NDR Doku

Dorf macht glücklich | die nordstory | NDR

Traffic kaufen für Ihre Webseite oder die Google Suche – Erfahre hier mehr!

Heckenbeck ist ein besonderer Ort. Alteingesessene und Neubürger haben hier eine Heimat gefunden. Der Film spürt diesem Phänomen nach und taucht ins alternative Landleben ein.

41 Kommentare

  1. Die Leute und der Ort sind mir echt verdammt sysmpatisch 🙂

  2. ich esse auch lieber fleisch von unseren eigenen kühen als der kram aus dem supermarkt weil in kuhfutter ja auch soja ist und das ist meist genenmanipuliert weil es aus amerika kommt

    1. Ich bin ja Flexitarier…aber deine Aussage (2. Klasse Grundschule), lässt sogar Ideen sterben!

    2. ole eilers12345 an die Milchkühe wird aber auch oft Soja verfüttert in gemahlener Form also in Form von Mel so ähnlich wie ccm

    3. Klaus Baumboy: wie kommst Du zu diesem Schluss? Wenn Weizen aufgrund seiner Genmanipulation Unverträglichkeit beim Verzehr auslöst, ist der Nährwert ganz erheblich reduziert!

    4. bio ist die Lösung, am besten demeter oder bioland qualität

    5. Harry geil! Genmanipulation ist nicht persäh schlecht wird nur schlecht gemacht!

  3. Prost Kaffee! Ach einfach herzlich die alten Damen.
    Alte Werte muss man einfach erhalten!

  4. die Kinder dürfen dich aussuchen wann sie zur schule gehen ? geil!!!

    1. +Tom Hendrick Becker

      Das stimmt gar nicht, Heckenbeck ist toll. Du bist nur ein von der Lügenpresse manipulierter Faschist.

    2. +Musicalsforever 00 Lucas!!! auch hier? 😀

  5. Also sozusagen das Ländliche Kreuzberg. Mit diesen Ökomuttis und dem alternativen Lifestyle, dabei vertreiben die wahrscheinlich die alt eingesessenen.

    1. warum sollten sie? Die „Alteingesessenen“ sollten sich freuen, dass ihr schönes Dorf nicht vergreist

  6. Die negativen KRitiken sowie Vorteile könnt ihr Euch hier in den Kommentaren sparen.
    Ich habe schon viel von denen gehört. Letzte Woche sowie heute habe ich einige kennenlernen dürfen.
    Derzeit wohne ich in dieser Region. Heckenbeck ist also nicht weit. Sie haben einen Weg eingeschlagen, der genau richtig ist. Im übrigen würde sich Herr Weil über mehr solcher Dörfer freuen. Das hat er.. auch bei NDR .. .in einem Kurzbericht erwähnt.

    Ich finde die Art und Weise des Lebens toll. Ich komme aus dem Dorf. Aber in der heutigen modernen Zeit sterben Dörfer aus… Heckenbeck nicht.

    Die Heckenbecker, die ich kennenlernen durfte, finde ich symphatisch, nett.., sehr schlau … und gebildet… Sie haben auch Berufe … wie Du und ich …

    Erstmal hinfahren.. Ihre Art kennenlernen .. das System verstehen… erst dann kann man seine Meinung fair und ohne Beleidigungen äußern.

    1. Hallo Michael, Du schreibst Du kennst einige Heckenbecker: sind Ruth und Jojo noch dort und machen Musik oder sind sie weggezogen; hatte sie vor etwa 12 Jahren dort besucht. Ueber eine Antwort wuerde ich mich sehr freuen. LG

    2. Menzi Muckeli
      ich muss dich enttäuschen.
      1x wurde Holz an meinen Kumpel geliefert und heute dort ein Baum strategisch gefällt. in Heckenbeck selbst war ich nicht.

    3. Menzi Muckeli sie wohnen nicht mehr dort, kommen aber abundzu wieder nach Heckenbeck

  7. Ich möchte auf dem Land nicht unbedingt Städter haben. Die sehen meist nur die romantischen Aspekte, aber beschweren sich wenn es mal vom Hof riecht, oder der Mähdrescher auf den Sonntag oder Nachts piepst.

    1. dann erzähl hier nix von Ziegenställen und Erdbeerfeldern, sondern sitz einfach da und halt die Klappe.

    2. Entscheidest Du hier wer hier was schreibt oder nicht? Ich mag es nicht wer anderen Leuten unbekannterweise den Mund verbietet und das ohne jeden Grund. Meinst Du nicht das ist hier ziemlich daneben?
      Denk mal nach…;-)
      Aber dennoch stimmt nicht nur vieles was Du schreibst sondern auch traurig…schon deshalb weil das bei und langsam hier alles so DDR like durch die Hintertür werden soll. Kleinbauern und Dörfer sind da leider nicht definiert. Ich finde diese Entwickelung schwachsinnig.:-)

    3. Vielleicht sollte man halt nicht in einen Vorort ziehen und da dann Landleben erwarten. Dann beschwert sich auch keiner über den Hahn.

    4. die luftverpester mit kooockel- holz gelber sack müll verbrenner im dorf sind unerträglich. da sollte man wieder faustrecht einführen !

    5. Ich hab noch nie soooo gelacht..:-)…Faustrecht wegen Holz verbrennen….

  8. Einfach klasse die Doku. So was könnte ich mir Stunden lang anschauen ..

  9. Wenn das Dorf ein Vorort einer Stadt ist und dazwischen noch genug Feld und Land liegt isses der ideale Wohnort, nicht zu weit weg von der Stadt aber noch noch weit genug für Ruhe und gute Luft 😀

  10. Die Auszubildende vom Obstbauern ist doch die selbe wie die von der Gemüsefrau? oder täusche ich mich da?

  11. Wer Tiere selbst schlachtet, um Fleisch zu essen, hat hier den einzig richtigen Weg gewählt ! Wenn das Schule macht, würde sich der Fleischkonsum relativieren und die Massentierhaltung wäre vorbei, da es die meisten eben nicht fertig brächten bsw. für ihre Salami zu töten. 😉 Und auch an die junge Frau, die mit dem Gedanken spielt, ob sie ein schlechtes Gewissen haben müsse, ich kann da eindeutig sagen: nein ! Absolut nicht, es ist das normalste auf der Welt, das Tier hat glücklich und bis zu seinem Tod in Freiheit gelebt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.