NDR Doku

Schlossherren auf Zeit | die nordstory | NDR

Traffic kaufen für Ihre Webseite oder die Google Suche – Erfahre hier mehr!

Wie "Schlossherren auf Zeit" sollen sich die Gäste im Luxushotel von Armin und Manuela Hoeck fühlen. Das Filmteam schaut sich auf Burg Schlitz in der Mecklenburgischen Schweiz um.

32 Kommentare

  1. 1:05 ‚Unser Freund den Mohr stellen wir dahin‘
    Und ich schalte dann mal weg

    1. snowflakes sind mal wieder getriggert…
      heutige Gesellschaft, keine Sinn mehr für wirkliche Probleme

    2. das große wir. ist da jemand sprachrohr für alle. lol. btw: ein gängiges und absolut böses wort war natürlich noch „kaffer“ – nich vergessen beim aufzählen

    1. Was ist daran schön ??? Dann hast du noch nicht viel Reportagen gesehen ! Das einzige schöne ist unsere herrliche Landschaft der Mecklenburgischen Seenplatte und die Einstellung des Handwerkers bzw. des Lieferanten !

  2. Könnt ihr mal eine Reportage ,,von der Idee zur Doku“ machen, in der ihr die komplette Laufbahn einer entstehenden Reportage zeigt?

  3. Die Suit vom Inder kostet 500.000 € alles klar

    1. marie78881 nur weil du dir das nicht leisten kannst..

  4. ist das eine aufgesetzte unsympatische eckelgesellschaft

    1. Auf mich wirken die ziemlich authentisch und nicht aufgesetzt. Wenn die halt so und es sie glücklich macht so zu sein…

    2. nene die sind so weil sie so sein müssen. weil es im knigge so steht. weil andere bessere menschen sich sonst denken: mein gott der schneidet fleisch mit nem fischmesser. mein gott der isst pommes mit den fingern. mein gott der trinkt weißwein aus nem rotweinglas. mein gott der macht sein glas beim essen voll. aaaaber jeder wie er meint. schöne ostern euch allen

    3. HDGmbH ist ganz einfache Etikette verstehe nicht was daran aufgesetzt ist

    4. @ Max Mustermann ! Wenn du nicht in der Lage bist zwischen den “ Zeilen zu lesen “ , bzw. “ Zwischentöne “ herauszuhören , kann man dir auch nicht mehr helfen !

    5. @HDGmbH
      Das gleiche habe ich mir nach den ersten 4 Minuten auch gedacht!!! Was für scheinheilige Ekelpakete!
      Natürliche Ausstrahlung sieht anders aus!
      Das sind sehr arme Menschen, die sich hinter so einer Fassade verstecken müssen, damit sie das Gefühl haben jemand zu sein!

  5. Creme de la Creme der Bonzen und Schnösel. Das tu ich mir nicht an

  6. Der beste Spruch im Beitrag:
    „Ich hab Silber inne Ohren und das reicht mir an Silber.“

  7. 17:02 diese Verfärbung im Bart… dazu dieser Scheitel 😀 ne ne ne

  8. Lauter Stumpfsinnige Kommentare neidischer Menschen, kann ich nur Sagen.
    Frage warum schau Ihr euch das an wenn es nicht für euer Weltbild ist ?

    1. Neid ?? Quatsch ! dichte das den Leuten hier nicht an !

  9. 3:10 „Normalsterblichen zur Verfügung…“ aha 😀

  10. Meinetwegen, wer das Geld hat.
    Aber die Bezeichnung „Mohr“ ist mir zuwider.

  11. 35:40 sympathischster mensch in der ganzen doku.

  12. Tja, Herr Honneker…unter der „Regierung“ Ihres entfernten Verwandten war Schloss Schlitz in einem erbarmungswürdigem Zustand…..

  13. ihr neidischen Proletarier ))
    wenn ich mir so einige Kommentare durchlese..

  14. Ich versuche grade, mir vorzustellen wie dieses Ehepaar Liebe macht…. kann es mir irgendwie nicht vorstellen.

  15. Direkt in der ersten Minute unsympathische Doku . „Und dann stellen wir den Mal dahin, den Mohr“ in Form eines Tablett reichenden (wahrscheinlichen) Sklaven. Rassistische Kackscheiße. Kann man sich ja gut vorstellen wie es weitergeht .. mit Elitärem Snoop Mist.

  16. Wirsingkohl mit Kaesespaetzle Gruene Salat sagt:

    In Bregenz gibt’s doch auch die Mohrenbrauerei.

  17. Nach wenigen Minuten war schon klar, dass es hier um gesellschaftlich wertlosen Müll geht!
    Scheinheilige unauthentische Typen die sich gegenseitig Wertschätzung vorspielen und in Wirklichkeit nur hinter der Kohle des anderen her sind! Denk Dir das Geld weg, dann bleibt nichts mehr übrig!
    Weshalb auch, Persönlichkeit haben sie keine, nur Geld mit dem sie ihren Minderwertigkeitskomplex ausgleichen wollen!
    Das durchschaut jedes Kleinkind, nur der „kultivierte“ Mensch fällt auf diese Spielchen rein und glaubt durch das falsche Gehabe mehr wert zu sein!
    Die sind nur was wert so lange sie Kohle haben, wenn sie dann unten sind, sind sie wertlos und alleine und davor haben sie am meisten Angst!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.