NDR Doku

Sekte Hare Krishna: Menschen in Ekstase für ihren Gott | 7 Tage | NDR

Traffic kaufen für Ihre Webseite oder die Google Suche – Erfahre hier mehr!

Menschen in Ekstase für ihren Gott. Was steckt hinter dem Leben in einer Sekte? Sieben Tage waren Nikolas Migut und Lars Kaufmann unter den Angehörigen der Hare-Krishna-Sekte.

59 Kommentare

    1. Hi, Shuichi! Die Sendung ist eine Wiederholung, wir hatten sie damals aus dem ARD-Kanal verlinkt. Auf dem NDR Doku Kanal ist sie jetzt neu.

    2. Liebe NDR Doku entweder macht vernünftige Dokumentationen oder lasst es bleiben. Diese Sektenhetzerei um Geld zu machen und zu polarisieren gibt es doch schon genug in der Politik oder was meint ihr? Hat die ISKCON sektenhafte Züge ja, trotzdem ist die Lehre dahinter alles andere als Nonsens. LG aus Österreich

    3. Kann ich nur zustimmen, Wissen über diese Religion wurde hier überhaupt nicht vermittelt.

    4. Hans Meiser Ja dann schauen sie einmal auf meinen Kanal da ist mehr Wissen über die Lehre.

  1. Zu laut. Zu anstrengend. Zu viele Verbote. Und, ich finde es absolut unmöglich, da schon ein kleines Kind mit rein zu zerren.

    1. Ja aber wenn Kinder christlich erzogen werden hat da keiner ein Problem damit oder was

    2. +sitas livestyle solang es nicht radikal und die Entfaltung der Persönlichkeit des Kindes gefährdet nicht

    3. dieauferstehung hoffentlich stehst Du nicht wieder auf.

    4. Sonja HannoverLive die meisten religiösen Menschen zerren ihre Kinder irgendwo rein. Muslime und Juden beschneiden ihre Kinder im säuglingsalters, ohne dass das Kind gefragt wird…

  2. Vielleicht haben diese Leute sogar mehr den inneren Ausgleich, als wir es jemals haben können?! 😉

    1. Aber nur die Illusion davon, weil sie sich nicht wirklich mit ihren Problemen oder den Problemen der Welt beschäftigen, sondern sich ablenken indem sie hunderte Male den selben blöden Spruch vor sich hin sagen bis sie sterben. Erleuchtung ist das eher nicht, nur Verschwendung von Lebenszeit.

    2. Sie beschäftigen sich nicht nur mit den Problemen dieser Welt, sondern mit denen des ganzen materiellen Universums.

  3. Ich kann schon nachvollziehen dass man der egoistischen & harten Welt entfliehen will und Schutz in einer Gemeinschaft sucht aber dieses völlige Aufgeben der eigenen Identität und das Abgeben jeglicher Verantwortung für sich selbst ist der leichte Weg.Ich denke nicht dass man dadurch stark wird.Stark wird man wenn man sich ehrlich mit sich selbst beschäftigt und lernt sich zu akzeptieren,zu lieben und zu verbessern und vorallem seinen eigenen Weg findet und sich nicht in einer Gemeinschaft „versteckt“ und das Recht eigene Ebtscheidungen zu treffen aufgibt.

    1. CARMO OO Nur ein toter braucht eine Identität. In dem Bezug sind die garnicht so unrecht ihre vom Staat gegebene Persona abzulegen.

  4. Gehirnwäsche, Subjektion, Manipulation… wo bleibt der freie Wille?

    1. EriK Gaya die sogenannte „freie Welt“ ist genau so ein Haufen voll von Gehirnwäsche

    2. Es geht hier nicht um eine“ freie Welt „sondern um den freien Willen.

    3. EriK Gaya Die freie Wille existiert doch. Diese sekt übt einfach eine „extrem“ Vorgang. Bhakti yoga ist die idee wobei man alle materielle verlässt und als ein Yogi sein leben verbringst. Das ist das Monk Leben. Aber du muss es ntürlich auch nicht folgen. Das Chanten ist wie eine Meditation. Yoga reintheoretisch bedeutet „Kentniss“.

    1. Bei 11:25 sieht man z.B. eine. Von wegen „no way“s dogmatischer Aussage.

  5. Jeder Mensch kann das machen was er möchte, solange er andere Menschen nicht dazu anwerbt. In Deutschland kannst du solche „Sekten“ betreiben, da hier die Menschen das machen dürfen worauf sie lust haben. Man sollte jedoch auch diese Menschen respektieren.
    Man sollte die ganze Menschheit respektieren und nicht irgendwelche Vorurteile gegen andere haben, die eventuell eine andere Religion zugehören. Mensch ist Mensch, egal ob arm oder reich, am Ende liegen wir alle unter der Erde.

    1. Mir ist egal was es ist ob Sekte oder sonst was, wenn die Zufrieden sind und keine anderen Menschen zwingen beizutreten oder gar Werbung machen ist alles cool. Jedoch hört es dann damit auf, wenn die anfangen Werbung zu machen, von Haustür zu Haustür gehen so wie die Sekte Zeugen Jehova. Da verstehe ich dann keinen Spaß mehr !

    2. Gürkan Z krshna Bewusstsein ist definitiv keine SEKTE meine Mutter war mit ihm Gericht als beschlossen wurde es ist keine SEKTE redet nicht schlecht über Sachen wenn ihr nicht wisst genau worum es geht

  6. Ich persönlich finde es total unsinnig sowas zu machen. Ich glaube an keinen Gott, ich glaube an keine Religion und behaupte, dass die Religionen alle nur erfunden sind.

    Jeder Mensch darf machen was er will, glauben was er will und tun was er will.
    Dies ist meine Meinung und möchte keinen beleidigen oder jegliches.

    1. Gruppentherapie mit McWuragu sagt:

      Nitsche sagte schon jeden kann manchen was er will doch darf er nicht wollen was er will. Es gibt Regeln die ein zusammenleben erst ermöglicht und diese Regeln sind nirgends nieder geschrieben. Also ist der glauben das man machen kann was man will Utopie.

    2. Teermmiii Es kann nur 1 Wahren weg geben da liegst du Falsch wo du aber richtig liegst ist das du entscheiden kannst was du mit deinem Leben anstellst

  7. Habe letztens ein Zitat des Gründers gelesen: „jeder, der in seiner Religion Gott dient, ist perfekt“-A.C. Bhaktivedanta Srila Prabhupada
    Sie sagen auch nicht, Krsna sei der einzige Gott, sondern der absolute. Das bedeutet, es gibt nur einen Gott, aber dieser eine Gott hat je nach Region und Tradition viele Namen. Stellt euch mal vor, jede Religion wäre so tolerant bzw. würde so tolerant gelebt, was für ein schöner Ort wäre diese Erde.

    1. Genau das sagte ich o.o Es ist reine auslegungs und Umsetzungssache der Menschen xD

    2. sensen9900 naja, das kann man immer sagen…dann bleibt die Frage, warum bspw. die Christen das anders auslegen? Oder Moslems?
      So mag die Frage nach einzig oder absolut sich nach Haarspalterei anhören, hat aber in ihrer Beantwortung weitreichende Folgen

    3. Stellt euch mal vor wie schön die Welt ohne Religionen wäre^^ Völlig egal welchen Namen man den rückstand gibt

    4. stell dir mal vor was ein schöner Ort diese Erde wäre wenn es gar keine Religionen geben würde…

    5. +Bruce Wayne das gleiche wollte grade auch schreiben. Weil Warum gibt es so viele Religionskriege wenn die ‚tollen‘ Religionen ach so „friedlich“ sind?

  8. Oh man was ne manipulierende schlechte Doku… So dogmatisch der Typ, der ist schon mit dem Bewusstsein darein gegangen sie als Spinner zu filmen zu lassen. Statt mal aufzuklären wer Krishna ist oder etwas gehen sie stmpf in den Alltag eines Krishna Devotees rein….
    Wenn ich jetzt 7 Tage mit dir lebe kannst du mir auch nichts superbesonderes zeigen ausser dein tristloser Alltag…. Jeder versteht doch dass es nicht um das materielle gehen soll und die Krishna Anhänger folgen diesen Erkenntnissen.

    1. Der sollte vielleicht einfach mal ein Buch lesen, weil es echt seine Zeit braucht bis man einiges versteht. Ein Devotee sagte zu mir selbst, es ist ziemlich mindblowing.^^

    2. ist ja auch vom Staatsfernsehen, was will man da erwarten? Der Staat ist nicht daran interessiert dass Menschen sich für spirituelle Lebensführung begeistern, wichtig ist dass das Volk arbeitet und konsumiert, da ist spirituelle Unfreiheit vorteilhaft, da unglückliche, unzufriedene Menschen immer weiter arbeiten und konsumieren, darin ihr Heil sehen…

  9. Ich empfehle „The Cost of Silence“ hier auf YT zu schauen.
    Die Iskcon hat eine lange Vergangenheit mit Kindesmissbrauch.

    Buchempfehlung: Nori Muster – Betrayal of the Spirit

    Hare Krishna ist nicht harmlos.

    1. Hallo,
      die ISKCON ist eine im Westen neue Bewegung, daher wurden sicherlich auch Fehler gemacht. Daher ist sie auch in einer Selbsterneuerung und Selbstfindung. Es wird versucht alte Fehler zu beheben und daraus zu lernen. Daher kann man die ISKCON von 2017 nicht mit der der Vergangenheit vergleichen. Aus diesem Grund sind diese alten Zeugnisse nicht wirklich massgebend.
      Ich bin seit 15 Jahren Mitglied der ISKCON und trete für eine faire Betrachtung dieser Bewegung ein.
      Ich bin sehr froh, dass ich dabei sein darf, und auch dass ich mit Interessierten im Austausch bin, und hoffe wertvolle Aufklärungsarbeit leisten zu können.
      Ich versuche auch im Internet die ISKCON zu repräsentieren, doch kann man sich letztendlich nur ein ausgewogenes Bild machen, wenn man auch die Menschen kennenlernt.
      Denn Internet kursieren auch viele falsche Infos. Ich will nicht sagen, dass kritische Informationen falsch sein müssen, dennoch muss man vorsichtig sein, aufgrund welcher Infos man seine Meinung bildet.
      Wenn Du nun zu der Schlussfolgerung kommst, dass Hare Krsna nicht harmlos ist, dann bitte ich dich diese drastische Ansicht doch zu überdenken.
      Die zwei Informationsquellen die Du angibst mögen den Tatsachen entsprechen, doch sprechen sie nicht für die ganze ISKCON.
      Und letztlich: das Potenzial ISKCON ist gut, doch wird es nicht immer von ihren Mitgliedern genutzt und verstanden. Doch das Problem ist die Fehlbarkeit des Menschen, nicht die Missverstandene Sache.
      Eine gute Sache missbraucht, macht die gute Sache nicht schlecht.

      Eigentlich wollte ich gar nicht so viel schreiben, sorry; doch ich denke, dass es relevant ist.
      Alles Gute
      mfg
      Ananda Krsna das

  10. hare krishna! er ist der krishna! der beste krishna!

  11. Also mir sind diese Leute lieber als radikale Christen oder Islamisten, die anderen gewaltsam ihre Religion und Prinzipien aufzwingen wollen.

    1. wo zwingen radikale Christen anderen gewaltsam ihren Glauben auf? Solltest dich zuerst ein wenig informieren, bevor du plapperst. Das Konzept der Missionierung scheint dir fremd zu sein.

  12. Ich habe das Gefühl, der Reporter wollte sich gar nicht richtig darauf einlassen :/

    1. eben, der ist total durch ich würde direkt da bleiben wolllen nur glückliche Leute ohne Drogen, was ich nochnichtmal so toll finde aber singen tanzen und Freude, was braucht man mehr darüber hinaus ernähren sie sich vegan/vegetarisch? so wie ich. Aber ich finde es gibt bessere Mantras als hare krishna ^^

  13. was ich sehe, sind rein positive menschen … sehe sie nicht als sekte

    1. Stimmt. Ich finde den Begriff Sekte auch unpassend

  14. Liebevolle Menschen. …
    Kein Fleisch, Rauchen, Alkohol verstehe ich ja… aber Sex? Sich nicht fortpflanzen zu dürfen finde ich echt krass..

    Und schade, dass der Reporter sich einfach nicht einfach einlassen wollte… wenn man ein Experiment macht, sollte man neutral wie möglich damit anfangen und nicht mit voller Vorurteilen.

    1. Man darf Sex haben, im Gegensatz zu anderen Religion , wird Sex nicht als Dreckiges gesehen….Man sollte es jedoch nicht ausserehelich und frivol ausleben ^^

    2. Ich kenne crishna comunetys mit kindern Frauen und paare

    3. Deri Beri das ist einfach total falsch !!!! Man soll sich natürlich fortpflanzen .dieser Reporter erzählt alles nur viel zu krass…

  15. Kein Fleisch weil sie an Gewaltlosigkeit glauben…die Mehrheitsbevölkerung mit ihren Tierfabriken ist Neben denen EINE SEKTE !

  16. Mit solch einer negativ Einstellung in ein Krishna Tempel zugehen ist schon fast eine Beleidigung der Gläubigen.

    1. Dedwegen wird sich aber jetzt keiner von denen beleidigt fühlen und eine Fatwa aussprechen ^^

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.