NDR Doku

Drei-Sterne-Küche | Wie geht das? | NDR

Traffic kaufen für Ihre Webseite oder die Google Suche – Erfahre hier mehr!

In der Spitzengastronomie sind in der Küche und beim Service Konzentration und Präzision unerlässlich. Ein Blick hinter die Kulissen eines Drei-Sterne-Restaurants in Osnabrück.

68 Kommentare

  1. wieso haben alle köcher immer pickel? oder is das immer zufall?^^

    1. Ich habe noch nie soviel geistigen Dünnschiss in so wenig Wörtern wie bei euch Deppen gelesen . Selbst für den erfahrensten Sonderschullehrer würdet ihr eine Herausforderung sein . In diesem sinne ……..

    2. Kommt vermutlich durch die warme, feuchte Luft in der Küche

    3. naja denke nicht, denn in regionen wo das wetter so ist haben die leute das auch nicht

    4. BustaDeluxe bin seit 20 Jahren koch das ist Zufall denn ich habe nie Pickel oder fettige haut

  2. Da sieht man es mal wieder… wir Köchr kriegen nur den Drecksfraß…

    1. Wo essen die bitte „Drecksfraß“ ? Die armen Köche…. Brauchst du ein Taschentuch?

    2. Is auch eine Frechheit, wieso bekommen die 15 Köche nicht jeden Tag Rinderfilet um 300€ das Kilo zu essen, is ja immerhin kostenlos, da kann man schon 30.000€ im Monat für die Köche rausballern…

    3. glaub mir du willst nicht jeden tag 3 sterne Gerichte essen. Soll ja auch was besonderes sein oder? Diese Köche sind auch nur menschen und sind wohl überaus gut bedient mit diesem “Drecksfraß“

    4. Ich denke, dass so ein Essen, von Profiköchen dieser Güte zubereitet, auch sehr lecker ist. Und im Gegensatz zur gehobenen Küche macht es halt auch satt.

    5. Niklas Lenders Spiegelei ist geil! Ehrlich gesagt sehen die anderen Gänge eklig aus! Koreandermilch D:

  3. Die Bezahlung der Köche ist ja wohl ein Witz. 1300 Euro Netto, nach Tarif? Hut ab, 3-Sterne im Ausnutzen der ausgebildeten Köche, die sich tag täglich den Ar… aufreißen und dann wird ihre Arbeit so mies entlohnt.

    1. Deister-Süntel-Pilzfreund sagt:

      Zitat: „ist das euer Ernst??“ Zitat Ende.

      Was?

      Zitat: „Ich glaube kaum das ihr beide mitreden könnt“ Zitat Ende.

      Aso ich kann schon mal bei so ziemlich allem mitreden, da ich ein überdurchschnittlich breitgefächertes Wissen besitze, außer es geht zum Beispiel um das Entfernen einer Gallenblase. Da muss ich dann passen.

      Zitat: „ich arbeite seit 2 Wochen in einen Restaurant wo 2 Sterneköche arbeiten und die haben mir das erzählt“ Zitat Ende.

      Ja. Erzählen kann man viel, wenn die Nacht lang ist.

      Zitat: „einer von den beiden war der Lehrling von Herrn Brühn und hat selber im La vie gearbeitet“ Zitat Ende.

      Ein Herr Brühn ist mir da nicht bekannt. Ein Thomas Bühner schon eher. Der mimt übrigens den großen Hochwertigkeitsfanatiker – macht aber auf der anderen Seite Werbung für einen der schlimmsten Drecks- und Minderwertigkeitsfraßhersteller überhaupt: *Knorr!*

      Zitat: „also kann er das doch deutlich besser beurteilen als ihr beide!“ Zitat Ende.

      Sagt Ihnen der Begriff „Angeber“ vielleicht irgendwas? Also ich kann mir problemlos vorstellen, dass irgendein Jungschnösel, der im La Vie anschafft und sich darum ja für „‚was Besseres“ hält, draußen eifrig’rumerzählt, dass er ja *U N S U M M E N* an Trinkgeld kriegen würde. Eben wie das bei Angebern so üblich ist, die sich für „etwas Besseres“ halten.

      Zitat: „Aber du glaubst doch selber nicht das die da für nur 1300 netto stehen“ Zitat Ende.

      Stimmt. Das glaube *ich selber* nicht, da ich nicht zu glauben pflege. Die Besoldung sieht da aber wohl nun mal so aus, dass ein Köchlein pro Monat 1300 Schleifen kriegt.

      Zitat: „das wird alles mit Trinkgeld aufgewertet.“ Zitat Ende.

      Wäre schön, wenn Sie Ihre ständigen aus den Wolken gegriffenen Behauptungen mal mit Belegen unterfüttern würden.

    2. und der Millionär klopft sich auf die Schenkel und lacht sich kaputt

    3. Haha hätte mich auch gewundert Trinkgeld für Köche ich lach gleich wenn das so wäre würde ja jeder koch machen . 😀

    4. Willkommen in der Gastronomie. In der Gastro fängst du immer wirklich WIRKLICH weit unten, egal ob als Auszubildender oder einfach als neuer Mitarbeiter. Dein Gehalt ist schlecht und du wirst anfangs behandelt wie scheiße. Aber man kann in der Gastro auf jeden Fall weit kommen, ich denke mal, dass man zum Beispiel als Inhaber(oder mehr „Chef“)von so einem Restaurant, oder auch nur als Mitarbeiter über einige Jahre entweder einen sehr guten Ruf oder einfach nur eine gute Vorqualifikation bekommt.
      Einfach gesagt: Das niedrige Gehalt ist nur Mittel zum Zweck. Lange bleiben die Leute ja eh nicht da, hast du ja schon gehört…

  4. und wenn man dann fertig mit essen ist, geht man erst mal zum Dönermann um die Ecke?

    1. Also für 2 Personen mal eben knapp 700€ für ein Essen ausgeben. Wow, was wär ich froh, wenn ich so viel „mal eben“ zusammensparen könnte (anstatt dafür ein halbes Jahr oder so zu brauchen)…

    2. Das kleine Menü kostet ab 160 Euro. Da wir keinen Alkohol trinken, lassen wird die Weinbegleitung weg. So liegen wir bei etwa 420 Euro inklusive Trinkgeld

    3. Seegal Galguntijak Naja meine Familie ist sehr sehr wohlhabend aber selbst wir gehen lieber zum Dönermann

  5. öhm Ja.. bei dem Blick auf den Teller bei 0:31 kam ich zu der Erkenntnis das mir 0,5 Sterne, so es diese denn gibt, völlig ausreichen um wenigstens satt zu werden 😀

    1. Baron Münchhausen Bei 12 Gängen wird jeder satt. Das Sättigungsgefühl tritt nach 20-30 Minuten spätestens ein und so ein Menü dauert einige Stunden an. Es ist eben kein Essen, das man sich in 10-15 Minuten reinschaufelt. Aber ich bevorzuge auch eher die robuste Hausmannskost 😀

    2. Es gibt so eine Art der Bewertung vom Guide Michelin – nennt sich „Bib Gourmand“ – das sind Küchen (häufig außerhalb der Haute Cousine) in welchen sorgfältig zubereitete aber preisgünstige Essen von Restaurants belobigt werden.

  6. 16:15 „Alle [Salze] schmecken leicht anders.“ Jedes Salz schmeckt gleich. Der hat einfach zu oft, zu heiß geduscht.

    1. ihr denkt dann wahrscheinlich auch das Wasser immer gleich schmeckt

    2. Es gibt tatsächlich verschiedene geschmäcker bei salzen. Ich war neulich in cervia in italien und habe an einer salzverkostung teilgenommen (klingt komisch, ist aber so), das war erstaunlich interessant. Die frage die sich mir eher stellt ist: merke ich das denn überhaupt beim essen? Ich glaube ehrlich gesagt nein…

    3. rollator13 jeder Salz schmeckt gleich! Es gibt Unterschiede bei der Stärke vom Salzgehalt aber mehr nicht

  7. Ziemlich creepy dass die Gäste videoüberwacht werden 😀

    1. ist in vielen Läden so. Hoffnung macht seine behauptung, er würde nicht aufnehmen.

    2. Die Aussage „wenn der Gast zum Klo geht, brauchen wir nicht mehr anrichten“ ebenso creepy :D:D

    1. 1 dude der Milliardär ist halt anscheinend nen asi

  8. Essen für realitätsfremde Leute die zu viel Geld und Zeit haben. Setzt den Gästen ne Stulle mit Butter oder ne Schüssel mit Reis vor und zeigt ihnen das simpelste Essen wertzuschätzen und nicht Fisch vom anderen Teil der Welt zu importieren. Regional … pfff. Achja , und fang an deine Arbeitskräfte richtig zu bezahlen du RWE Geizhals. Das meister deiner Kohle kommt eh von horrenden Abfindungen und Beratergeldern die die Stromverbraucher gezahlt haben. Wie wärs diese sinnlose Geldverschwendung für Kindergärten und Altersheime zu benutzen ? An so nem Restaurant ist nix lobenswert , außer eventuell den Arbeitseifer der Köche und Bediener.

    1. Mit anderen Worten…. Realitätsnah ist nur derjenige, der sich in deiner Realität aufhält…

    2. Dem ist nix hinzuzufügen. 🙂 Leute wie chettee lassen halt gern andere für sich arbeiten wärend sie die Kohle einstreichen und sich ein fettes Leben machen.

    3. KiQL KiQL Die Restaurants sind oft nicht rentabel und werden mehr als Visitenkarte von besonders begabten Chefs betrieben, die Angestellten köche arbeiten da trotz kleinerem Gehalt, weil sie bei gutem Zeugnis dann sehr viel wert sind, weil sie beim besten gelernt haben. Leute, natürlich essen reiche Leute da öfters, aber wer was besonderes möchte spart zusammen und geht hin. Das ist wie von einem Meister gemalt werden, eine hervorragende Technologie zu kaufen, die Kunst, das Vorwärtskommen zu unterstützen. Die 3 Sterne Küche der 80er hat reguläre Hausmannskost enorm voran getrieben, Farm-to-table wurde von Michelin-Köchen eingeführt, die ganze Revolution lokaler Pruduktion mit viel Geschmack vs. industrielle Menge. Also mehr Respekt und weniger beschimpfen wenn ihr das Thema nicht versucht zu verstehen.

    4. Das ist einfach eine Art Luxus welchen sich manche Menschen, die auf solche Dinge Wert legen, können wollen. Der nächste Kauft sich ein iPhone, hat 8 Mopeds daheim oder auf ein teueres Auto gespart.

  9. Wenn der Laden eh von einem Milliardären subventioniert wird, kann er auch ruhig mal nen Taui pro Mitarbeiter drauflegen; merkt er nichts von, für die Mitarbeiter hingegen ist es ein Vermögen. PS: Typen, wie dieser Timo Fritsche sind mir irgendwie nicht koscher. ^^

  10. Alle Stühle haben den gleichen Abstand vom Tisch und sind parallel zum Mittelbalken des Fensters ausgerichtet. Das ist mir auch sehr wichtig und das erst worauf ich schaue, wenn ich bei Murat eine Dönerpizza bestelle.

  11. Scheiß auf die Sterne-Gastro. Lieber für normale Leute kochen als für irgendwelche Koksnasen.

    Das ist Dekadenz auf höchstem Niveau.

    1. Deister-Süntel-Pilzfreund sagt:

      Zitat: „zu wenig geld für die harte arbeit.“ Zitat Ende.

      Dafür kann der Gast ja nichts, wenn der Chef die Angestellten nicht anständig bezahlt.

    2. Nicht fair weil er es sich nicht leisten kann natürlich xD

    3. Kokain nasal zerstört die Nasenschleimhäute, d.h. die würden so ein Essen nicht mal richtig schmecken können

  12. das Restaurant ist ja richtig geschmacklos eingerichtet. sieht aus wie ein Wartezimmer im Rathaus

    1. RichyRich2607 einladend ist es nicht wirklich das stimmt. Aber ich würde dort eigentlich nicht essen. Ich gehe lieber 2 Wochen in Schweden Angeln

  13. was bringen ein denn bitte die erfahrung und einen tollen eintrag im lebenslauf1, der einen vielleicht viele türen öffnet, wenn man allgemein nicht gut verdient? 😀 bin selbst gelernter koch und habe 1,3k in einem hotel verdient. ein freund von mir , hat in münchen, bei bmw im 4 zylinder für die manager gekocht und 2,3k rausgehabt. und bei beiden jobs haben wir uns mindestens 12 stunden pro tag den ar*ch aufgerissen. nun bin ich mit meinem maschinenbaustudium fertig und verdiene 3k dafür, dass ich irgendwelche autoteile am pc konstruiere. willkommen im jahre 2017.

  14. Na sicher, Besitzer ist Milliardär, Kleinbetrieb, Geld spielt keine Rolle … Und dann Gehälter von 1300 Netto zahlen, bei der schweren Arbeit und dem Einsatz der Köche. Unglaublich …

    1. die nicht mal am we und Feiertagen frei haben …..unmöglich !!! wenn du Reich bist kannst mit der Welt machen was dir gefällt. Der Millionär ist immer noch am Lachen…

  15. 1300€ für solche Köche… das ist einfach nur unverhältnismäßig und unmöglich. Ich frage mich, wie man für einen solchen Lohn überhaupt noch Motivation zu solch einer anspruchsvollen Arbeit findet.

  16. War selber schon oft im La Vie essen . Die Köche und der Service sind einfach klasse. Der 500.000€ Wein ist leider schon weg. Haben den mitgenommen und einem Penner über die Rübe geschüttet. Das war ein Spaß, was haben Vater und ich wieder herzlich gelacht.

  17. Was für Lappen, hoffentlich kotzt mal einer auf den Tisch.

    1. +Thehumanlife Aber nur parallel zum Mittelbalken des Fensters ausgerichtet 😀

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.