NDR Doku

DDR-Leistungssportler: Kindheit unter Qualen | Sportclub Story | Sportclub | NDR

Traffic kaufen für Ihre Webseite oder die Google Suche – Erfahre hier mehr!

Rund 1.000 ehemalige DDR-Leistungssportler haben mit den Spätfolgen von übermäßigem Training, Medikamenten und Doping zu kämpfen. Für ihren Medaillen-Traum bezahlten sie einen hohen Preis.

55 Kommentare

  1. Ich wusste schon vor dem Runterscrollen, das irgendein Depp wieder solche Kommentare von sich gibt. Danke Peter Lustig. Vielleicht doch erst nochmal nachdenken…

    1. ijustwantanamemylord Er meinte in etwa, dass die beiden Sportlerinnen ja immer noch selbst schuld sind und nicht rumheulen sollen. Wurde wohl gelöscht, der Kommentar.

  2. schon schlimm was damals war, ist heute vereinzeltvund in anderen Ländern denke noch nicht viel anders…

    1. Nati Whatever bist du dumm?!
      Es wurden nicht umsonst kommunistische Länder aufgezählt

    2. MissZoey007 Mit dem ersten Satz hast du dich bereits disqualifiziert. Du hast keine Aufmerksamkeit verdient 🙂

    3. in jedem leistungssport wird gedoped. bei den geldsummen, die da fließen.

    4. wenn sowas in europa oder in den usa heutzutage passiert, dann aufgrund von einzelnen personen..wer in dem video aufgepasst hat, hat bemerkt, dass es sich damals um ein staatliches system handelte

  3. Sehr interessante Doku, mit tun die Mädchen leid was sie durchgemacht haben, ich hoffe sie finden ihren Frieden jetzt als Erwachsene!!

    1. Naja, mit chronischen Schmerzen und Trauma dürfte das schwierig sein

    2. Ja, aber die kennt doch kein vollkommen Sorgenfreies leben^^

  4. Ich hatte ziemlich lange bei einem Trainer Unterricht, der früher DDR nationaltrainer war. Ich kann diese Mädchen gut nachvollziehen.

    1. Lotti Mia Ich hatte eine Trainerin die damals Sportlerin war und die war auch schlimm, im Trainingslager mussten wir anstatt geplante 8h Sport 12h Sport machen und als ich mir das Bein so stark verletzt hatte, dass ich kaum noch laufen konnte musste ich immer noch so viel trainieren!

  5. Zuerst die Kinder mit Tabletten vollstopfen, um die Leistung zu Steigern und sich dann Sexuell an ihnen vergehen und die Leistung somit wieder auf dreckigste weise zu senken, dieser verfluchte Abschaum.

    1. s200able 300 ich fühl dich voll! Was erlauben sich solche Menschen, wie können solche Leute nachts noch schlafen ???

    2. s200able 300 an welcher Stelle genau wird der sexuelle Missbrauch thematisiert?

  6. So unverschämt mit dem Wiegen und überhaupt dem Gewicht. Klar, muss man schlank sein in dem Bereich, aber das geht gar nicht. Vor allem bei 300 Gramm. Die können ja sogar durch normale Wasseransammlungen entstehen. Ätzend, so was.

    1. Krissi C bei rhythmischer Sportgymnastik geht es auch um Ästhetik, da spielt das Aussehen eine große Rolle, genauso der Körperbau und die Proportionen. Wobei diese Mädchen ganz klar unterernährt waren und das weder ästhetisch noch gesund war.

    2. das wird bei der RSG so ernst genommen weil Zunahme krass auf die Gelenke geht. (nicht, dass ich hungern unterstütze, aber Zunahme ist halt einfach suboptimal)

    3. vorallem schwankt das Gewicht ja auch teils wegen der Regel oder halt einfach mehr Muskeln oder so

  7. Als die eine Frau erzählt hat, dass sie zu schwach war um den Stift zu halten ist mir das ganze echt nah gegangen. Das ist wirklich nicht mehr normal. Dass ihnen das Essen verweigert wurde, sie versuchten sich selbst zu verletzten, schlimme Schmerzen hatten, nicht nach Hause durften und dann auch noch belogen und mit Medikamenten vollgepumt wurden hat mich wirklich geschockt. Ich bin selbst in dem Alter und deswegen geht mir das ganze um so näher! Das ist doch kein Umgang mit Kindern !

    1. Also wenn du denkst dass Top Sportlerinnen in jedem Bereich alles Essen dürfen was sie gerne hätten oder nicht dopen dann hast du keine Ahnung von der Welt.
      Ja es gibt immer ausnahmen wie bei diesen Mädels, aber du wirst NIE im Profilsport kommen wenn du nicht 100% korrekt ist, und 0% Übergewicht hast.

    2. Eltern haben ihnen gesagt, sie können abbrechen. Haben die Mädchen nicht gewollt.

    1. ich finds krass, dass er das alles „schön“ redet, nur weil die nicht umgekippt sind, weil die wahrscheinlich so trainiert waren

    2. er tut so als wäre er so viel besser gewesen als die Trainer…

    3. Wo er erst erzählt, dass diese Blutbestrahlung bei der Rhythmischen Sportgymnastik nicht gemacht wurde – weil so große Nadeln in so kleinen Mädchen unverantwortlich wären. Und dann alle drei ihre Erinnerungen an genau diese Therapie reflektieren…
      Das gleiche wo er sich nicht an Doping oder Tests erinnert, aber dann seine Unterschrift unter „negativen“ Tests steht.
      Da muss nichts weiter zu erläutert werden.

  8. Zuerst sagt der Arzt er sah keine Krankenwagen im Hintergrund der Mädchen, dann sag er es gab Todesfälle…?

    1. Das bezog sich nicht auf die Mädels in der Sportgymnastik – richtig zuhören.

  9. Dieser Arzt lügt ohne rot zu werden. Das ist einfach unfassbar. Generationen von Sportlern wurde das Leben zerstört und er sitzt dort und lügt den Leuten ins Gesicht.

  10. Das sind leider Einzelschicksale. Ich habe 10 Jahre Geräteturnen in der DDR als Leistungssport erlebt und es war
    eine sehr schöne Kindheit. Das Leben war nicht streng geregelt sondern geregelt. Man wurde täglich aus dem Kindergarten oder der
    Schule abgeholt und zum Training gebracht. Dann wurde 2 Stunden trainiert und danach unter Aufsicht der Trainer Hausaufgaben gemacht.
    In der Zeit bin ich in so viele Ferienlager / Trainingslager gekommen welche nur Leistungssportlern oder der oberen 10000 vorbehalten waren. Alles unter der Leitung der NVA bei Dynamo Dr. Richard Sorge. Wer mit dem Training nicht mithalten konnte wurde irgendwann aussortiert. Es gab keine Medikamente oder irgendwelche Experimente. Es war nicht alles schlecht. Ich habe sehr schöne Erinnerungen und bin stolz auf meine Medaillen.

    1. Schön das es wenigstens bei manchen so war, aber die Aussage  “ Wer beim Training nicht mithalten konnte wurde irgendwann aussortiert“ sagt für mich persönlich schon alles über die Stimmung und das Verhalten dieser Trainer, Ärzte,… aus. Meiner Meinung nach OHNE WORTE !!!

    2. Wenn es Einzelschicksale wären, wäre es nicht „leider“, es wäre zum Glück!!!
      Diese Medikamente die in den Trainingslagern und Einrichtungen den Kindern gegeben wurden, sind heute getestet, und dem Paracetamol, Vitaminen oder anderen Schmerzmitteln waren Hormone oder Anabolika untergemixt. Heute wissen wir das! Und natürlich hast du als Kind warscheinlich nix davon gesehen, diesen Prozess mit dem Doping und dem ultra hartem Training haben ja die Kinder mitbekommen die nicht aussortiert wurden. Natürlich ist Sport nicht schlecht, und viele hatten bestimmt Spaß daran. Aber hast du diesen Film richtig gesehen?? Die Bilder von den ganzen Mädchen mit Augenringen und krass erschöpftem Ausdruck?? So ein hartes Training hält keiner durch ohne Medikamente, glaub mir das. Zu sagen es sind Einzelfälle, ist fast respektlos gegenüber der ganzen Opfer, die heute noch an schlimmen Schmerzen leiden, und schlimme Krankheiten haben wegen dieser Vergangenheit.

    3. Tja, meiner Kollegin wurden HEIMLICH Medikamente verabreicht. Das kam alles erst später raus. Bei denen die gesundheitliche Probleme bekamen. Woher willst du also wissen, dass du nicht ebenfalls ein Versuchskaninchen warst?

    4. Eye in the Sky
      du warst demnach nicht ab der 4.klasse in einem internat,nicht auf sportschule und auch nicht die art leistungssportler, von denen hier berichtet wird und was ich auch selber weiss.
      du hast sport damals auf leichterer und wie es auch sein sollte, angenehmerer ebene erfahren.
      medaillenhoffnungsträger darin wurde viel investiert…in jegliche richtung

    5. Hand!GEMACHT Naildesign by Melanie Azeroth sagt:

      Eye in the Sky warst du in der Nationalmannschaft? Das ist ein Aspekt, den du nicht vergessen darfst!

  11. Dieser Arzt, wie er sich versucht zu rechtfertigen und einfach nur lügt, geht echt garnicht!

  12. Das dieser Arzt nicht dazu steht, dass sie damals Mist gebaut haben, wiederlich!

  13. Ich glaube der Arzt hat sich das schon so lange schöngeredet, dass das für ihn keine Lügen mehr sind… er glaubt selbst dass er nichts falsch gemacht hat…

    1. Wahrscheinlich. Ekelhaft.
      Und wahrscheinlich hat nicht nur er sich das schöngeredet, sondern andere haben das Schönreden ihm schon beigebracht – während seiner Ausbildungszeit und als er noch jung war und so. Ekelhaft.

  14. Der Arzt meint das ist bei Leistungssport normal ist Schmerzmittel zu bekommen, das stimmt nicht.
    Ich mache auch Leistungssport, aber ich bekomme keine Schmerzmittel.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.