Erfolgreich

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

Pixabay

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

Es ist das wichtigste Gesetz überhaupt. Nur wo eine Ursache ist, kann auch eine Wirkung sein. Umgekehrt muss aber auch jede Wirkung ihre Ursache haben. Vor jedem Ereignis steht eine ursächliche Handlung.

Die größten Philosophen unserer Welt haben die Ansicht vertreten, dass neben der physischen Ebene noch eine geistige, immaterielle Ebene bestehen muss. Diese immaterielle Welt sei die “Ursachen-Ebene”, nach der sich die materielle Welt ausrichte. Die materielle Welt sei die “Verwirklichung” dieser geistigen Energien.

Vor jeder Wirkung in unserer Welt stehe eine Ursache in der geistigen Welt. Die zunächst klaren Gedanken des Bewusstseins werden meist auf dieser Ebene umgewandelt, um dann in der physischen Ebene eine entsprechende Wirkung zu erzeugen.

Das, was Max Planck als die “Kraft eines bewussten intelligenten Geistes, der die Atomteilchen in Schwingung versetzt und sie zum winzigen Sonnensystem des Atoms zusammenhält” bezeichnete, ist der unsterbliche Geist, der die physische Materie steuert. Der Geist hat Macht über die Materie. Die Materie folgt lediglich den stärkeren Gedankenimpulsen und richtet sich nach diesen aus.

Was liegt also näher als die Frage nach dem richtigen Denken? Wer verstanden hat, dass die Welt nur die Wirkung, der Geist, das Denken aber die Ursache ist, muss zwangsläufig seine gesamte Lebenseinstellung ändern und nach diesen neuen Grundsätzen leben.

Als oberstes Gebot gilt:

NICHTS IST UNMÖGLICH – DER GEIST KANN ALLES. DIE MATERIE UNTERLIEGT DEM GEIST UND RICHTET SICH NACH DIESEM AUS.

Prägen Sie sich dieses Gebot tief ein. Denken Sie in jeder Situation daran. Sie selbst gestalten Ihre Umwelt: Durch Ihr Denken!

URSACHE = WIRKUNG

GEIST

URSACHE = WIRKUNGSBEEINFLUSSTES URSACHENDENKEN

WIRKUNG

“Mir geht es so schlecht…”, “Die Arbeit macht mir keinen Spaß…”, “Der Partner ist der falsche…” – stellen Sie sich die Wirkungen auf dieses “wirkungsbeeinfluSSte Ursachendenken” vor! Die Ursache für eine neue negative Wirkung wird damit geschaffen!

Wer den Unterschied zwischen Ursache und Wirkung nicht kennt, kommt in eine Teufelsspirale, die nach außen hin durch die fortlaufende gedankliche Verstärkung immer größere und schlimmere Auswirkungen zeigt.

Daher auch: “Eure Feinde werden eure Hausgenossen sein.” Der einzige Feind sind die eigenen Gedanken. Die ‘Teufelsspirale” wird erst unterbrochen bei Gleichgültigkeit, etwa dem Gedanken “Jetzt ist mir so und so schon alles egal”.

Damit hört das Bewerten der Situation auf, man lässt negative Gedanken negative Gedanken sein und konzentriert sich auf etwas Neues. Nur ist dann bei dem Neuen meist das gleiche der Fall. Der Fehler: Kommt nach einem Versuch ein Misserfolg, ist dieser nur auf das frühere negative Denken zurückzuführen. Allein schon der Gedankengang “Hoffentlich klappt es…” ist in sich negativ, da in dem Wort “hoffen” Angst und Zweifel stecken. Die einzig richtige Antwort auf einen Fehlschlag ist ein neuer Versuch. Gemäß dem Gesetz des Erfolges wird dies auch durch die Misserfolgs spirale gelehrt.

Der neue Versuch (der wirklich ernsthafte) wird erst nach Gleichgültigkeit gestartet. Ein ewig ‘ langer Lernprozess. Das Ergebnis wird im Endeffekt das gleiche sein (irgendwann wird jeder Mensch erfolgreich sein), der zeitliche Unterschied aber ist gravierend.

Deshalb: Wenn Sie, einen Wunsch haben, verwirklichen Sie ihn in folgender Reihenfolge:

  1. Geben Sie Ihrem Wunsch die Chance der Entfaltung. Würgen Sie ihn nicht schon vorher ab mit der Bewertung “Das schaffe ich nie”. Seien Sie Optimist.
  2. Treffen Sie die Entscheidung, alle Zweifel auszuschalten. Die Natur hat phantastische Dinge hervorgebracht – der Mensch ist die Krone der Schöpfung -, weshalb sollte Ihnen die Erfüllung Ihres im Verhältnis dazu kleinen Wunsches nicht auch gelingen?
  3. Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf. Gehen Sie alle Möglichkeiten ungehindert gedanklich durch, auch die verrücktesten.
  4. Entscheiden Sie sich für die beste der gefundenen Möglichkeiten.
  5. Sie haben damit eine Identifikation mit dem Wunsch erreicht. Es herrscht innerlich bereits eine Vorfreude. Diese Spannung müssen Sie nützen. Und handeln. Handeln und handeln…

Bei einem Misserfolg denken Sie einfach wieder an das Ziel – schon ist die innere Spannung wieder vorhanden – und es geht weiter.

Sie sehen: Sie können arbeiten und lernen, soviel Sie wollen – solange Ihre Strategie in bezug auf die Ursächlichkeit falsch ist (sie ist unter Garantie falsch, weil wir alle aus dem gleichen System stammen), verlaufen alle Anstrengungen immer wieder im Sande. Werden Sie aber ursächlicher, dann wächst Ihr Erfolg von ganz allein – er wächst in Bereiche, die Sie sich jetzt noch gar nicht vorstellen können.

Die Teufelsspirale wird zur Glücksspirale:

Plan, Erfolg, Freude, Bewunderung, Anerkennung, Beliebtheit, Glück, neue Erfolge …

Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind. Henry Ford

Eine Erfolgsformel kann ich dir nicht geben; aber ich kann dir sagen, was zum Misserfolg führt: der Versuch jedem gerecht zu werden. Herbert Bayard Swope

Wenn man erfolgreich ist, dann überschlagen sich die Freunde, aber erst wenn man einen Misserfolg hat, dann freuen sie sich wirklich. Harry S. Truman

DAS GESETZ VON URSACHE UND WIRKUNG

  1. IM DIENST DESSEN, WAS WIR VERWIRKLICHEN WOLLEN.
  2. JEDER GLAUBE IST EINE URSACHE, UND JEDER INNERE ODER ÄUSSERE ZUSTAND IST EINE WIRKUNG!

III. WAS IMMER WIR TUN UND ERLEBEN, ALLE EREIGNISSE UND UMSTÄNDE UNSERER EXISTENZ SIND REAKTIONEN UNSERES UNTERBEWUSSTSEINS AUF UNSERE GEDANKEN!

  1. EIN GEDANKE IST DAS, WAS WIR FÜR MÖGLICH HALTEN.

„Ohne dass einmal etwas schief ging,
ist nie einer Meister geworden.“

Schottische Weisheiten

Du bist hier richtig, wenn du dein Leben liebst und weißt, dass noch mehr möglich ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.