Amazon FBA by Marcus

Amazon verkaufen privat oder gewerblich? Für FBA Firma / Unternehmen anmelden?

Jack Nasher Online Academy

Amazon FBA als Privatperson oder als Unternehmer starten. Hier ist die Antwort. Hier geht es um die Frage wenn du dich bei Amazon anmeldest und deine Karriere als Verkäufer startest, willst du dich als Privatperson oder als Selbständiger anmelden. Vielleicht willst du sogar direkt eine GmbH gründen oder eine andere Firma wie eine KG oder ein eingetragener Kaufmann werden. Es soll darum gehen ob du einen Gewerbeschein brauchst oder alles privat betreibst. Ich also die Frage willst du es dir einfach machen oder möchtest du es dir Zukunft sicher bereiten? Die Antwort ist ganz einfach, melde ein Gewerbe an. Falls du nur diese Antwort gesucht hast kannst du das Video ab hier überspringen. Du kannst ja auch den Rest an hören und bekommst ein paar Tipps und Einsichten warum das so ist.

Es ist in Deutschland genauso wie im Ausland. Wenn du etwas kaufst mit der Absicht gewinnst du machen bist du ein Gewerbetreibender. Ich du musst noch nicht mal damit die Idee haben Gewinn zu machen. Dein Grund kann auch sein das du einfach Dinge hast die du loswerden willst, auch mit Verlust. Das Finanzamt sieht das dann als Einkommen aus selbstständiger Tätigkeit an. Auch wenn du das ganze nur einmalig machst sagen die dir das du die Absicht hattest einen Vorteil daraus zu ziehen. In dem Moment wo du dein ersten Verkauf gemacht hast bist du bereits Unternehmer.Amazon weiß das natürlich auch. Die lassen dich aber als privat Person anmelden weil du vielleicht wirklich nur ab und zu ein paar Dinge aus dem persönlichen Gebrauch verkaufst.

Das sind vielleicht Musik CDs oder deine Xbox Spiele. Das ist dann keine große Sache und für das Finanzamt meistens zu klein um sich darum zu kümmern. Es wenn du das Ganze aber zu häufig Machst dann werden die sich bei dir melden. Amazon sieht sich hier in der flicht kein Spielraum für halb legale Sachen zur Verfügung zu stellen. Deswegen werden wir dann schon von alleine aktiv. Ab einem gewissen Punkt wenn du einen bestimmten Umsatz erreicht hast, dann werden die dein Account einfach sperren. Dem Moment hast du alle Verkäufer Rechte auf Amazon verloren. Dann bekommst du die Aufforderung ein Gewerbe anzumelden.Wenn du wirklich nur privat tätig warst ist das nicht so schlimm für dich. Dann hast du nur ein paar Kleinigkeiten an Angeboten drin. Da erstellst du einfach einen neues Mitgliedskonto und stellst deine Angebote neu ein. Aber wenn du als Firma auf Amazon erfolg hast, dann sind deine Artikel Einträge dein Kapital. Denn es hat Arbeit gekostet Top Positionen in den Kategorien zu erlangen. Wenn Amazon dich dann sperrt wird das ein Desaster für das du besser im Voraus planst, um das zu vermeiden!

10 Kommentare

  1. Hi Marcus,
    heißt das, dass es nicht möglich ist, sowohl einen privaten wie einen gewerblichen Amazon-Seller-Account zu haben? Natürlich jeweils mit eigenen Listings.
    PS: toller Channel. Arbeite mich gerade chronologisch durch 😉

    1. hi Georg, danke für dein Lob! Da eine GMBH eine eigenständische Person ist, ja. Es gibt auch Unternehmer die betreiben mehrere GMBHs gleichzeitig. Die können dann auch mehrere Seller Central Accounts haben

  2. Eine Gbh gründen? Ich vermute du meintest Gmbh.

    Nettes Video

  3. Hi Markus, danke für deinen wertvollen Content.
    Gibt es einen Trick bzw. einen Fachbegriff der sich bei der Anmeldung eines Gewerbes sehr gut eignet, wenn es um die Beschreibung geht was man verkauft, sodass man sein Gewerbe nicht für jedes neue Produkt anpassen lassen muss?
    Ich freue mich über eine Antwort.

    1. ich würde mir einfach Versandhandel im Internet eintragen lassen

  4. Kann ich als Amazon fba Händler weiterhin gesetzlich versichert bleiben?
    Danke im Voraus

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.