JERYKO

Ehemann verlangt die Scheidung im Brief, die geniale Antwort der Frau lässt ihn jedes Wort bedauern

Affiliate Kickstarter System

Es gibt immer zwei Seiten der Geschichte …

27 Kommentare

  1. Viel Spaß mit dem Video 🙂

    Du verpasst komischer weise JERYKO Videos? Kein Problem schalte unter dem Video an der Glocke die Notifications ein 😉

    1. JERYKO fake story !!!!!!!! Man hört doch das es von der Frau nur gelogen ist !!!

  2. Dumm gelaufen für den Mann würde ich mal sagen! Man sollte immer beide Seiten anhören bevor man ein Urteil fällt!

    1. Drizzy glaub auch einfach so ne erfundene Geschichte aber trotzdem ne coole Story

    1. DER NAMENLOSE ist es auch es soll nur eine „Lektion“ sein

    1. Und stimmt! Uralter Witz aus den 60er Jahren! Hat nie stattgefunden. Ist nur gut erfunden.

  3. Blah blah story,,, die haben einfach nicht zusammengepasst, und es ist natürlich eine fiktive Geschichte, geschrieben von einer Frau (vermute ich mal), trotzdem wie immer excellent vorgetragen!

  4. was für ein schwachsinn
    es muß immer erst etwas passieren bis man fremdgeht. abgesehen davon geh ich mal davon aus das die ganze sache ein ziemlicher fake ist.
    Aber greifen wir die Theorie mal auf . Wie jemand ist , zeigt sich wie darin wie man mit anderen spricht.
    Der Brief des Mannes ist freundlich , durchzogen mit bedauern. Sie hat von Anfang an einen abweisenden und abwertenden Ton. Er glaubt er war ein guter Ehemann, er sagt nicht sie sei eine schlechte Ehefrau, aber er wirft ihr zu wenig Beachtung vor. Wenn man davon zu lange zu wenig bekommt, schaut man sich woanders um. Ihre Schwester war wohl der Meinung er wäre ein guter Mann. Die Frau spricht nicht wie der Mann von sich , sondern nur davon das er kein guter Ehemann ist, dann die nummer mit du kochst das lieblingsgericht meiner schwester ich esse seid unserer Hochzeit kein Schwein mehr. Warum hab ich diesen Muslima-Vergleich im Kopf ? Vielleicht liegt es daran , daß kein MAnn mal so eben vergißt das seine Frau kein Schwein mehr ißt und das Lieblingsgericht seiner Affaire kocht. Und hier verlasse ich die Theorie wieder weils einfach zu hahnebüchend ist. Aber was soll uns das erzählen, der böse MAnn beschwert sich nur , die arme Frau leidet , der böse Mann betrügt die Frau und hält sie auch noch für dumm. Und dann die große Gerechtigkeit : sie hat im Lotto gewonnen *gääääääääähn* .
    BTW der Fake is schon gut und gern 10 Jahre alt btw. Er wurde nur ein bissl mit SJW-Tears aufgefrischt

    1. Ich will dir kein Beileid spenden , sondern noch viel Glück in deinem Leben wünschen. Mir scheint es er hatte ein wunderschönes Leben mit dir bis zum Schluß, wie die Umstände am Ende auch gewesen sein mögen. Das dein Leben weiter geht ist keine Strafe , es wird bestimmt noch hier und da schwer sein , aber du trägst deine Geschichte mit dir und machst einfach noch ein wenig weiter . Und ich bin mir sicher es wird nicht besser oder schlechter sondern einfach nur anders und auch das kann wunderschön sein . Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute.

    2. ElysiumDiary …eigentlich bin ich völlig sprachlos! Es ist wundervoll was und wie du schreibst. Ich bin doch eine völlig Fremde und du zeigst eine Form von Emphatie und Freundlichkeit…selbst in der engsten Familie habe ich das nicht erlebt. Ich danke dir dafür!! Und, ja, ich werde mir deine Worte im Hinterkopf behalten. Ich spüre wie gut du es meinst! Sicher wird diese extreme Trauer mich einmal, zumindest ein wenig, verlassen. Und vielleicht kann ich dann wieder Menschen um mich ertragen. Ich bin fassungslos…du hast mir tatsächlich wieder Hoffnung gegeben. Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass dir einmal in ähnlicher Situation, ebenfalls jemand über den Weg läuft und dich ein wenig aus einem tiefen Loch holt. Das hast du heute mit mir getan! Falls du an etwas wir Karma glaubst…heute hast du dafür viel getan. Ich danke dir!

    3. fabian heinrich von ganzem Herzen danke! Ich bin völlig überrascht, dass völlig fremde Menschen so nett und verständnisvoll reagieren. Ich habe heute seit zwei Jahren das erstemal einen wundervollen Tag! Danke, danke, danke!

    4. fabian heinrich
      Am fremdgehen, hat immer nur jener Schuld, der es tut. Denn fremdgehen bedeutet, einen Mitmenschen zu hintergehen und etwas heimliches hinter dessen Rücken zu tun! Wer ehrlich und anständig ist, der macht vorab schon reinen Tisch und klärt alles und macht nicht irgendwas heimlich hinter dem Rücken eines Mitmenschen… Während dieser im Vertrauen an die Person davon ausgeht, daß die Person treu ist (oder was auch immer). Jeder ist immer für seine eigenen Taten verantwortlich und niemand anderes als man selbst! Und wenn eine Beziehung für einen keine Zukunft hat, dann hat man die Verantwortung, dies anzusprechen und sich anständig zu trennen. Aber für fremdgehen gibt es KEINE Ausrede! Mein Vater war auch einer dieser Leute und was er nicht nur meiner Mutter sondern auch seinen zwei Kindern damit antat, liegt ganz bei ihm selbst! Die Verantwortung für Vertrauensbrüche oder Betrügereien trägt man selber und kann sie niemals abtreten! Denn jeder Mensch ist für das was er tut selbst verantwortlich! Und Affären sind grundsätzlich schäbig und widerlich! Denn man wähnt damit seinen Partner in einer vorgelogenen Treue, die in real gar nicht existiert! Man spielt einem Menschen also eine Lüge vor und verarscht ihn somit! Sowas ist absolut egoistisch und hochgradig asozial! Und die Verantwortung für so ein schäbiges verlogenes Verhalten trägt man SELBER und niemand sonst! Man kann auch offen und ehrlich eine Beziehung anständig beenden und etwas neues anfangen! Niemand ist dazu gezwungen, heimliche Dinge zu drehen und Mitmenschen dadurch zu verarschen!

    5. 24 PO
      Ach, das ist doch selbstverständlich 🙂
      Wenn ich merke daß ein Mensch das braucht und auch verdient, daß ich mir Zeit für ihn nehme, dann tue ich das auch sehr gerne und die Worte kommen dann auch von Herzen 🙂
      Und gerade weil ich selbst auch diesen Verlust Schmerz kenne, kann ich mich umso mehr reinfühlen und genauso wie ich mir gewünscht habe, solche Worte zu hören, dachte ich mir, daß sie auch dir gut tun könnten 🙂
      Ich sehe ungerne Mitmenschen leiden, vorallem wenn ich merke daß sie gutherzig und aufrichtig rüberkommen. Und sofern es in meinen Möglichkeiten ist, versuche ich dann natürlich auch was Beistand zu leisten und meine eigenen Ansichten zu teilen. In der Hoffnung, daß sie eine andere Perspektive eröffnen können und diesem Menschen somit helfen ^^
      Daß du dich so freust, das zeigt mir, daß ich dann ja doch nicht so falsch lag mit meiner Einschätzung, welche in meine Worte einfloss. Was auch mich erfreut, weil es auch für mich schon immer ein schönes Gefühl war, wenn ich für Mitmenschen da sein konnte 🙂
      Ich reflektiere dabei einfach mich und stelle mir vor, was ich wohl gerne gehört hätte. Und das versuche ich dann in Worte zu fassen. Es gibt so viel Negativität und im Grunde tut diese niemandem gut. Darum möchte ich es anders machen. Ich bin selbst zwar nicht religiös, aber humanistisch eingestellt 🙂
      Ich habe in meinem Leben gelernt, daß der einfache Weg meist nicht der Richtige ist. Ich hätte es mir so oft schon einfach machen können, aber mein Gewissen hätte mich dann Ewigkeiten gequält. Ich muss mir selbst einfach treu bleiben und ich möchte ein Gegenpol sein, welcher der Welt etwas positives hinterlässt 🙂
      In diesem Sinne, kurz und knapp, lebe dein Leben, halte dir die schönen Momente im Herzen und strebe nach neuen. Gib niemals auf, nach dem Schönen im Leben zu streben. Ein Leben ist viel zu kostbar, um es zu vergeuden 🙂
      Alles Gute dir 🙂

  5. Ich bin eher der Mensch der dass Gespräch sucht. Wenn etwas nicht stimmt, frage ich nach. Ich merke meinem gegenüber auch an wenn etwas nicht stimmt und der Forscher in mir will wissen was los ist. Und dass Harmonie bedürftige in mir möchte jede noch so keine Unstimmigkeit oder Problem ausdiskutieren, damit wieder alles im Lot ist. Wenn ich etwas gesagt oder getan haben sollte was mein Partner verletzt hat, darf er es mit, soll er es mir mitgeteilen. Den erstens, in sich reinfressen ist ungesund. Nicht nur für die Beziehung sondern auch für das psychische Wohlbefinden. Und zweitens wird einem die Möglichkeit genommen, den Partner a besser zu verstehen und b besser rücksicht auch seine Belange und Bedürfnisse zu nehmen.
    Ich habe viele Paare erlebt, die immer wieder bemängeln dass der Partner keine Rücksicht auf sie nimmt, dabei vergessen sie immer dass Kommunikation in einer Beziehung essenziell wichtig ist, den nur wenn man seinem Partner mitteilt was ich fühle, wie ich mich damit fühle wenn er dieses und jenes sagt und tut, wenn ich ihm sage was ich möchte und auch nicht, was mir gefällt und missfällt, ist eine gute Beziehung möglich.
    Und was sehr sehr viele auch nicht wissen,“ zuhören“ ist so verdammt wichtig. In einigen Beziehungen wird gesprochen, doch viele wollen immer nur ihren stand der Dinge so schnell wie los werden, anstatt dem gegenüber zu zuhören. Also hört zu was euer gegenüber euch zu sagen hat und denkt dran, euer Partner ist nicht verantwortlich für eure Gefühle, sondern nur ihr selbst. Wenn ein Verhalten von ihm euch wütend macht, hat das Viel mehr mit euch selbst zu tun als mit ihm, oder sein Verhalten.
    In der Psychologie gibt es Abwehrmechanismen die jeder Mensch hat, diese die ich hier meine nennt sich Projektion. Das bedeutet, dass die negativen Anteile die wir an uns selbst nicht mögen, auf einen anderen Projizieren um sie dort besser bekämpfen zu können.
    Darum ist es immer gut sich selbst zu fragen, wenn man bei einem anderen etwas Kritisiert ( nicht nur beim Partner) sich hinterfragt ob das nicht mehr mit einem selbst zu tun hat.
    In diesem Sinne, alles liebe und gute persönliche Weiterentwicklung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.