Ohne Zukunft – Ciprian und Dumitru | Doku-Reihe „Fremde Kinder“ – Rumänien

TRAVEL HACKS UND TIPPS FÜR REISENDE – ERFAHRE HIER MEHR

Der Film erzählt in drei Episoden vom Leben rumänischer Kinder, die aufgrund staatlicher Maßnahmen von ihren Eltern getrennt und in Heime eingewiesen wurden.
Ciprian ist elf Jahre alt und lebt mit seinem Bruder seit fünf Jahren in einem Waisenhaus. Nachdem sich ihre Eltern getrennt hatten, wurde die Familie für zerrüttet erklärt und die Kinder ins Heim gebracht. Dort herrscht strenge Disziplin. Die schulischen Leistungen entscheiden, ob sie ihre Eltern besuchen dürfen.

Ana ist fünf und HIV Positiv. Sie infizierte sich im Krankenhaus, als sie gerade ein Jahr alt war. Seitdem lebt sie in einem Heim mit anderen infizierten Kindern. Ihre Mutter hat keine Chance, sie zu sich zu nehmen.

Marcel ist zwölf und lebt in Bukarest auf der Straße. Er hat die Prügel im Heim nicht mehr ertragen und sehnt sich danach, seine Eltern wiederzufinden. Mit seinem Freund singt er Lieder in der Metro oder wäscht Autoscheiben an der Straßenkreuzung. Für ihn bedeutet jeder Tag, erneut seine kleine Freiheit zu verteidigen.

Reise Know-How Rumänien (Reiseführer)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.