NDR Doku

Elbphilharmonie: Von der Vision zur Wirklichkeit | NDR

Traffic kaufen für Ihre Webseite oder die Google Suche – Erfahre hier mehr!

Der Entstehungsprozess der Elbphilharmonie: Über einen Zeitraum von elfeinhalb Jahren wird die größte Baustelle Hamburgs durch alle Höhen und Tiefen dokumentiert.

47 Kommentare

  1. OMG was ein aufwand. Frr ein paar wenige die sich das am ende leisten können und das auch.

    1. Das Hotel geht ab ca 200 Euro die Nacht los – Finde es eigentlich in Ordnung, wenn man mal bedenkt, wo das Hotel ist und was fur ein Hotel man dort bekommt.

    2. Lurchi Lurch
      Diese ,,Hartz4″ Eintrittskarten wird es nicht auf ewig geben.
      In solchen Gebäuden wird es nur Plätze für , besser Betuchte ‚ geben.
      Unsere gewählten Politiker haben wohl alle Realität zum Geld verloren.
      So ein Bauwerk spottet über alle armen Menschen, welche mit Grundeinkommen leben und bei der Tafel betteln müssen.
      Hamburg ist auch so eine traditionelle, weltweit bekannte Stadt.

    3. Supermario 1 …..dann sollten sich die Hamburger Stadtverwaltung aber freuen. ……..Einnahmen ohne ende.

    4. Falsch! Die Hamburger Bürgerschafft hat ausdrücklich darauf hingewiesen das dieses Gebäude nie nur ein Gebäude für reiche sein soll. Also aufhören blödsinn zu erzählen!

  2. Sehr schade um das viele Geld,damit hätte man ganz vielen Hamburgern denen es nicht so gut geht finanziell Jahrelang unterstützen können.

    1. +TheHelifly Nur weil es vereinzelte Angebote gibt die sich auch der Großteil der Leute theoretisch leisten kann ändern solche Ausnahmen aber nicht den Charakter des Projekts.
      Alles in allem ist es einfach nur traurig, wahrscheinlich würde Scholz das Geld lieber verbrennen als es in was sinnvolles zu investieren

    2. +TheHelifly
      Auf dem Papier… und selbst 15€ ist mehr als mich ein Kinobesuch kosten würde.

    3. Per Kasul diese Leute mit – ich werde es mir ne leisten können… Ich werde das Nie schaffen usw.
      Wenn man sich auch nur etwas anstrengt ,kann man schon mehr schaffen als mit der Einstellung „Es gibt keine Chachengleichheit …. Kann es nie erreichen usw…“

    4. Doof? Ich will es für diesen Eintritt nicht rein schaffen.. du weichst mit sinnlosen kommentaren ab. Theater und opern sind nicht mehr wirklich zeitgemäß. Und warum werden denn keine vorhandene saniert. Das wäre auch günstiger

  3. was ist das jetzt ? – Imagepflege ! 4 mal längerer Bauzeit oder 6 mal so teuer als geplant geben eigentlich jedem Steuerzahler in Deutschland verdammt noch mal das Recht umsonst dort Gast zu sein aber so wird es wohl nicht sein.
    Wieviel Bauunternehmen haben sich eigentlich an diesem Projekt gesund gestoßen und wem gehörten diese ?

  4. Wirklich tolles Projekt!
    Im Nachhinein lässt sich wahrscheinlich sagen, das der deutsche Steuerzahler schon schlechter Geld angelegt hat!

    1. Selbst im Ofen wäre es besser angelegt gewesen, eine Schande für die ganze Stadt

    2. Und am witzigsten ist, dass solche Kommentare meist von Leuten kommen die weder aus Hamburg kommen noch regelmäßig hier sind 😀 Du warst bestimmt auch für die Seilbahn übern Hafen. Hahaha, gehörst bestimmt sogar zu den Leuten die in Wilhelmsburg, Veddel und Jenfeld ihr Auto von Innen verriegeln beim Fahren 😀

    3. OHHHHHHHHHHH wie kann einer nur die Dummheit so mit Löffeln gefressen haben, frag mal ob sich Otto- Normalverbraucher das leisten kann dort hinzu gehen. Wenn du noch nicht geschnallt hast das solche Dinger zwar auf Steuergeld Basis beruhen aber für die Allgemeinheit der Zugang nicht gewährleistet ist.

  5. Interessant Doku, auch wenn es nur einen groben Überblick gibt.
    Eines muss aber gesagt werden (ich weiss im nachhinein klug scheissen ist einfach), jeder der im Bau etwas Ahnung hat und schon mal an größeren Projekten beteiligt war weiss, warum die Kosten so in die Höhle schnellten:
    – seltsame Vertragsstrukturen führen immer zu Mehrkosten,
    – wenn bei der Auschreibung das eigentliche Projekt noch nicht definiert ist, sprich die Planung ist nicht fertig, dann führt das immer zu Mehrkosten beim Bau, bei der Planung und überhaupt.
    – ein nur gut 40 jähriges Backsteinhaus (was meiner Meinung nach echt nur eine rote Backsteinfassade ist, bestehend aus vier Wänden) sollte man platt machen und neu beginnen.
    – wenn eine „Eier-legende-Wollmilchsau“ geplant ist (Opernhaus, Hotel, Wohnungen, ….) kommt auch meistens sowas raus
    Und die Liste würde weiter gehn und weiter…

    Am Ende ist es ein wunderschönes Gebäude, was mit wenig Aufwand und viel mehr Vorarbeit um einen großen Prozentsatz billiger und wahrscheinlich annäherd ident gebaut werden hätte können.

    Aber ist ja Wurscht, der Steuerzahler hat ja keine Wahl (gehabt).

  6. Es gibt derzeit in Europa kein Kultur Projekt was so viel Aufmerksamkeit bekommt wie die Elbphilamonie.
    Die Stadt Hamburg und Ihre Menschen werden davon extrem profitieren.
    Das sich viele unnötig die taschen voll gemacht haben ist doch keine Frage. Ob es wirklich Scheiben für 50.000€ das Stück sein mussten ist mehr als fraglich. Aber eines steht für mich fest. Hamburg wird davon Profitieren.

    1. +Christian Knuth
      Von Außen ist das Oper Gebäude in Oslo sehr schön, aber der Saal ist doch sehr bieder.

    2. Einfach unnötig.. und ich denke Hamburg profitiert auch ohne Elbphilamonie und Seilbahn über den Hafen. Der Bau und die Bauzeit sind zu Recht zum Running Gag geworden. Quatschfug.

    3. Wer ist dieses Hamburg denn das davon profitieren wird?
      Gehört die Bevölkerung der Stadt auch dazu oder sind das wieder nur einige Investoren?
      Solange es in der Uni reinregnet und es keine funktionierenden Mikrofone für den Dozenten gibt weil dafür das Geld nicht reicht ist und bleibt die Elbphilharmonie eine große Umverteilungsmaßnahme von unten nach oben.

    4. Du solltest mal aus deinem Traum erwachen aber möglichst schnell oder bist du einer der davon profitiert.
      Die haben zwar dein Steuergeld zum Bau benutzt aber was bekommst du dafür, ich denke einen satten Arschtritt.

  7. was ich mich frage ist :
    wenn ein Unternehmen sowas plant dann wird ein Angebot erstellst und ich sage mal mit +/- 10% gerechnet und wenn die Bauunternehmen das nicht hunbekommen werden die verklagt bis zum letzten Hemd …
    Warum bekommt das eine Stadt nickt hin ?!
    meine 50% mehr würde ich ja auch noch verstehe aber das geht in die Milliarden …das ist krank ..

    1. Ilyas Schweigener Weil bei staatlichen Prestigeprojekten der Geldstrom niemals versiegen wird! Das wissen alle! Da werden Baukosten absichtlich 40-50% niedriger angesetzt um das Projekt bewilligt zu bekommen. Nach Baubeginn sind die Kosten scheissegal! Siehe BER, Ubahnbau Karlsruhe, Ubahn Erweiterung Koeln und unzaehlige andere Projekte! Da wird sich dann die Taschen vollgestopft!

  8. Nur so nebenbei. Gebaut vom besten Fassadenbauer Deuschlands.

    1. Ich gehe davon aus das das auch gemacht wurde, gibt genügend Konkurrenten/Kritiker die wahrscheinlich bis zur letzten Minute vor dem Konzert versucht haben, alles zu verhindern 😀

  9. Und letztlich wird es dann doch ein Wahrzeichen, auf das alle Stolz sind. Und niemand wird mehr an die Kosten denken. Jedenfalls nicht die Touristen, die auch deswegen kommen werden. Die Stadt hat deutlich aufgewertet, und Anerkennung ist nicht umsonst zu haben. Auch nicht beständige Qualität. Mut zur Langfristigkeit.

  10. Could you please make English or Russian translation or subtitles?

  11. In Amerika würde die ganze Nation dieses Projekt bejubeln. Aber nein wir leben in Deutschland.

  12. Kaputte Strassen, nichtmal mehr Geld für Fahrbahnmarkierungen, ne Brücke über die keine LKW fahren dürfen, geschlossene Schulen und abgerissene Hallenbäder. Und und und.
    Aber ihr habt Geld für sowas? Ich weiß ja für euch sind das nur leere Worte, aber ihr werdet dafür defintiv in der Hölle schmoren. Eine solche Dekadenz führt immer ins bodenlose.

  13. Es war ein Vergnügen, in die Schaffung eines solchen großartigen Arbeit zu beteiligen. Wenigstens die Herstellung von Glasleuchten.

    1. Petr Červený – Großen Respekt für die tolle Arbeit! Eure Arbeit erleuchtet einen der schönsten und akustisch herausragendsten Konzertsäle der Welt, ihr könnt stolz sein.

    2. Künstler seid ihr! Wahre Künstler! Respekt für diese Arbeit!

  14. Habe gerade mal die Preise für einen Sitzplatz gegoogelt. Ab 350 € aufwärts. Soviel zum Abschlusssatz: „…ein Haus für alle“ – es fehlt der Zusatz „Reichen“.

    1. Linden Drechsler – das wird daran liegen, dass die komplette Saison bereits so gut wie ausverkauft ist… Vielleicht rechtzeitig für die Saison 2018 schauen? Wenn Ihnen 15€ für den Besuch in einem der besten Konzertsäle der Welt zu teuer ist, dann bleiben Sie bitte zuhause. Sie wissen die Schönheit einer solchen Veranstaltung nicht zu würdigen!
      In diesem Sinne ist es natürlich kein „Haus für alle“, nur für Menschen, welche Kultur zu schätzen wissen.

  15. 8 Jahre Verspätung, 10 Mal so teuer und der Bauherr hat sich so mit dem Architekten angelegt, dass letzterer nicht mal bei der Eröffnung dabei war.

    Ich rede vom Konzerthaus Sydney.
    Ist aber auch nur noch eine Anekdote, die heutzutage niemanden interessiert.
    Genauso wird es mit der Elphi sein 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.