Dokumentation

Benutzt und gesteuert – Künstler im Netz der CIA [Doku deutsch]

Entdecken Sie, Wie Sie Kostenlos Freie Energie Beziehen Können Und Damit Ihre Stromrechnung Halbieren Oder Ganz Abschaffen Können – Erfahre hier mehr!

Benutzt und gesteuert – Künstler im Netz der CIA

Der amerikanische Geheimdienst CIA finanzierte nach dem Zweiten Weltkrieg enorme Summen, um hochrangige europaeische Kuenstler und Schriftsteller zu manipulieren. Die Dokumentation weist nach, dass die Einflussnahme des CIA bis in die Redaktionen westdeutscher Verlage und Sendeanstalten reichte und dass prominente Kuenstler wie der spaetere Nobelpreistraeger Heinrich Boell unwissentlich fuer den amerikanischen Geheimdienst taetig waren. Mehrere hundert Millionen Dollar investierte der US-Auslandsgeheimdienst, um in einer der groessten Nachkriegsoperationen ein weltweites Kulturnetz zu knuepfen.

Zentrum der CIA-Aktivitaeten war der "Kongress fuer kulturelle Freiheit" — eine Organisation mit Sitz in Paris unter vollstaendiger Kontrolle der dort taetigen US-Agenten. Nationale Zweigorganisationen unterhielt der "Kongress" in saemtlichen Staaten Westeuropas. Und die Pariser Zentrale finanzierte in grossem Stil "Kongress"-Zeitschriften fuer den Einsatz in Afrika, Lateinamerika und den arabischen Laendern. Ziel war der Kampf fuer amerikanische Werte in Bildender Kunst, Literatur und Musik. Insbesondere sozialkritische Intellektuelle und Kuenstler aus dem linken Lager waren fuer den "Kongress" von Interesse.

Mit geheimdienstlichen Mitteln sollten sie marxistischen Einfluessen entzogen und fuer den Einsatz an der US-Kulturfront bereitgemacht werden. Als franzoesische Plattform der Einflussnahme diente die Zeitschrift "Preuves" unter dem Soziologen Raymond Aron. In Deutschland sammelte der "Kongress" seine ahnungslosen Kulturtraeger im Umkreis des Blattes "Der Monat". Die Finanzierung uebernahm ab etwa 1958 die CIA. Zu den Mitarbeitern gehoerten die wichtigsten Vertreter des westdeutschen Journalismus und der Verlagswelt.

Neben Stuetzpunkten in Westberlin, Muenchen und Frankfurt am Main verfuegte der "Kongress" ueber eine Niederlassung in Koeln mit hochrangigen Beziehungen, die in die Redaktionen saemtlicher grosser Fernsehanstalten und Printmedien reichten. Unter anderem wurde auch um Heinrich Boell geworben — mit Erfolg, wie die Dokumente bestaetigen.

Der spaetere Nobelpreistraeger arbeitete dem "Kongress" und seinen Organisationen ueber mindestens zehn Jahre zu — ohne die Hintergruende zu kennen, wie Guenter Grass, eine andere Zielperson der CIA, vermutet. Nicht nur auf Boell und Grass hatte es der "Kongress" abgesehen. Die erste Riege deutscher Literaten, bildender Kuenstler, Musiker und Kunstkritiker stand im Fadenkreuz der CIA und stellte sich, meist unwissentlich, zur Verfuegung.

"Benutzt und gesteuert — Kuenstler im Netz der CIA" folgt den Spuren der geheimdienstlichen Kulturarbeit anhand zahlreicher Dokumente, die in US-Archiven lagern und ueber die damaligen Arbeitszentren in der Bundesrepublik Auskunft geben. Die Dokumentation entstand nach dreijaehriger Recherchearbeit, die Anlass zur Neubewertung der Kulturszene im Nachkriegseuropa gibt.

TAGS:
"dokus" "dokumentationen" "documentation" "repo" "report" "reportage" "interview" "fernsehn" "fernsehen" "online tv" "onlinetv" "streamtv" "streaming" "stream tv" "online stream" "online streaming" "kabel eins" "kabel 1" "rtl" "sat1" "sat eins" "rtl" "rtl 2" "berlin tag und nacht" "toto und harry" "terra x" "terrax" "k1 reportage" "online anschauen" "online ansehen" "two and a half man" "king of queens" "big bang theory" "mobile ads" "youtube mobile" "live tv youtube" "youtube tv" "german" "deutsch" "germany" "deutschland" "globalisierung" "hitler" "geschichte" "weltkrieg" "polizei" "zuhälterei" "prostitution" "rotlicht" "skandal" "breaking news" "today news" "aktuelle nachrichten" "nachrichten heute" "zdf neo" "zdfneo" "arte" "kunst" "politik nachrichten" "unetrhaltung" "lustig" "dokus online ansehen" "serien stream" "serien anschauen" "kinoxto" "kinox to" "moviez" "movies" "moviez2k" "raid rush" "download" "rapidshare" "megaupload" "boerse bz" "boerze" "gulli" "torrent" "emule" "kazaa" "sft loader" "jdownloader" "youtube videos donwloaden" "youtube donloader" "youtuber downloader plugin" "medien nachrichten" "ard" "weltuntergang" "21.12.2012" "aufdeckung" "enthüllung" "amerika" "iphone 6" "cod4" "ipad 4" "google" "adsense" "earn money" "fast earning" "monetarisieren" "steuern" "we love" "official" "offiziell" "plugin" "marketing" "sendung" "sendungen" "fernsehsendung" "programm" "fernsehprogramm" "kinoprogramm heute" "kinofilme" "fernsehzeitung" "tv movie" "tv spielfilm" "sky" "sky programm" "sky am computer" "free sky" "premiere"

4 Kommentare

  1. Es hat ja funktioniert! Das lendenlahme Europa hat brav gespurt. Und tut dies noch heute. Die ganze Welt wird von dem Geschwür USA zersetzt, ja aufgefressen. Immer mehr erkenne ich: kein System wird je Erfolg haben, solange der Mensch evolutiv nicht entscheidend weiter ist. Dank Gier, Missgunst und herrschendem Machtgefüge wird jedes System letztlich ad absurdum geführt werden. Was für ein Trauerspiel.

  2. Böll das trojanische Pferd gegen die Arbeiter und Völker. Manipulation bis zur Kotzgrenze!

  3. wundern tut mich da nichts mehr. und die wenigsten haben da was aus Überzeugung oder Patriotismus getan. GELD und GIER waren und sind immer noch der beste Motivator. Weiches Weißbrot mit Kaviar drauf schmeckt halt auch besser also trockenes und hartes Schwarzbrot.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.