NDR Doku

Hauptsache Arbeit | Doku | NDR

Traffic kaufen für Ihre Webseite oder die Google Suche – Erfahre hier mehr!

Fünf Jahre lang, immer montags und freitags, hat Uwe im Zug gesessen, 1.500 Stunden Lebenszeit. Er ist gependelt, immer hin und her zwischen Wandlitz und Mannheim. Bei jeder Fahrt über 682 Kilometer fliegt Deutschland für ihn am Fenster vorbei. Uwe arbeitet auf Montage. Das macht auch René, der überall arbeitet, nur nicht in der Müritz, wo er zu Hause ist. René setzt Pfähle auf Großbaustellen. Von morgens bis abends rammt er dafür Löcher ins Erdreich.

René und Uwe wohnen im Osten Deutschlands und arbeiten für Unternehmen im Westen. Seit 25 Jahren verdienen sie ihr Geld als Arbeitsnomaden und schaffen dort, wo ihre Firma sie hinschickt. Sie wollen sich etwas leisten können und nicht "für ´n Appel und ´n Ei" arbeiten.

Uwe und René sind zwei von Zigtausenden Facharbeitern, die sich für mehr Geld und weniger Familie entschieden haben. Ihnen bleiben die Wochenenden, um sorgende Väter und gute Ehemänner zu sein, um Freunde zu sehen und sich um alles andere zu kümmern. Zu Hause, das sind vor allem große Erwartungen und unerfüllte Pflichten. Die Ehe auf der Kippe, das schlechte Gewissen chronisch im Gepäck. Das Pendlerleben, ein Spagat, der die Männer an ihre Grenzen bringt. Aber für die Familie ist das normal, denn sie kennen es nicht anders.

Mehr Informationen finden Sie hier:

51 Kommentare

  1. Das Geld ist gut, was die beiden bekommen, jedoch leidet die Familie.

    1. Kamba Das geht aber auch Leuten, die keine Pendler sind, teilweise so. Wenn jemand, und das kommt vor, 12 Stunden am Tag arbeitet und oft geschäftlich reisen muss, dann bleibt die Familie auch auf der Strecke. Ich finde es schwierig das immer auf das Pendeln zu konzentrieren.

  2. Könnt ihr bitte in die Videobeschreibung schreiben von wann die Szenen sind. Also ist das sehr aktuell oder Jahre her?

  3. jedem das seine aber wenn ich sowas sehe wird mir immer bewusst wie glücklich ich ohne frau und kinder bin…ich meine…vielleicht lohnt sich das alles ja in seinen augen für ihn aber…dieses gependel…leben in ner mehr oder weniger “absteige“ nur um am wochenende für ein paar stunden nach hause zu kommen und da weiter am haus zu schuften…das wäre nix für mich…aber wie gesagt: jeder so wies ihm gefällt 🙂

    1. aber auf jeden fall meinen größten respekt vor den beiden das die das so durchziehen 😉

    2. + peter lankton, ob du nun ne Frau und Kinder hast, oder nicht, spielt keine
      Rolle. So lange du „malochen“ gehst für „Andere“ (Chef / Aktionäre / Bank )
      bist du ein Sklave des Systems !
      Du zahlst Steuern, um die „Elite“ zu finanzieren !

    3. na ganz so ist es nicht, wenn du keine Sozialen verpflichtungen hast, dan Arbeitest du zwar für andere, sofern du keine eigene Firma hast, aber du Arbeitest auch dann nur für dich als Angestellter, bedeutet du musst wenn du keine Falmiele hast, nur für dich entscheiden, ob du für dich und deine eigenen bedrüfnise aufstehst und nicht für die bedürfnise der Famiele.

  4. Wandtattoos, Fliesentisch, Fernsehgucken beim Essen mit der Familie…läuft

  5. Selbst Schuld heute wird die Kohle mit Junau und Maskenshow gemacht !

    1. Affenlord eztala werden die Leute in der Sendung aber nicht so gehaidet!

  6. schwer zu sagen, wie es in deren Köpfen wirklich aussieht, aber glücklich scheinen sie alle nicht zu sein. Irgendwie bringt es etwas sehr stumpfes mit sich, wie sie übereinander reden und durch ihre Spässe die Bitterkeit dringt.

    1. Interessant, danke das du mir deine Erfahrungen mitgeteilt hast, und schade zum hören, gut das du da noch rechtzeitig raus bist.

    2. Bitteschön, dass Geld mag zunächst locken, aber das ist es im wahrsten Sinne nicht wert!

    3. Ich sag mal so, ich hab nen guten Realschulabschluss mit 2er Schnitt. Eine Ausbildung als Drucker aka. Medientechnologe angefangen aber musste dann wegen Depressionen abbrechen. Hab erst mal ein Jahr gebraucht um wieder klar zu kommen und habe am Montag ein Vorstellungsgespräch als DHL pakete Kurier. Vielleicht zahlen sie mir nur den Mindestlohn, aber ich weiß dass das Verhältnis von Arbeit und Gehalt absolut in Ordnung ist. Wie mann für 1000 irgendwas Euro vollzeit arbeitet und dann auch noch so eine Drecksarbeit die keinem Spaß macht in der Kälte, ist mir aber wirklich rätselhaft. Wer sich so ausbeuten lässt ist der Grund dafür warum so etwas überhaupt funktioniert. Wenn jeden Morgen so ein Trottel aufsteht mit der Devise „Hauptsache Arbeit“ und wenn ich 100 KM mit meinem Privat PKW in eine Richtung erst zur Arbeitstelle für einen Hungerlohn fahre, dann muss man sich wirklich fragen ob die Arbeitnehmer verstehen dass sie sich GERNE ausbeuten lassen. Es gibt 1000 andere Berufe. Im Einzelhandel und sonst wo, wo besser bezahlt wird und bei denen man sich nicht kaputt arbeiten muss. Aber anscheinend geht es nur darum : Ich brauch geld, frage bei der erst besten Firma nach die bei eBaykleinanzeigen unter dem Suchbegriff arbeit kommt und sage zu allem JA JA JA und saufe mir dann Abends die Birne voll.

    4. Kann deine Aussage gut nachvollziehen. Wünsche dir viel Erfolg beim Bewerbungsgespräch! Lass dich nur nicht zum „Paketsklaven“ machen. Gibt ne interessante Doku dazu. (Einfach Paketsklave DHL bei Youtube suchen).

    5. Ja das ist mir sehr gut klar, ich habe bereits nach geregelten Arbeitszeiten gefragt und werde nicht unter der Lohngrende von um die 9€ arbeiten. Kenne das Arbeitsrecht gut, und wenn etwas nicht so sein wird wie abgesprochen bin ich sofort weg und suche mir eine andere Stelle. Ich habe viele Praktika gemacht und kenne das Arbeitsrecht.

  7. Min 35:16 wird viel Wahrheit gesprochen, die Jungs wissen eigntlich wo das Probelm in ihren Leben ist, aber Sie haben keine Lösung dafür, sehr traurig…

    1. Ich finde es klingt eher so, als wenn sie das der Kamera erzählen würden, als dass sie sich miteinander unterhalten

  8. Also verstehe ich das richtig? Der Herr Bauleiter fährt am Montag mit der Bahn zu seiner Arbeit und Freitag relativ früh wieder zurück nach Hause? Hat ein Zimmer vor Ort, bezahlt bestimmt kaum diese Kosten und für die Bahn. Er arbeitet also von Dienstag bis Donnerstag normal und sonst max 50%? So einen Job suche ich auch…. Ich fahre seit 30 Jahren internationalen Fernverkehr, bin manchmal monatelang unterwegs gewesen! Und geschlafen wird im LKW und nicht im Hotel/Pension. Aber ICH habe mir das so ausgesucht und er auch. Wem es in seinem Job nicht gefällt darf gerne etwas anderes machen, denn noch sind wir ein freies Land!

    1. Wenn du jemanden kritisieren willst, solltest du noch oben schauen und nicht zu den Menschen, die um dich herum aufgestellt sind.

  9. 48:40 Auf die guten alten Zeiten – ohne Dame läuft halt nichts 😛

  10. 18:20 Fliesentisch, die Frise von der Frau, die Halsketten von den Männern, die Kippen, das Essen vor der Glotze.

    Herrlich wie die Klischees immer erfüllt werden

    1. Also ich versteh ja alles aber – Silberkette?
      Was hat das mit klischee zu tun? Wenn schon eine dünne Goldkette aber keine fette Silberkette.

  11. die menschen wirken abgeschuftet dauer melancholisch und generell kaputt … aber hauptsache arbeit zu jedem preis.. ja ne, is klar.. wer arbeitet is in den meisten fällen der dumme heutzutage.. die Umverteilung ist von fleißig nach reich.. denkt ma drüber nach..

    1. Kentucky Chiller weil die Reichen nicht hart arbeiten?

  12. Ich frage mich immer, warum die Leute keine zeit ins Lesen investieren, um ihre Lebenslage zu verbessern.

    Hat ja genug zeit in der Bahn, oder die zeit vor dem Fernseher kann man zum lesen nutzen um sein Leben zu verbessern

  13. Macht nach Möglichkeit keine Schulden und dann seid ihr relativ frei! Eigenheim etc. pp. braucht ohnehin doch niemand mehr! Mietet euch da lieber euer Traumhaus/-wohnung! Und wenn die Bedingungen nicht mehr passen, kann man das vertraglich relativ leicht aufkündigen und sucht sich etwas neues, wo passt! Wir wohnen in einer richtig schönen Wohnung relativ bezahlbar zur Miete und sind rundum zufrieden! Und wenn meinem Mann sein Job nicht mehr passt, kündigt er einfach und sucht sich was anderes! Da sieht sein Chef auch gleich, dass er Eier hat!

    1. Ah,cool. Erzähl mir mehr vom mieten. Oh, warte, ich habe ein Haus, was genauso viel kostet wie eine vergleichbare wohnung, aber sie gehört im Anschluss mir… kleinere reperaturen jeden Monat sind nach dem kauf deutlich billiger als permanente Miete zu zahlen. Und wenn man wechseln will geht das auch – Bude vermieten und neues kaufen – denn das geht auch – wenn man etwas unternehmertum mit sich bringt…

    2. Danke! Ja, okay! Eigentum ist oft auch mit Vorteilen verbunden! Vielleicht kann man auch durch die Vermietung von Immobilien finanziell gut fahren!

  14. Bilfinger oh gott, zum glück bin ich weg da. 10,20€ die std und kack viel Arbeit.

    1. Selbst Bauhelfer bekommen da 13 euro… ich weiß nicht was ihr alle gemacht habt, aber wenn ihr euch verarschen lasst…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.