NDR Doku

Fischer: Die Bauern der Nordsee | die nordstory | NDR

Julien und Pascal de Leeuw sind "Bauern des Meeres". Jeden Tag fahren sie vom Festland nach Hörnum, um dort mit ihrem Kutter auf Muschelfang zu gehen. Geerntet wird bei jedem Wetter.

34 Kommentare

    1. Mohamed Hubermeier Wow jetzt hast du aber etwas in deinem Leben erreicht.
      Ich hoffe, dass ich irgendwann auch mal so cool bin wie du.

  1. Sylt. alle anderen Nord- und Ostseeinseln Deutschlands, ein Traum für jeden Urlauber, auch kulinarisch

  2. bei der fima hartman und agro world (die lkws) hat mein vater mal gearbeitet

  3. Danke an alle Muschelfischer, dass man so was leckeres aufm Tisch hat 😉

  4. die vermutungen sind davin gekommen dass es davon kam. aha.

  5. Ist der Kapitän von der Muschel Zuchtanlage net der selbe der bei Windstärke 9 dabei war?

  6. Interessant zu sehen, wo mein Essen herkommt. Als Süddeutscher kriegt man das sonst nicht so mit, wenn ich Muscheln im Supermarkt kaufe.

    1. Ich als Süddeutscher frage mich auch wo es Muscheln mit richtig viel Muschelfleisch zu kaufen gibt. Egal ob aus der Tiefkühltruhe oder vom Fischhändler, der Fleischgehalt lässt sehr zu wünschen übrig.

  7. Hochwertiges Qualitätsfernsehen… Aber müssen wir denn unbedingt Muscheln fressen…?

    1. Warum müssen? Niemand zwingt irgendwen irgendetwas zu essen 😉

  8. ich kann euch sagen das ist ein schwerer Job ich hab es selber gemacht Jahre lang

  9. grad erst mal 400 gramm miesmuscheln in die pfanne gehauen dazu nen joint einfach nur nice

  10. Bis letztes Jahr hat man in der Flensburger Förde noch Muscheln geerntet, so lange bis keine Muschelbänke mehr da waren. Taucher hatten letztes Jahr mal anschaulich gemacht wie es am Grund der Innenförde aussieht. Wüste kann man dazu nur noch sagen! Auf dringen der Öffentlichkeit wurde der Fischerei einhalt geboten, sie war so nämlich nicht erlaubt. Nur was hilft es, der größte natürliche Wasserfilter ist erstmal zerstört und das auf lange Zeit. Vielleicht mal dazu rechachieren, danke!

    1. stimme ich vollkommen zu! gibt es bzgl der Taucher iwas zu lesen oder sehen? Gruß

    2. Immerhin ist die Förde um einiges sauberere geworden. Ich kann mich nicht erinnern so klares Wasser gesehen zu haben

    3. Ja, auf meinem Kanal ist was von den Tauchen. Das Unterwasserteam Flensburg hat auch ne Homepage und eine Facebook Seite.+Alois T. Ich bin einer der Taucher.

  11. Einseitige Doku. Man sollte zeigen wie der Meeresgrund verwüstet wird und der Beifang (ein bisschen hat man ja gesehen wie Seesterne zusammen geschaufelt werden) vernichtet wird. Und wieder nur das man billig Muscheln fressen kann. Bin gespannt wenn der Mensch endlich mal zu Vernunft kommt.

    1. Vielleicht behältst du im kopf, dass der Fokus auf die Arbeit und die Menschen gerichtet ist und nicht auf alle möglichen Umweltszenarien. Gibt doch genug Meeres-, Überfischungs- und Plastik-im-Ozean-Dokus, deren Aufkommen ich um Himmels willen nicht verteufle, aber Dokus können halt nicht sämtliche Aspekte, – die mit dem Thema verbunden werden können – aufnehmen. An die menschliche Vernunft zu appellieren halte ich hier für mehr als fragwürdig…

    2. Mit einem Wort hätten sie es doch aber schon erwähnen können +Lukas Hellwich , so verstehe ich den Film als einen Werbefilm der Firma, den ich mit meinen Rundfunkgebühren mit finanziert habe.

  12. einzige Fische aussetzen ins Nordsee würde eine gute Idee sein nicht.

  13. Industrialisierung mit Lebewesen, das geht nicht mehr lange gut. Dabei verstehe ich die Nöte jedes Fischers.

  14. Wieso heissen die eigentlich Fischer wenn sie Muscheln absammeln, muesste das nicht muscheln heissen was sie machen und Muschelner der job? Ja und weniger absammeln waere auch besser fuer alle, es geht mal wieder nur um die ‚Kohle‘.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.