Apfelringe zum Snacken sind ein leichtes Fingerfood Rezept

Die ONLINE – Videokurse rund um die tägliche und energiereiche Ernährung der Kinder in der Schulzeit – Erfahre hier mehr!

Dafür brauchst du:
3-5 große Äpfel
1 Ei
240 ml Buttermilch
120 g Mehl
145 g Zucker
1/2 TL Backpulver
5 g Zimt
1 Prise Salz

So geht es:
Wasche die Äpfel und schneide sie in dicke Scheiben.
Entferne das Kerngehäuse, sodass ein schmaler Ring übrig bleibt. Dafür kannst du es mit einem Glas ausstanzen.
Tupfe die Äpfel mit etwas Küchenrolle ab, damit überschüssige Feuchtigkeit aufgesogen wird und die Panade besser hält.

Verquirle das Ei und mische es mit der Buttermilch.
Mische Mehl, 30 Gramm Zucker, Backpulver, 2 Gramm Zimt und eine Prise Salz in einer Schüssel.
Nun mischst du die nassen und trockenen Zutaten. Gut rühren, damit es keine Klümpchen gibt!
Erhitze etwas Öl. Du brauchst keinen Topf voll mit Öl, die Ringe können auch in der Pfanne in einer recht dünnen Schicht Fett frittiert werden.

Tauche die Apfelringe beidseitig in den Teig und frittiere sie, bis sie goldbraun sind. Auf einem Stück Küchenrolle kannst du das überschüssige Fett loswerden.

Währenddessen mischst du die übrigen 115 Gramm Zucker und 3 Gramm Zimt und ummantelst die Apfelringe damit. Bon appétit!

3 thoughts on “Apfelringe zum Snacken sind ein leichtes Fingerfood Rezept

    1. Ich würde auch nur das Kerngehäuse ausstechen, ansonsten bestimmt lecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.