NDR Doku

Nord-Ostsee-Kanal: von Brunsbüttel nach Kiel | die nordstory | NDR

Der Nord-Ostsee-Kanal führt von Brunsbüttel nach Kiel. Diese Linie durchs Land ist die meist befahrene künstliche Wasserstraße der Welt und anspruchsvolles Fahrtgebiet.

34 Kommentare

  1. Wirklich schön umgesetzt und den Kapitain kennt man ja auch schon mittlerweile 🙂

  2. Komme aus Bayern und liebe eure Nordreportagen! So tolle Portraits von Mensch und Landschaft!

    1. und ICH LIEBE euere BIERgärten… mit Kastanien…ein lieber gruss nach BAY, ohne die CSU

  3. Das Schiff kommt mir bekannt vor 😉 Toll, dass da eine weitere Reportage gedreht wurde, bei dieser tollen Crew 🙂

  4. Da mich Schifffahrt auch ein wenig interessiert, könnt ihr mal ein Video drehen, wie es an Bord einer Fregatte bei den Kameraden von der Marine abgeht? Das Uboot Video fand ich schon klasse, deshalb die Frage 🙂

    1. StMusKorpsBw Drummer Oder bei der Bundeswehr allgemein. Die gehört doch auch zum Norden. In Munster oder in WHV etwa.

    2. Vielen Dank für die Themenvorschläge! Wir leiten sie gerne an die Redaktionen weiter.

    3. Vielen Dank dass Sie auf die Vorschläge der Zuschauer eingehen. Man könnte auch die Kampfschwimmer oder das Seebataillon besuchen. Oder eine Grundausbildungseinheit. Oder das Bernhard Nocht Institut. MfG

  5. Hallo,
    sehr schöne Reportage, danke dafür. Ich hätte eine Frage, warum weden 2 Personen für den Kanal benötigt, kann der Lotse nicht auch steuern, bzw. der Steuerer nich auch lotsen ?

    1. Es freut uns, dass Ihnen die Reportage so gut gefallen hat!
      Die Funktion des Lotsen ist grundsätzlich nur eine „beratende“ (z.b. auch auf der Elbe oder vor Rotterdam – in jedem Fahrtgebiet weltweit, für das Lotsenpflicht besteht!). Er darf gar nicht selbst steuern. Normalerweise ist dann der Kapitän (oder sein 1. oder 2. Offizier) am Steuer und führt die „Beratungsvorschläge“ aus. Weil der Nord-Ostsee-Kanal aber so eng und so schwierig zu befahren ist, wird zusätzlich – anstelle des Kapitäns/Offiziers – ein Steurer ans Steuer gesetzt, der diese „Lizenz“ für den „NOK“ hat.

      Mehr Informationen zum Thema finden Sie hier: https://www.ndr.de/fernsehen/Wie-geht-Nadeloehr-Nord-Ostee-Kanal,wiegehtdas222.html

    2. Nun die Annahme eines Lotsen bzw. die von Kanalsteuerer in NOK, sowie auf den Seeschiffahrtsstrassen (nur Lotsen) ist auch abhaengig von der Grösse, Breite und/oder Tiefgang des Schiffes. Manche Schiffe sind auch von der Lotsenannahmepflicht befreit, da der Kapitaen eine bestimmte Zusatzprüfung für das zu befahrene Revier (z.B Elbe) abgelegt hat oder eben das Schiff von einer Annahme von Lotsen aufgrund seiner Grösse befreit ist.
      Und liebe NDR-Doku Redaktion, ja er darf „normalerweise“ nicht selber in Kanal steuern oder mit „Automatik“ fahren. İnsbesondere aber bei Schiffen, die nur mit einen Lotsen besetzt sind, wird dies aber nicht so „genau“ gesehen. Offiziell nicht erlaubt, inoffiziell aber …..

  6. Weiß jemand wie diese schöne Hintergrundmusik mit den Geigen und dem Horn heißt? Fängt bei Minute 2:26 an

    1. einen ganz LIEBEN DANK an uli patzwahl (Redakteur), der auch jahre später bereitwillig auskunft gibt…. nebenbei MUKKEMAN bei NDR INFO…..und JA, PCO ist wirklich mehr als erwähnensWERT!!!!RESPEKT!!!!!

  7. Gab es nicht schon mal eine Doku über die Henneke Rambow? Zumindest der Chief mit seiner Liesbeth kommt mir bekannt vor, aber in dem anderen Film wurde auch sein Familienleben (und das des Kapitäns) kurz beleuchtet…

  8. ein klasse film,bitte mehr von dem kapitän und schiff,und der liesbeth

  9. Habe selbst eine Reise auf Henneke Rambow gemacht. Super Mannschaft, mach Lust auf die nächste Reise.

    1. Könnten Sie uns bitte sagen, an welcher Stelle man die Musik im Hintergrund hört, für die Sie sich interessieren?

  10. Ist das nicht scheon ! ein schiff unter deutscher flagge ,heute eine seltenheit

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.