun und der typ so : ja…nix weiter ,die luftwerte werden seit 15 jahren immer besser weil ja jeden tag alte autos verschwinden und durch neue ersetzt werden…stickoxidwert münchen 2002 80 mikrogramm im schnitt und 2016 nur noch 60 mikrogramm im schnitt …tendenz fallend …der moderator wieder äusserst kleinlaut…hab selten so gelacht !

    2. Hi, DONALD!
      Bitte freundlich bleiben beim Kommentieren, Danke! 🙂

    3. daß die leute immer noch so bescheuert sind, diese mangelhaft konstruierten überteuerten krücken des vw konzerns zu kaufen, ist nur auf manipulation und dummheit zurückzuführen.
      beispiele gefällig?
      1. Ölpumpen, die nach 80t-120tkm den geist aufgeben.
      2. Kolbenringe die absichtlich zu schmal gebaut wurden bei den tsi und tfsi motoren auch daraus folgen teure motorschäden.
      3. ständig defekte agr-ventile

      normalerweise müßte es einen absatzrückgang von 20-30 % bei diesem betrügerischen konzern geben…..

      wer es nicht glaubt, einfach bei youtube suchen….

  6. folgedessen kommt mir kein vw ins haus. wer wissendlich betrügt muss mit folgeschäden rechnen

    1. es  werden  noch  weitere  menschen  diese  erkenniss  haben  und  vw   für  immer denn  rücken  kehren,  ich  bin  in  der  glücklichen  lage  das  ich  keinen  vw   fahren  muss.

    2. Die Art und Weise wie VW mit dem Dieselskandal umgeht ist für mich wie ein zweiter Skandal. Auch ich habe für mich die Konsequenz gezogen niemals mehr ein Auto aus diesem Konzern zu kaufen.

  7. In Deutschland aber nicht! Die Deutschen sind so dämlich und kaufen diese Autos immer noch!

    1. Lucas Donhauser 30-40 Jahre?..ja solange werden die deutschen brauchen das sie etwas vernünftiges auf die Straße bringen. Das einzige Problem ist nur die Aufladung sonst sind die Amis und Japsen schon ganz gut…zb. der Tesla bringt schon 500-600 km mit einer vollen Batterie. Aber wenn ich mir diesen kleinen E-BMW anschaue da kannst du froh sein wenn du 100 km weit kommst und werben tun sie mit 250 km. Damit will ich nur sagen das die deutschen endlich anfangen sollen in die Zukunft zu schauen anstatt noch Milliarden in neue Dieselmotoren zu investieren.

    2. Piotr Łukasz Wójs die probleme von e autos liegt in der Infrastruktur und der ladezeit. Ich glaube kaum jemand ist bereit 45min zu warten bis das auto aufgeladen ist. Dann muss noch auf Ökostrom umgestellt werden, denn sonst sind e Autos nicht wirklich umweltfreundlich. Aber das hab ich bereits erwähnt.Auf meine Argumente kannst du auch nicht eingehen, das zeigt schon mal das du einer bist der nicht mal 2 Schritte weiterdenkt. So und jetzt habe ich keine lust mehr zu diskutieren. Mal schauen was in den nächsten Jahren alles so entwickelt wird. Vielleicht ist die Zukunft nicht das E Auto sondern ganz andere Alternativen.

    3. Lucas Donhauser ja mein freund das hab ich doch gemeint das sie noch Probleme mit dem aufladen haben also(Infrastruktur und Ladestationen…) aber du hast Rech fertig mit diskutieren wir werden ja in paar Jahren weitersehen was kommt….schönen Tag noch

    4. naja die Autobauer entscheiden ja nicht wirklich selber was sie bauen. Die Investoren von VW beispielsweise haben vor kurzem erst entschieden, dass zunächst weiter auf Verbrennung statt auf Elektro gesetzt wird. Ob Elektro tatsächlich der Antrieb der Zukunft wird ist ja eh umstritten

  8. Ich steh zu VW, ich esse auch noch englisches RIndfleisch, trinke Cola, rauche Marlboro und gehe nach McDreck! Ihr Heuchler solltet euch mal ernsthaft einige wichtige Fragen stellen…!

    1. Wiso Heuchler. Mache alles drei fast nie oder nicht. Nur weil Dir Deine Gesundheit egal ist muss das nicht für andere gelten. Und jetzt komm mir nicht mit Lebensqualität – oder dem Rauchermaketing es schmeckt mir. Die Wahrheit ist kein Mensch mag die erste Ziegarette – das macht man weil man der Gruppe gefallen will. Ist nicht verboten -aber andere als Heuchler titulieren, weil man selbst dem Laster anhängt ist schon ziemlich daneben. Goethe hätte das gewusst :/

  9. Leute mit dem Update geht es bei vielen erst richtig los, verschieden Probleme können auftreten, aktuell kenne ich wen bei dem ist nun das Abgasrückführungsventil defekt verrußt. Es muss getauscht werden, weil der Wagen nur im Notlaufprogramm läuft, kosten 1300€, und wer zahlt die wohl? Genau der Kunde.
    Das Update ist in meinen Augen nur Augenwischerrei damit alle Menschen sehen VW hat was getan, weil der Staat es gefordert hat.
    Dabei ist es nichts, denn wenn es nur ein Update wäre was das regeln könnte, hätten sie es doch gleich gemacht.
    Ich habe gefragt ob sie mir entgegenkommen wenn ich mir einen neuen Wagen bei ihnen kaufe. Antwort : Ist vom Hersteller nicht vorgesehen! Aber mich als Kunden zu Betrügen war ja vorgesehen. Schade das war mal ein gutes Land und ein Made in Germany war eine Marke.
    Heute ist es wie vieles einfach nur alles Lüge!

  10. Bei 500 000 EUR im Jahr können die Jungs und Mädchen doch locker ein paar Millionen Strafe zahlen. Bis auf 1000 EUR im Monat sollte doch locker machbar sein. Tut Ihnen ja leid – dann ist voller Schadenersatz ja kein Problem. Verantwortung für Fehlverhalten voll übernehmen

  11. Wann kommt man endlich drauf, dass nicht nur VW auf diese Weise betrogen hat? Wann konzentriert man sich endlich auf den Master Mind: Die Bundesregierung, das Verkehrsministerium und das Kraftfahrtbundesamt? Diese wussten alle um die Fakten-sie haben diese erst möglich gemacht.

  12. Blödsinn, Diesel sollten schon inoffiziell vor 5 Jahren vom Markt verschwinden. VW ist nur Vorreiter mit versprechen dafür den E Auto Markt zuerst zu erschließen! Alles nur eine Alibifunktion zur Begründung der wirtschaftlichen Crashsituation, die nun ungebremst auf uns zukommt! Alles von langer Hand geplant und iniziiert! Mrd. Strafen – wegen falscher Agaswerte?! HAHAHA deutsche Fahrzeuge sind trotzdem die reinlichsten Autos der Welt, was soll der Lügenmist?

  13. Ich habe VW nie gemocht, aber was die Amis da abziehen finde ich unter aller Sau. Wenn man die Skandale der letzten 20 Jahre in USA betrachtet, was die sich alles geleistet haben ,sich jetzt aber als absolute Umweltschoner darstellen, da wird man wütend. Gerade die Amis die angefangen bei Atombombe und diversen Attentaten mit Zivilopfern setzen sich für die Umwelt ein, jetzt haben sie noch einen Sündenbock gefunden. Klar soll VW dafür bluten, aber nicht in dem Ausmaß, denn ein so großer Konzern ist ein grosses Teil der deutschen Wirtschaft und das passt den Amis natürlich sehr, damit können die Europa schön klein halten.

  14. USA und Abgasnormen zum Umweltschutz…Finden Sie den Fehler

  15. Es kann jeder Firma passieren , dass einzelne Mitarbeiter betrügen. Für mich ist der wahre Skandal wie der Konzern mit dem Dieselbetrug umgeht. Für mich hat es die Konsequenz nie mehr ein Auto aus diesem Konzern zu kaufen.

  16. erloschene Betriebserlaubnis, ich lach mich weg !!
    mit dem scheiß braucht mir KEINE Behörde mehr zu kommen.
    es sind 7 jahre lang Millionen von diesen stinkenden schrottigen VW tdi dieseln durch die gegend gefahren, die keinen einzigen abgaswert einhielten.
    wieso haben diese scheiß Behörden diese dreckskrücken nicht allesamt stillgelegt und erst nach einbau von ad-blue Systemen wieder auf die Straßen gelassen????
    es ist einfach unglaublich.
    gerade heute fuhr ein ziemlich neuer vw tdi vor mir und natürlich stank das ding unerträglich.
    nix dazugelernt!!

  17. wir können ja hier ne interne abstimmung zum thema ethik durchführen ;-).
    wer hätte denn von euch in der topmanagerposition den betrug mitgemacht, wenn es druck von oben gibt? ach ja, man muss natürlich ehrlich antworten ;-).

  18. ich mein sicher war (oder ist) das ne Riesen Sache. VW gibts weiterhin aber der kleine Arbeiter der rausgeschmissen wird, weil jetzt ja wo eingespart werden muss ob den horrenden Strafzahlungen leidet darunter. Was ich nur nicht ganz verstehe ist, sind die Kunden tatsächlich verärgert??? Ich mein wenn man den Verbrauchs- und Abgaswerten die im Prospekt stehen glauben schenkt ist man doch ein kompletter Idiot. Aber schon immer! ich mein du brauchst ja nur eine einzige Tankfüllung nachrechnen und wirst erkennen dass der tatsächliche Verbrauch nie mit den Herstellerangaben übereinstimmt. Aber das ist doch überhaupt nichts neues! Ich mein , klar den tatsächlichen Stickoxidausstoß kannst du selber nicht herausfinden, aber wenn der Verbrauch schon mal höher liegt als angegeben, dann kann man ja schon mal überlegen dass auch der Ausstoß im Faktor x höher ist.

    Und wer glaubt denn bitte dass das „Problem“ bei anderen Hersteller die moderne Common Rail Diesel verwenden nicht existiert? Das glaubt doch kein Mensch dass die Werte bei Opel, BMW, Mercedes, Fiat und den Franzosen passen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.