NDR Doku

Influencer: Die neuen Stars aus dem Netz – Berühmt mit Instagram und Co. | DIE REPORTAGE | NDR

Sie sind 24 Stunden am Tag für ihre Fans online und stellen ihr eigenes Leben wie eine Art Reality Soap in Echtzeit zur Schau – die neuen Stars aus dem Netz, "Influencer" genannt. Sie erreichen über Onlinedienste wie Instagram und Snapchat Millionen Fans.

In ihrer Welt sind sie echte Superstars und Vorbilder für viele junge Menschen einer ganzen Generation. Riccardo Simonetti, 24, gehört zu diesen Stars. Ob Riccardo zur Post geht oder auf eine exklusive Promi-Party: Seine 100.000 Fans sind täglich live dabei. "Wenn ich mal drei Stunden lang nichts poste, fragen mich die Leute, ob ich tot bin. Das kann ich mir nicht erlauben." Die Hamburgerin Louisa Dellert erreicht über ihren Account 330.000 Menschen und verdient wie Riccardo damit ihr Geld – große Unternehmen bezahlen beide dafür, dass sie ihre Produkte in ihre Videoclips und Fotos einbauen.

Die Reportage hat die die beiden jungen Stars aus dem Netz monatelang begleitet. Ist ihr Leben so glamourös wie es scheint? Wie funktionieren Instagram, Snapchat und Co? Und was ist so faszinierend daran, sein Leben im Internet zur Schau zu stellen?

Mehr Informationen finden Sie hier:

66 Kommentare

    1. dori187257 Vorallem ER. Omg was für ein unsympathischer Typ.

  1. dieses instagram-pärchen und besonders die szene von 9:08 – 11:02 ist sowas von oberpeinlich und fremdschämen. versteh nicht, wie man sich da selbst noch ernst nehmen kann.

    1. Vor allem… Nen Halbmarathon unter 2 Stunden laufen ist jetzt echt nicht so der Burner. Denke aber nicht, dass sies schafft. Muss ja vorm „Training“ erstma ne Stunde filmen…

  2. Dieses Pärchen…die haben einfach einen an der Waffel. Und das schauen sich täglich mehrere Tausend Leute an?! Nicht zu fassen.

  3. Yes! Endlich ein Beweis dafür, dass ich alt werde – Denn ich habe noch nie was von diesen Menschen gehört!

    1. Mit 27 kann ich mich anschließen. Wer sind die Z Promis?
      Noch nie was von den gehört oder gesehen -_-

  4. Ich fühle mich mit meinen 23 Jahren in dieser Generation falsch. Ich kann mit all diesen „Influencern“ nichts anfangen. Wo sind die echten Talente unserer Generation geblieben, zu denen man aufschauen kann? Diese Leute verdienen ihr Geld mit reiner Selbstdarstellung bzw. mit einer Scheinwelt, die sie ihren meist jüngeren Zuschauern suggerieren und leider haben sie damit auch noch Erfolg und vielen laufen diesen Werbemaskottchen blind hinterher.

    1. TheMaxiification Was soll ich denn dann mit 18 sagen. Sicherlich gibt es noch vernünftige „Blogger“, wo man klar zwischen Werbung und eigener Meinung differenzieren kann, aber gerade auf Instagram ist Werbung teilweise kaum noch zu erkennen. Ich will heutzutage kein 13 oder 14 Jähriger sein, da man nur noch schwer zwischen schein und sein unterscheiden kann und so leicht von diesen Influencern manipuliert werden kann..

    2. Du hast die möglichkeit dir deine Vorbilder auszusuchen…. anstatt Zeit mit sachen zu verbringen, die du nicht magst, mach doch einfach das was du toll findest! Es gibt zu Hauf tolle Vorbilder auf diesem Planeten…. leider verbringen viele Menschen Zeit damit auf den Sachen rumzuhacken, die einem nicht gefallen…..
      Sich in dieser Generation „falsch“ zu fühlen ist ja dann dein eigenes Vesagen, weil du mit so einem Kommentar Diskussionen um diese Personen weiter anheizt!

    3. Rike Constanze ja der Meinung bin ich auch und bin „gerade mal“ 17

  5. Traumbeziehung! 😀 Die beiden sind sicher nicht mehr lange zusammen bei dem ganzen Rumgezicke um Belangloses.

    1. Wenn die überhaupt noch zusammen sind und nicht bloß wegen der Geschäfte den schönen Schein waren. Ich gehe mit meiner Partnerin anders um.

  6. Die haben keine Beziehung, die haben eine Kooperation.. Da geht es nur um „Business“ und „Lifestyle“

    1. Genau. Auf Youtube gab es ja auch einige, die nur für die Vlogs etc zusammenblieben bzw überhaupt zusammenkamen. Könnte ich mir bei den beiden auch vorstellen und anderen dieser „Influencer-Päärchen“…

  7. Ich glaub ich bin zu alt für diesen scheiß, hahaha. Dann doch lieber das eigene leben leben, statt permanent bei anderen mit dabei zu sein!

    1. Bin ich der einzige der das Witzig findet dass der „beim gesunden Essen Kochen“ ein Coke T-Shirt an hat?

    2. ich glaub auch. Ich lebe wortwörtlich ein PRIVATleben..und nicht so ein Plastikleben als Werbehure. Echt traurige Entwicklung.

  8. Dieses Paar ist sooo unglaublich falsch. Ich möchte nicht in so einer Welt leben 🙁

  9. Das ist die traurigste und bizarrste Doku, die ich seit langem gesehen habe.

  10. Krass wie manche das ganze einfach so übertreiben müssen, nur um bisschen „fame“ zu bekommen.. Wo führt das hin ?! Schlimm…

    1. Bartholomäus Simplersohn
      nicht ganz
      manch 20 jähriger glaubt ausgesorgt zu haben
      10 jahre später kennt sie keiner mehr und sie sind pleite und müssen stempeln gehen

    2. Ein Felix von der Laden muss nicht mehr arbeiten gehen. Und andere auch nicht. Es lassen sich nach wie vor noch gute Euros verdienen. Wer 250.000 Anrufe binnen 30 Tagen auf YT generiert und ein Produkt platziert, kann mit 6000 bis 10.000 Euro rechnen. Wer mit 300.000 Followern 50.000 Likes auf eine Bild bei Instagram generiert, darf mit 4.000 bis 6.000 Euro rechnen.
      Viele schaffen das spielend und machen so 60.000 Euro im Monat. Selbst nach Steuern usw. lässt sich da viel zurück legen und umleiten. Wer das nur fünf Jahre durchzieht, muss nicht mehr arbeiten. 30.000 Euro reichen schon für 18 Monate. Und wenn man klug investiert, kommt da auch noch was rein.

    3. Ich denke, dass führt zu Leere im leben und irgendwann zu einem Burnout.

  11. Ich teile mein Leben auch im Netz, verdiene mit meinen Videos meinen Lebensunterhalt… aber würde ich meinem Partner sagen, was er vor der Kamera von sich zu geben hat, hätte ich mal einen Partner gehabt. Unfassbar. Manchmal fühle ich mich total fehl am Platze….. Dass Social Media überwiegend Fake Lifestyle zeigt ist denke ich bekannt, aber dass es doch so fake ist, hätte ich nicht erwartet. Ernüchternd.

    1. Bastian! <3 Voll schön, einen der ersten länger verfolgten YouTuber in den Kommentaren zu entdecken <3

    2. Ich rätsle seit letzter Woche über ein experiment rum, welches wieder verdeutlicht hat, wie gewohnt die Gesellschaft an diese fake Social-Media-Welt ist. Ging um shudu.gram das „erste digitale Supermodel“

    3. Du schreibst doch selbst, dass du dein Leben online teilst. Also bist du doch genauso ein Teil von dem System, wie die, die du in deinem Kommentar kritisiert.

  12. Bin ich die einzige, die das Verhalten des Paares „komisch“ findet? Wenn ich mir vorstelle, ich würde mit meiner Kamera mehr reden als mit meinem Partner, dass essen kalt werden lassen nur damit es schön aussieht? Klar, kann man machen, ich hoffe, dass das für viele nicht der Lebenstraum ist. Den Typen finde ich cool, er lebt seinen Traum und macht das nicht des Geldes wegen.

    1. Sie dürfen nicht vergessen, dass dieses „mit der Kamera reden“ effektiv Arbeitszeit ist! Ich weiß nicht wie es bei Ihnen ist, aber wenn Sie oder ihre Partnerin/Partner/Wieauchimmer und/oder Sie arbeiten gehen, reden sie ja für gewöhnlich über den Tag auch 7-8 Std am Tag nicht mit einander weil man sich auf der Arbeitsstelle befindet. Da in diesem Fall wohl beide von Zuhause arbeiten, verschwimmt halt die Trennung zwischen Arbeit und Privatleben etwas. Nichts desto trotz muss eben jedes surfen auf Instagram, jedes Video, jedes Foto, jedes Event für die Influencer-Karriere als Teil der Arbeitszeit gesehen und bewertet werden um im Anschluss festzustellen ob das Verhalten des Paares jetzt komisch ist oder nicht…

    2. DoJo – Gaming and more sehr interessante Sichtweise, so hab ich da noch gar nicht drüber nachgedacht. Aber im Endeffekt macht das ihre Partnerschaft auch automatisch zu ihrem Beruf und ich weiß nicht ob das auf Dauer wünschenswert ist.

    3. ConCrafter hat es geschafft, seine (Ex) Freundin vor seinen Fans zu verbergen. Stellt sich bloß die Frage, ob die Trennung aufgrund seines Youtube-Lebens passierte. Aber in diesem Alter sind Trennungen ja normal.

  13. Dieser Moment, wenn Influencer mehr Geld verdienen als ein Krankenpfleger, Bauarbeiter, Erzieher, Friseur…

    1. So funktioniert wirtschaft 😀 die schauspieler von grey’s anatomy bekommen pro folge mehr als ein ein echter arzt im jahr

    2. OMG, ach du scheiße! :-O Ich finde diese Serie übelst langweilig! XD

    3. Traurig das, das sogar Jugendliche Alls Promis oder Stars bezeichnen

  14. das instagram-paar ist unerträglich, besonders durch die frau. die beiden reden nicht mal beim essen anständig miteinander, sondern sitzen einzeln vorm internet. was für eine traurige existenz, nur um von wildfremden menschen gemocht zu werden

    1. Ich fand ihn ehrlich gesagt noch schlimmer, vor allem in der Szene im Zug – sie sagt, sie würde gerne öfter mal das Handy weg legen und „richtig“ Zeit mit ihrem Partner verbringen und dass sie sich eine „normale“ Partnerschaft wünscht, aber er sagt es stört ihn nicht und geht gar nicht auf sie ein… Fast so als wäre ihm seine Internetpräsenz wichtiger als seine reale Freundin.
      Ich habe übrigens auch von beiden noch nie etwas gehört.

    2. Ich denke, es ist wie sie meinte: Sie ist schon länger in dem „Geschäft“. Während sie schon die Nase voll hat, ist er gerade so richtig aufgegangen im Influencer-Lifestyle. Ich kannte die auch nicht.

  15. Wie krass diese Szenen ab 3:08 zwischen dem Pärchen .. bis das Essen dann endlich gegessen werden darf – ziemlich verstörend. Was denken die beiden, wenn sie sich selbst in dieser Doku sehen? Fühlen sie sich wohl in ihrem Leben, ihrer Beziehung? Grauenvoll.

    1. Vor allem er sitzt auf dem Bett, sie vor dem Computer – ihr fucking Ernst?!

    2. Ich hatte mal in Amsterdam so eine Szene, als ein Pärchen neben uns im Steakhaus saß. Sie war offensichtlich Influencerin und der ihr Freund musste circa 30 Minuten lang zuschauen, wie sie das Essen fotografiert hat, bevor er einen Happen davon essen konnte. Der war ziemlich angepisst.

    3. Diese Menschen haben meiner Ansicht nach psychische Probleme. Sie versuchen, einen Moment so oft zu durchleben bis er „perfekt“ erscheint anstatt ihn einfach zu genießen. Was ich noch weniger verstehen kann, sind dann die Menschen, die sich das anschauen und für die Realität halten. Wie du schon sagst – verstörend!

    4. sie ist so eine zicke manmanan unmöglich. wenn man als paar so miteiander spricht sollte man sich schnell trennen.

  16. Kommt mir so vor, als ob dieses Pärchen sich einfach nur noch hasst und gegenseitig aufeinander hinabblicken :/ traurig

  17. Zum Glück gibt es auch Influencer die ihre Abonnenten nicht so vollspammen. 1-2 Uploads am Tag und ein paar „Insta-Storys“ ist ja noch in Ordnung, aber jede kleinste Bewegung hochzuladen halte ich für etwas übertrieben…. Trotzdem scheinen es die Leute ja sehen zu wollen.

    Dieses „In Szene setzen“ halte ich persönlich für am verwerflichsten. Das ist ja schon komplett geskripted was die da als „spontan“ verkaufen wollen und das wird dann den Zusehern vermittelt. Wie sollen denn da Pubertierende zwischen Wirklichkeit und Fake-World unterscheiden..

    1. Ich sehe das auch so, dass es gefährlich ist für Heranwachsende.

    2. Where is the Drop? Damit hast du völlig recht guter Text 🙂

    3. Ist halt immer die Frage, wer da grade bloggt… 😀 So die Insta.Story von Bonez MC, da kann ich mir gut und gerne auch mehr als nur 1-2 Updates am Tag reinziehen, der Rockstarlifestyle der 187er bietet aber auch einfach mehr Interessantes, als jemand der auf so Influencer-Partys rumhängt, wos wirklich nur um Instashit geht… Und ich hör deren Mukke nichma wirklich

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.