Dokumentation

Schattenseite der Globalisierung – Waffenhandel und Diktaturen in Afrika // Dokumentation 2016 DOKU

Wie Du in 6 Monaten aus dem Karriere-Hamsterrad rauskommst“ – Erfahre hier mehr!

Abonniert für mehr!

43 Kommentare

  1. Was für ein Mist, wenn die Typen ihre Waffen nicht mehr legal bekommen dann holen sie es sich halt illegal, dieser Vertrag würde gar nichts ändern.

    1. Seven John Deiner Logik nach kann ich dich erschiessen und komme nicht ins Gefängnis. Denn nicht ich bin an deinem Tod schuld sondern Hekler & Koch.

    2. Nachgedacht die rechnung ist ganz einfach… illegal werden die waffen schwieriger zu besorgen sein, was heisst sie würden weniger waffen besitzen
      Weniger waffen=weniger tote. Bereits 100 tote weniger reichen nicht?

    3. OlDirty72 „Die Zahl der Schusswaffen in privatem Besitz wurde im Jahr 2007 für Deutschland von Small Arms Survey auf 24 bis 36 pro hundert Einwohner geschätzt. … Nach Schätzungen des Bundesministeriums des Innern (BMI) sind weitere 20 Millionen illegale Schusswaffen im Umlauf. “
      https://de.statista.com/themen/1201/schusswaffen/

      „Zwar registriert das Statistische Bundesamt jährlich rund 70 Tote durch Schusswaffen bei Angriffen und Unfällen“ (Zeit Online)

      Davon etwa die Hälfte von legalen Schusswaffen.
      Das bedeutet weniger als 0,000002 Tote pro Jahr und illegaler Schußwaffe.
      Zum Vergleich: Es gab vorletztes Jahr 3214 Verkehrstote. Bei 62,6 Millionen Kraftfahrzeugen in Deutschland. Würden illegale Schusswaffen so viele Tote wie PKWs und LKWs verursachen müsste es in Deutschland über 1,8 Milliarden illegale Schusswaffen geben.
      Und du willst mir erzählen, daß die Zahl der Waffen ausschlaggebend für die Zahl von Morden oder Kriegstoten wäre?
      An den weltweit allermeisten Kriegen und bewaffneten Konflikten sind auf einer oder mehreren Seiten Moslems beteiligt. Und wenn die anstatt AK47, Messern oder Steinen nur die blossen Hände hätten würden die Ungläubige und sich noch gegenseitig erwürgen. Lies doch mal den Koran. (Ich kann die gerne eine gute Quelle und Tipps zur Interpretation geben) und du wirst sehen was eine tödliche Massenvernichtungswaffe ist.

    4. Bildung HQ ernsthaft? Was bitte muss man rauchen, um deutschland mit afrika zu vergleichen!? Hier werden waffen gekauft, um eine zu besitzen, als schutz. Dort werden sie gekauft um sie zu brauchen! Zahl der morde nicht ausschlaggebend; zahl der kriegstoten garantiert! Natürlich würden sie sich mit macheten abschlachten! Aber NIEMALS wären sie in der lage so viele zu töten wie mit einer schusswaffe! Steck dir deine aus dem zusammenhang gerissenen statistiken sonst wo hin! Dies zu erkennen hat mit gesundem menschverstand zu tun, den sie entweder nicht besitzen oder durch ihre braune versifftheit ganz einfach ignorieren!
      An den weltweit ALLERMEISTEN konflikten sind europäer oder amis beteiligt/die kriegsauslöser und jene die davon profitieren!

    5. OlDirty72 Du hast dich gerade als alter dreckiger Rassist geoutet.
      Was ist denn an den Afrikanern (genetisch) so anders, daß sie sich „sich mit macheten abschlachten“ würden und wir Deutschen nicht.
      Im Übrigen sticht dein Argument mit der Zahl der Toten nicht. Messer hat es in jedem Haus. Ganz Afrika könnte sich also auch mit Messern innerhalb von Stunden/Tagen gegenseitig abschlachten. Dazu braucht es keine AK47. Aber sie werden immer mehr.
      Und bis die Nahrung in diesem Kontinent mit der größten landwirtschaftlich nutzbaren Fläche weltweit, und trotzdem den meisten Hungernden, wirklich so knapp wird bis sie sich deshalb gegenseitig umbringen wird die Bevölkerung auch weiter wachsen.

      „europäer oder amis beteiligt/die kriegsauslöser“ Dann braucht die CIA also nur mit den Fingern zu schnipsen und die Neger… in Afrika stürmen auf die Strasse und bringen sich gegenseitig um?
      Diesen Schwachsinn von „Die Amerikaner“, „Die deutschen Waffenlieferungen“ sind schuld daran, daß sich im Jemen Schiiten und Sunniten gegenseitig umbringen lese ich ständig bei den Museldeppen.
      1914 gab es in Europa wahrscheinlich weniger Waffen als heute in Afrika – und trotzdem Krieg. Und kein Europäer wird da die Kriegsschuld auf die Amis, die Saudis, die Chinesen oder die Aliens schieben.
      Wenn nicht eine bedeutende Zahl der Eliten und der Normalmenschen in einem Land den Krieg will dann wird er nicht ausbrechen.
      Bin Laden hatte bei 9/11 ja auch mit einem weltweiten moslemischen Aufstand gerechnet.
      Und wenn Amis und deutsche Waffen schuld sind, warum sehe ich selbst in den allerlinkesten TV-Dokus und selbst auf den Internetseiten der linkesten Linken Kriegsgegner keine Neger oder Araber M16 oder G3 sondern immer nur AK47? Die werden nachweislich nicht in Oberndorf gebaut!

  2. Schattenseite der Globalisierung? Soll das heißen, dass es auch eine Sonnenseite gibt? Wo soll die sein? In Tel Aviv? Die Globalisierung wird genau von den Kräften vorangetrieben, die für die Zustände in Afrika und Co. veranwortlich sind.

    1. @ Ludwig Pflug Wer sehend geworden ist, der weiß, ohne Lösung der Judenfrage gibt es keine Erlösung für die nichtjüdische Menschheit.

    2. Gesunde Menschen würden deswegen nicht „schreien“.
      Die zivilisierte Gesellschaft ist KRANK: Kollektive Zivilisations-Neurose; (Selbst-)Entfremdung; Mangel an geistig-seelischer Reife.

    3. Und wer hat die gesunde natürliche Ordung dort ge- / zerstört?
      Die „Zivilisierten“ mit ihrer Krankheit, der „Kollektiven Zivilisations-Neurose“.

    4. @ Heylix May: „Wir werden angestiftet“: Ihr wurdet „verführt“ – aber zuvor wurdet ihr verführbar GEMACHT – wie es mit Adam und Eva geschah. Nachzulesen in der Story über Adam und LILITH. Da wird das Eintreten DER Krankheit beschrieben.

    5. @ Tiwaz T.: Das Universum ist so weise, daß es für jeden Einzelnen die persönliche Erlösung erreichbar gemacht hat, unabhängig von allen anderen und den äußeren Umständen.

  3. Warum China? Es gibt auch andere Länder die Waffen in Perfektion kopieren. Es gibt unzählige Länder die in der Lage wären die Unterwäsche der Journalisten/in in kürzester Zeit in großer Stückzahl zu produzieren. Wohin das ganze der Gutorganisationen führt ist klar sichtbar, überall mehr Krieg und tausende von unnötigen Berichterstatter die gar nichts tun können oder dürfen?? NGO und halli halli Gut Vereine decken einiges auf, aber im Endeffekt tun diese sehr wenig außer eine schmackhafte sauber präsentierte Berichterstattung,.. aber das ändert nichts an der Grundbasis. Studiert brav weiter und bleibt konform, bitte nicht aufwachen ,.. Und aufregen nach meinen unnötigen Kommentar ist kontraproduktiv

  4. Die Frage auf alle Antworten lautet: überraschung…. GELD!! Solange es um geld geht, sind sämtliche Verträge etc nutzlos.

  5. Der Mut dieser Journalisten ist sehr zu loben! Danke für diese Einblicke. Nur bei den Kommentaren hätte ich mir etwas mehr Neutralität gewünscht.

  6. und? ich verstehe die ansichten der deutschen medien nicht……einfach laecherlich.
    sogar der legale waffenindustrie wird schlecht gemacht…..

  7. warum denken die deutschen, dass waffenhandel schlecht ist? ihr habt sogar noch mit die besten herrsteller, es macht viel der wirtschaftskraft aus…..und eine rebellengruppe wird immer im stande sein, wenigstens sturmgewehre und rocket-launcher zu erwerben. was wollen die erreichen? das sich die menschen wieder mit knüppeln und schwertern bekriegen??

  8. oooh whaaaat? chinesen verkaufen waffen in den sudan?? das geht uns garnichts an und euch deutsche sowieso nicht…..
    ich halte garnichts von china, aber das geht niemanden etwas an ausser den beiden vertragspartnern

  9. Jajaja, wir bösen bösen Europäer sind schuld daran, dass die sich ständig gegenseitig massakrieren.
    Dämliches Kackgelalle…

    1. Naja, tun aber (mit Ausnahmen) aber auch nichts, dass es nicht so ist. Die Afrikaner haben keine Marktmacht und ansonsten auch nicht die Möglichkeiten der Europäer. Und es sind die Europäer zusammen mit den Chinesen, die derzeit Afrika ausbeuten. Die Saudis und Libanesen als Zwischenhändler.

    2. Satyr was mich aber am meisten aufregt ist dieses heuchlerische verlogene Gelaber der Gutmenschen die ja ach so viel Mitleid vortäuschen und ansonsten keinen einzigen Fick drauf geben. Aber immer schön Mitleid haben….. Mitleid hat noch keine Kriege beendet und allgemein sind solche Menschen der größte Lügenabschaum.

    3. Ben Waldner Dann warst du doch mindestens mit der Bundeswehr in Afghanistan und hast da dein Leben riskiert um das Land zu befrieden und damit kleine Mädchen zur Schule gehen können!?

  10. nichts ist wahr alles ist erlaubt sagt:

    LOL ja genau der böse böse Westen ist daran schuld das sich die armen Afrikaner gegenseitig zusammen schießen. Das haben die schon immer gemacht nur geben wir ihnen jetzt die mittel das im großen Stil aufzuziehen. Was ist falsch daran in Afrika gibt es einen Bedarf an Waffen und der wird befriedigt. Sehe da moralisch überhaupt keine Probleme warum auch der Verkäufer drückt nicht den Abzug, der Verkäufer bedroht auch niemanden mit seinen Waffen. Mich kotzt es ehrlich gesagt langsam an das an allem schlechten auf der Welt wir schuld sein sollen. Vlt sollten die Afrikaner einfach mehr Geld für Landwirtschaft, Bildung und Infrastruktur ausgeben als die Kohle in Waffen zu stecken. Meiner Meinung nach ist der Export von Waffen wie der anderer Güter auch mit dem kleinen aber feinen Unterschied das die Politik einiger Länder (unter anderem auch die Deutschlands) den Waffenexport als politisches Machtinstrument benutzt. Aber selbst daran finde ich nichts schlimmes denn ich sehe das als legitimes Mittel an die eigenen Interessen voran zu bringen.

    1. nichts ist wahr alles ist erlaubt sagt:

      Soll ich mich dafür entschuldigen das ich das Glück hatte in Deutschland und nicht in Afrika geboren worden zu sein? Ich bin froh hier geboren und aufgewachsen zu sein und nicht in Afrika wo die wenigsten die Schule besuchen und von klein auf schuften müssen oder kriminell werden weil es nix zum arbeiten gibt. Oder noch viel schlimmer mit 12 schon Waffen trage weil ich dazu gezwungen bin. Die Afrikaner müssten mal was tun gegen ihre Verantwortlichen kein Warlord und keine Regierung kann sich lange gegen ihr eigenes Volk behaupten. Aber du hast schon recht das von hier aus zu sagen ist einfach. Aber anders wird sich dort unten nichts ändern das können sie nur selbst schaffen. Selbst wenn wir aufhören Waffen zu liefern tut das eben ein Andere für die Menschen ändert sich nix ob sie sich jetzt mit deutschen amerikanischen russischen oder chinesischen Waffen umbringen ist für sie egal. Und ganz ehrlich dann sollen sie lieber deutsche kaufen da haben wenigstens wir was davon.

    2. Natürlich bist du daran schuld- du darfst wählen die meisten Afrikaner nicht, weißt du überhaupt wie viel der am meisten ausgebeutete Kontinent der Erde aufgebaut. Trotz Korruption in der Politik, der Ausbeutung was den Export angeht durch an nestle gebundene landwirtsxhaft, schlechten Wechselkurs und den mehr als schlechten Lebensbedingungen. Jede Nation hat schlechte Menschen, so schlecht dass sie sogar ihr Land ausbeuten, Kinderarmen aufbauen und landstreifen vernichten und dass nur durch die konsumgebundenheit die wir hier im „Westen“ genießen können.
      Schau mehr das große ganze an. Wir könnten so viel mehr erreichen wenn wir nicht mehr von unternehmen abhängig sind. Diese legen ihren Profit an um ihn zu maximieren und nicht um einen Fortschritt in Forschung oder sonstigen allgemeinen nutzbaren Zwecken zu erlangen. Seit wann haben Waffen jemals genützt? Wenn du Bock auf den scheiss da unten hast wieso bist du dann nicht beim bund?

    3. nichts ist wahr alles ist erlaubt du meinst den wenigen die nicht abgeschlachtet oder als Sklaven gehalten wurden

    4. „würden wir als Westliche Nationen und vor allem auch Deutschland auch liebend gern Nutzmaschienen statt Waffen und Saatgut statt Munition liefern“. Nein. Der Westen ist in keinster Weiser daran interessiert, dass sich auch nur eins der sogenannten „Entwicklungsländer“ weiterentwickelt. Das wäre nur ein weiteres Stück vom Ressourcenkuchen, den „wir“ abgeben müssten. Knapp 1 Mrd. Menschen der westlichen Welt verbrauchen mehr als 40% der Weltressourcen – den Rest darfst Du Dir gerne selbst zusammenreimen.

    5. Ceasar178 Du hast völlig recht.

      Am Hunger, Arbeitslosigkeit und Analphabetismus (siehe unten) in Afrika… sind nur die Kolonialmächte (also wir) schuld. Und nun beuten unsere Industrien (also wir) die Länder aus. Sie (also wir) bestechen die afrikanischen Politiker. Der Klimawandel (also wir) nimmt ihnen die letzte Chance. Und daher muss die Bundeskanzlerin (also mal nicht wir) den Milliarden Euro an Afrika gezahlten Steuergeldern (also unseren) noch viel mehr Steuergelder (von uns) hinterher senden um Probleme einiger 100 Millionen Afrikaner zu lösen die sie hier nicht einmal bei einer Millionen Deutscher lösen kann.

      Daran, daß in vielen Ländern Afrikas… eine Analphabetenquote von bis zu über 80% herrscht sind nur die Kolonialmächte (also wir) schuld weil wir ihnen selbst das Letzte abgenommen haben. Und als die Kolonialmächte abgezogen sind haben sie sogar die Zahlen und Buchstaben mitgenommen.
      Niger 81% Analphabeten
      Guinea 70% Analphabeten
      Burkina Faso 64% Analphabeten
      Mali 61% Analphabeten
      Tschad 60% Analphabeten

      Mit den asiatischen Buchstaben konnten die Kolonialmächte wohl nichts anfangen. Denn da gibt es keine Analphabeten und nicht die Armut wie in Afrika. Und das obwohl die asiatischen Kolonien nur einen Bruchteil der Bodenschätze… der afrikanischen Staaten haben.

      *Und was die Waffen betrifft:*
      „Die Zahl der Schusswaffen in privatem Besitz wurde im Jahr 2007 für Deutschland von Small Arms Survey auf 24 bis 36 pro hundert Einwohner geschätzt. … Nach Schätzungen des Bundesministeriums des Innern (BMI) sind weitere 20 Millionen illegale Schusswaffen im Umlauf. “
      https://de.statista.com/themen/1201/schusswaffen/

      „Zwar registriert das Statistische Bundesamt jährlich rund 70 Tote durch Schusswaffen bei Angriffen und Unfällen“ (Zeit Online)

      Davon etwa die Hälfte von legalen Schusswaffen.
      Das bedeutet weniger als 0,000002 Tote pro Jahr und illegaler Schußwaffe.
      Zum Vergleich: Es gab vorletztes Jahr 3214 Verkehrstote. Bei 62,6 Millionen Kraftfahrzeugen in Deutschland. Würden illegale Schusswaffen so viele Tote wie PKWs und LKWs verursachen müsste es in Deutschland über 1,8 Milliarden illegale Schusswaffen geben.

      Also ganz klar schuld sind die faschistischen deutschen Kolonialisten, die Waffenindustrie und natürlich Nestle und nicht die armen unschuldigen Menschen die auf andere Menschen schießen müssen.

  11. Nein wir haben jetzt die Diktatur mit abgeschafft jetzt kommen sie ohne Probleme her. und Amerika den geht es eh nur darum Europa zu vernichten

    1. +1 RIPxGREYxSHADOW

      Europa ist halt Wirtschaftlich und Militärisch stark und das passt den Amis garnicht!

  12. der Waffen Export bringt Profit und somit wird das nie enden !!!

  13. ich komm aus kongo also wurde da geboren und mein vater ist ganzer kongolese und meine mutter deutsch und wir sind geflohen

    1. Heylix May toll… und wenn noch mehr afrikaner zu uns kommen haben wir den kongo bald hier… geiiiiiil

    2. Und seid ihr vor den Gewehren geflohen oder vor den Männern die diese Gewehre in Händen hielten?.
      Wenn ihr vor den Gewehren geflohen seid müßt ihr weiter fliehen. In Deutschland gibt es viele Millionen Gewehre und Pistolen. Die haben nicht nur Polizei und Bundeswehr. Die meisten Gewehre und Pistolen haben hier die Menschen in den Schützenvereinen. Aber auch Jäger. Und es gibt viele Millionen illegaler Waffen!
      Also am Besten ganz schnell weiterlaufen!

  14. dieser John Bolton ist ja das wiederwärtigste Wesen, dass mir je untergekommen ist. Daran sieht man was die Amerikaner von sich halten..

  15. Na ja, die Deutschen exportieren extrem viele Waffen, und man will lieber nicht so genau wissen weiß wohin, und vor allem ob die Regierung in den teils inoffiziellen und illegalen Waffenhandel nicht involviert ist. Ich seh schon kompetentes und hervorragend ausgebildetes Fachpersonal, das den Raketenwerfer bedient.

    1. Norbert Angler „die Deutschen exportieren extrem viele Waffen“
      Die Deutschen exportieren gemessen an ihren sonstigen Exporten extrem wenig Waffen. Am weltweiten Waffenhandel ist der Eportweltmeister nur mit 5% beteiligt. Das ist sogar noch weniger als Frankreich. Und fast alle dieser Waffen gehen in NATO-Staaten.
      Mach bei dieser und allen anderen Dokus doch mal die Augen auf. Ausser einer verloren gegangenen Kiste Handgranaten (Luftabwurf) und einem 60 Jahre alten G3 im Bestitz eines örtlichen Lehrers habe ich noch in keiner dieser „Dokumentationen“ und in keinem Bericht in den Nachrichten ein G3, einen Leopard, Marder, Luchs… in der Hand eines Afrikaners, Irakers, Syrers, IS-Terroristen… gesehen. Das einzige was ich je gesehen habe sind Milan bei den Kurden die sich damit gegen Panzerangriffe des IS verteidigen.
      Hier gibt es aber gleich 3 Untersuchungsausschüsse wenn ein korrupter mexikanischer Polizist 100 deutsche Polizeipistolen an ein Drogenkartell verkauft. 100 Pistolen kann ich mir an einem Tag legal auf einer US-Waffenbörse kaufen ohne aufzufallen.

  16. Das WISSEN um das „Böse in der Welt“, um DIE Krankheit (Neurose), ist in
    ca. 99,99 % der „zivilisierten“ – entfremdeten – Menschen; allerdings
    nicht BEWUSST. Das nach außen gerichtete „Bewußtsein“ dieser Menschen
    ist getrennt vom wahren Bewußtsein / Sein (Ge-Wissen) – und das Wissen vom „Übel“
    ist ins „Unbewußte“ (in Richtung Seele) verdrängt.

    Die Seele befindet sich derweil in der „Rückzugshaltung“ und kann deswegen
    weniger ihrer feinstofflichen Energie an den grobstofflichen Körper
    abgeben. Gleichzeitig kommuniziert sie beständig über den
    grobstofflichen Körper – in Gestalt von Symptomen, Träumen und
    symbolischem Handeln – bezüglich der noch unverarbeiteten seelischen
    Verletzung(en).

    (Immer mehr) Informationen über die
    Symptome der gesellschaftlichen Krankheit nützen / helfen den Kranken
    NICHT – denn die neurotisch bedingte Wahrnehmungs- / Erkenntnis-Störung
    verhindert das Wahrnehmen / Erkennen von Zusammenhängen / Ursache.

    Was die Befallenen brauchen, ist (die) grundlegende HEILUNG.

    Herzlichen Gruß!

    Wolfgang Heuer
    Projekt Seelen-Oeffner

  17. „Die Zahl der Schusswaffen in privatem Besitz wurde im Jahr 2007 für Deutschland von Small Arms Survey auf 24 bis 36 pro hundert Einwohner geschätzt. … Nach Schätzungen des Bundesministeriums des Innern (BMI) sind weitere 20 Millionen illegale Schusswaffen im Umlauf. “
    https://de.statista.com/themen/1201/schusswaffen/

    „Zwar registriert das Statistische Bundesamt jährlich rund 70 Tote durch Schusswaffen bei Angriffen und Unfällen“ (Zeit Online)

    Davon etwa die Hälfte von legalen Schusswaffen.
    Das bedeutet weniger als 0,000002 Tote pro Jahr und illegaler Schußwaffe.
    Zum Vergleich: Es gab vorletztes Jahr 3214 Verkehrstote. Bei 62,6 Millionen Kraftfahrzeugen in Deutschland. Würden illegale Schusswaffen so viele Tote wie PKWs und LKWs verursachen müsste es in Deutschland über 1,8 Milliarden illegale Schusswaffen geben.
    Ist es also wirklich die Waffe die tötet?
    Und gab es vor der Erfindung der AK47 etwa keine Kriege?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.