AMZPro

Amazon PPC Kampagne & Stratgie 2018 | Interview mit David Hach | #128 | AMZPro

Kostenloses Online-Training:  Wie du sofort eine profitable Produktidee findest, für die massive Nachfrage besteht – auch wenn du absolut keine Vorkenntnisse und noch nie etwas auf Amazon verkauft hast – Erfahre hier mehr!

Deine Amazon PPC Kampagne und Strategie ist nicht erfolgreich? David Hach ( ) ist Amazon Pay per Click Experte und plaudert in diesem Interview über best Practice Strategie.

Die meisten FBA Seller in Deutschland haben Amazon PPC Werbung auf der Todo Liste. Aber die wenigsten schaffen es hier eine gute Kombination von Sales und Acos. Viel schlimmer ist es für einige die völlig unkontrolliert die Werbeanzeigen laufen lassen. Das kann sehr schnell die Kosten explodieren lassen und die Amzon PPC Strategie geht nicht auf.

In diesem Video erfährt du auch einiges über die Amazon PPC Auswertung und warum der Acos nicht immer so wichtig ist.

11 Kommentare

  1. Die Lautstärke schwankt leider, so dass ich immer laut (Jens) und leiser (David) stellen muss um etwas zu verstehen. Ansonsten ein informatives Video.

    1. Amazon FBA - Produktion & Import - AMZPro sagt:

      wie immer der Ton. Wir optimieren dran 😉

    2. Kein Problem! 🙂 Deine Amazon FBA-Videos gehören jedenfalls zu den besten.

  2. Hallo Jens, danke für das tolle Video eine kurze Nachfrage: Ich bin jetzt in meiner Nische mit meinem Hauptkeyword auf Platz 2 der ersten Seite ,also ganz oben. Habe ich es richtig verstanden, dass es dann auch Sinn macht auf dieses Keyword KEINE PPC mehr zu schalten? Viele Grüße

    1. Hey 🙂
      Das würde ich anhand des CPC´s und der gesamten Ausgaben unter dem Keyword abwägen. Es kann Sinn machen das PPC für diesen Suchbegriff abzuschalten, jedoch solltest du dann definitiv das Ranking überwachen und direkt bei Rankingverlust wieder nachsteuern. Grundsätzlich lässt sich aber sagen dass wenn du nicht PPC schaltest, eben einer deiner Konkurrenten sich über dir platzieren kann, wodurch du Sales verlieren kannst, ist aber immer Abwägen über Ausgaben und Profit.

      Beste Grüße,
      David – AMZ Advertise 🙂

    2. Danke für deine Antwort. Es ist so: dieses eine Top Keyword frisst 90% meiner PPC-Kosten. Eine Alternative wäre auch einfach das Gebot etwas zu senken? Ich habe halt ein einziges Top Keyword auf meinem Produkt und alle anderen Keywords haben kaum Einfluss. Der Acos liegt bei 30%, dieses Keyword liegt so bei 1,25€ und ist für dieses Nischenprodukt sehr teuer, aber ich bin bisher immer mit Gewinn raus. Jetzt im Moment ist es halt so das ich fühle, dass ich zu viel in dieses Keyword bezahle. Finde das Thema sehr interessant und beschäftige mich selbst sehr gerne damit. Danke für dein tolles INterview. Denkst du eine Senkung des Gebots wäre eine Alternative?

      Viele Grüße
      Max

    3. Sorry für die späte Antwort! Wieviele Keywords verwendest du denn insgesamt in deinen Kampagnen? Ich hatte bisher noch kein Produkt bei dem mit detaillierter Keywordrecherche nur ein Keyword wirklich konvertiert. Wie hoch ist denn deine prozentuale Marge am VK? Falls du ca 30% Marge hast kann es Sinn machen den Acos leicht unter diese 30% zu steuern, jedoch nur wenn über dieses Keyword wirklich der Großteil an Traffic kommt um das Ranking maximal zu pushen.

      Es freut mich dass dir das Interview gefallen hat. Wenn du noch Fragen hast kannst du dich gerne unter info@amz-advertise.de melden, dann kann ich dich grob beraten 🙂

      Beste Grüße,
      David – AMZ Advertise 🙂

  3. Als Anregung fände ich es auch ziemlich cool wenn du noch ein Video mit seinem SEO Kollegen organisieren könntest und dich auch nochmal mit ihm unterhältst. Das wäre sehr spannend.

  4. Vielen Danke auch für das kritische Hinterfragen vo n PPC. *thumbsup*

  5. Ich fand das Ganze sehr oberflächlich und frei nach dem Motto, probier doch erstmal aus, hau nen bisschen Geld raus und dann schauen wir mal, ansonsten kommste halt zu uns und bezahlst…. So scheitert garantiert jeder Anfänger weil im das Geld ausgeht. Wenn ihr nach dem Motto auch optimiert, hoffe ich das diese kosten dann von eurem Honorar beglichen werden können, welches ja auch recht sportlich pro ASIN ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.