NDR Doku

Trucker – Wenn der Lkw das Zuhause ist | 7 Tage | NDR

Traffic kaufen für Ihre Webseite oder die Google Suche – Erfahre hier mehr!

70 Prozent unserer Waren werden per Lkw transportiert. Ohne sie wären die Supermarktregale leer. Wie ist das Leben als Fahrer, wenn man immer unterwegs ist und nie richtig ankommt?

61 Kommentare

  1. Momentan geht ja die Diskussion über GEZ Gebühren für öffentl. Rechtliche wieder voll los. Ich wollte nur mal sagen, dass ich meinen Beitrag für diese Art von Content gern zahle. Mit dieser Meinung bin ich oft allein. Dabei find ich z.B. die Dokus, die der NDR produziert allesamt wirklich klasse. Ein halbwegs unverzerrter Blick ins Leben anderer Menschen, überraschen lassen von kleinen und großen Unterschieden. Natürlich gefällt mir nicht alles was finanziert wird, allerdings gibt es auch sicher Menschen die meine Dokus hier sinnfrei finden, dementsprechend denke ich fast jede finanzierte Niesche hat ihre Berechtigung. Möchte insgesamt nur mein Lob aussprechen, dass hier wirklich bei Alltagsdokus absolut großartige Arbeit geleistet wird. Selbst wenn dann am Ende mal die Falsche Doku hochgeladen wird, passiert 🙂 Prost.

    1. WHUUT? Wann hast du das letzte mal Fernsehen geschaut?1 Der Großteil auf ZDF, MDR ARD läuft ist meilenweit von den Mist entfernt der auf RTL und Co. läuft.

    2. Ist in der Tat schon ziemlich lange her, dass ich so „richtig“ Fernsehen geschaut habe, sicherlich schon mehr als 10 Jahre her. Mir reichen da dann aber schon Ausschnitte/Zusammenfasssungen vom Programm der ÖR um zu wissen, dass das Programm nicht besser geworden ist, im Gegenteil. Daher werde ich mir auch in keiner absehbaren Zeit wieder ein Fernseher anschaffen. Das wäre ja sogar nichtmal nötig, wenn die ÖR vernünftige Streams hätten. ZDF hat immerhin 720p, wenn auch ziemlich ausgelastet bei größeren Veranstaltungen wie der EM/WM, warum schafft das die ARD aber z.B. immernoch nicht? Da gibt es nur den 720p-Stream für Hörgeschädigte…

    3. Man könnte solche Sender mit einem Code sperren und nur wer GEZ zahlt darf auch schauen.. mir stört halt das jeder zahlen MUSS ob er nun TV hat oder nicht

    1. Du kannst ja auch Nahverkehr machen da kann man auch wirklich Spaß an der Arbeit haben 🙂

    2. Hoffst das es im Nahverkehr besser ist hahahaha Traum denken!!!

    3. Lars Ullrich ich fahre seit 17 Jahren Nahverkehr, Nahverkehr is beste

    4. Mehr so ansichts Sache, wenn ein Fernfahrer drauf setzt der wird wohl eher sagen dass es total bekloppt ist 😉

  2. Eigentlich sollte die Doku “ 7 Tage im Truckertreff“ oder so heißen

  3. Mit der Aussage das Lkw Fahrer als Menschen Dritter Klasse behandelt werden hat die Fahrerin zu 100% recht. Habe es selber schon oft genug erlebt das mich Kunden und andere Menschen so behandeln was ich selber auch nicht verstehen kann. Wir als Fahrer fahren die Waren der Kunden von A nach B als wichtiges bindeglied in der Logistik.

  4. LKW Fahrer sind echt arm dran. Teilweise habe ich da schon etwas Mitleid. Sind als unterwegs, weg von Familie und Freunden, wenn sie sowas noch haben. Dazu ein schlechtes Gehalt und in vielen Augen als Abschaum gesehen.
    Wahrscheinlich die meisten kommen aus dem Beruf auch nicht so einfach raus, nachdem man nun mal Jahre oder Jahrzehnte lang nichts anderes gemacht hat, was für einen anderen Beruf sollte man denn ausüben, welches Unternehmen nimmt einen.

    Jeder ist auf die LKW-Fahrer angewiesen, aber nur wenige schätzen die Arbeit. Das ist aber auch ein allgemeines Problem in unserer Gesellschaft. Im Prinzip hat jeder Beruf eine Berechtigung. Denn eine Nachfrage nach etwas muss ja bestehen, sonst würde es auch keine Arbeit geben. Aber trotzdem werden eine Reihe Berufe immer mit „Abschaum“ abgestempelt, welche essenziell für unsere Gesellschaft sind. Die Menschen müssen einfach mal darüber nachdenken, was wäre wenn.

    Aber dann kommen wieder Argumente wie, jeder kann selbst darüber entscheiden was er arbeiten will, blablabla. Gedanken darüber, was denn wäre, wenn niemand Aufgaben wie der LKW-Fahrer oder Müllmann oder whatever übernehmen würde, machen sich anscheinend wenige.

    1. Wieso soll ich eine Frau sein?
      Kannst du die vorstellen, das LKW viel Zeit in anpsruch nimmt und das ich nicht immer hier schreiben kann?

    2. Genau so ein dämliches Verhalten wie deines hier, ist der Grund warum alle LKW-Fahrer für blöd gehalten werden.
      Aber du bist ja so schlau, das du es selber nicht einmal bemerkst.

      Woher genau willst du wissen, was ich verdiene und vor allem womit?
      Erzähl doch mal!
      Wie geht das, wenn dir nicht einmal bekannt ist, ob ich Frau oder Mann bin?

      Das was für mich Hungerlohn ist, wird für dich wahrscheinlich ein unerreichbares Spitzeneinkommen sein, wenn du es nötig hast solche Sprüche zu klopfen.

      Aber das persönliche Empfinden oder ein Einzelschicksal, hat nichts damit zu tun, wie die allgemeine Lage in der Branche ist.
      Aber das schert dich ja nicht und willst dich lieber wie ein kleines Kind rumstreiten.

      Genau solche Knalköppe wie du einer bist, sind unser Untergang.

    3. Wenn der Job nicht gefällt, dann stecken wir den Kopf in den Sand und plappern den Unternehmern und der Industrie alles nach.
      Und am Besten gehen wir dann noch andere Fahrer an, welche einmal die Missstände ansprechen.

      Bringt ja alles nichts, also lassen wir uns immer weiter schlecht behandeln.
      Und dann willst du mir sagen das die das noch gefällt.

      Junge, nur Aufmerksamkeit kann hier etwas verbessern und nicht immer diese Schönrederei. Der Öffentlichkeit muss sehen, was bei uns los ist.
      Genau das ist doch der Grund, warum es heute so abläuft.

      Ja, du bist ein Kutscher, das merkt man, ich dagegen bin Fernfahrer.
      Andere haben sich auch ihren Beruf ausgesucht, nur die gehen für ihren Job auf die Straße und setzen mit Streikst ihre interessen durch.
      Wer rechtmäßig streikt, dem darf man nicht kündigen, du Fachmann.

      Wie ich solche Leute hasse, die immer alles kaputtreden müssen, weil die mit der rosaroten Brille durch die gegend laufen.
      Solche Typen wie du, sind schuld, das es in unserem Beruf keinen Zusammenhalt gibt. Weil genau solche Deppen, selbst bei einem Streik weiterarbeiten. Weil die nur bis zur ihrer eigenen Nasenspitze schauen und nicht mitbekommen, wie sie anderen damit schaden.

    4. Wer sagte was von Kies?
      Die Vorderachse meines Arbeitsgerätes ist auch Angetrieben, aber kein Allrad.
      Aber was sollen so schlaue Sprüche, wenn du gar kein Fernverkehr fährst?
      Du stellst dich hier an, als wäre alles nicht war, aber machst einen ganz anderen Job.
      Was für eine Hausnummer.

    5. Mache das seit 42 Jahren Vollzeit, aber spielt das eine Rolle?
      Nein ein Renault V.I. T 520 HSC 26T-75 6×4 Hecklenker im Kombieinsatz BDF/EuroCombi.

  5. Wenn die Olle mit dem LKW einen Unfall hat fliegt ihr die ganze Scheiße um die Ohren. Riskiert ihr Leben für so ne Scheiße

    1. Bei der Lkw-Fahrerin ist das Führerhaus ziemlich Chaotisch, bei den meisten ist das es nach ein paar Tagen ein wechsel gibt, und dann muss alles persönliche raus, oder im Fach verschlossen werden.

    2. Ist ja auch ein Film…. Vom Staukasten haben die entweder noch nichts gehört oder die Schlüssel dafür gab der Eigentümer nicht mit raus.

    3. Lass doch jeden machen was er will.
      Mir persönlich nervt zuviel Krempel auch, ebenso wenn die Fenster zugestellt werden oder sinnlose Gardinen umherwackeln.
      Aber das muss jeder selber wissen und das sollte jeder so machen dürfen, wie er mag.

      Auch das mit dem schnellen Fahrerwechsel ist ein Witz.
      Entweder fahre ich Fernverkehr in einem festen Fahrzeug das komplett von mir eingeräumt ist, oder ich bin im Nahverkehr, wo ich jeden Abend meine Tasche mit nach Hause nehme.
      Was anderes gibt es da nicht und sollte man sich auch nicht gefallen lassen, denn auch darüber gibt es Gesetze.

    4. PÅHÆNG
      Das ist aber so, man kann nicht für jeden Fahrer einen eigenen LKW kaufen. Wenn ein LKW steht kostet das Geld, nur wenn der auf der Straße ist lohnt sich das, und wenn der durchgehend unterwegs ist.

  6. 7 tage unter Lokführern… DAS ist mindestens genauso viel mist wie bei denen!

  7. als ob jemals einer der fahrer seinen dienst einstellen würde … hahahahahahahaha….sklaven des systems und selbst wenn es gibt genug andere die den selben job für weniger machen

    1. Toony Laph / Vietnamesen zum Beispiel. Denn selbst die günstigen Ostblockfahrer sind da im Vergleich noch teuer.

  8. Mein Papa ist LKW Fahrer wir sind eine ganz normal Familie haben ein Haus und er ist jedes Wochenende da. Es wird so dargestellt als könnte man überhaupt kein Leben neben dem fahren führen. Doch es funktioniert und das echt gut.

    1. Sabrina Bürger Mein Vater war auch 10 Jahre lang dabei. War jeden Morgen wieder zu Hause. Hat den Tag über geschlafen und ist abends wieder los… Am Wochenende war er immer erst Samstag Mittag wieder unter uns. Er hat den Job geliebt und gehasst gleichzeitig. Aber für mehr Zeit mit uns hat er dann den Job an den Nagel gehängt.

    2. Das hat damit zu tun das dein Vater nur Inland Touren fährt, und die die ihre Familien nicht sehen können sind Fernfahrer. Oder glaubst du wirklich wenn dein Vater touren in Spanien oder Italien etc hat das er am gleichen Tag zurück fährt geht schon wegen Lenkzeit nicht

    3. Sabrina Bürger Das gleiche bei mir.Also bzw bei meinem Vater xD

  9. Die tun auch so als wären die Polen und Russen irgendwie Verbrecher oder Untermenschen mit den man ja nichts zu tun haben sollte…

    1. Peace Maker Und was können unsere Fahrer dafür ?? Das ist keine Freikarte um jemanden zu berauben oder zu verletzen…!

    2. Ta Ta oh Vladimir? WAnn war das? Von welcher Firma kam er? Mein Vater heißt nämlich auch Vladimir ist Russe und ist Lkw gefahren..

  10. ich habe allen respekt an lkw fahrer die so ein harter jop haben

    lkw fahrer müssten viel mehr geschätzt werden

    von mir habt ihr ein grosses lob ihr könnt stolz auf euch sein wen ihr diesen beruf durchzieht

  11. Ich hab echt größten Respekt vor jemanden, der 4 Wochen oder länger seine Familie nicht sieht, immer nur auf der grauen Autobahn unterwegs ist und womöglich noch im Sprinter schlafen muss, nur damit die eigene Familie gerade so über die runden kommt. Für jemanden der in Deutschland aufgewachsen ist und nie das Problem hatte, dass man keine Arbeit findet, schon nicht wirklich vorstellbar.

    1. Florian Müller Also mein Vatee ist Lkw fahrer und ich komm in den Ferien immer mit.Er ist eine woche immer weg und das geht noch

    2. Wir Fahrer brauchen keinen Respekt, sondern die Unterstützung der Öffenltlichkeit, damit endlich etwas Druck auf die Wirtschaft und auf die Politik ausgeübt wird.
      Denn nur so, kann sich etwas für uns zum Positiven verändern.

    3. Tja wirds aber nicht ihr Highway to Hell Sklaven scheiß job ….sei froh der Respekt ist das einzige was euch bleibt und das nicht mal von allen …

  12. Wie schleppen sie denn nen 40Tonner ab, in dem der Fahrer noch drin sitzt?

    1. paddy100ful Dann beantworte aber auch bitte die vollständige Frage und nicht nur einen Teil dieser, wenn du sie schon nicht als rhetorische Frage erkennst.

    2. Was habe ich denn nicht beantwortet?
      Nicht jeder hält sich ans Gesetz.

      Außerdem wird der Fahrer sicher mit Polizeigewalt aus dem Lkw geholt.

    3. paddy100ful
      Ich kann dir versichern, dass keiner meiner ehemaligen Kollegen einen Fahrer zwangsweise aus seiner Kabine holen wird, weil dieser falsch parkte. In dem Fall zählt die Kabine in der Pause als Wohnraum. Noch dazu ist die Anwendung körperlichen Zwanges an hohe Anforderungen gebunden. Und die sind in Deutschland zum Glück noch nicht beim missachten eines Parkverbotes gegeben.

    4. meine fresse, wenn er nicht reagiert und das mehrmals werden die die karre garantiert nicht abschleppen wenn der noch pennt, zumal man das ja merkt… ergo, können die gerne den abschlepper rufen und der darf auch gerne kommen, spätestens wenn vor seinem fenster mega lärm is wird er raus kommen, das ticket bezahlen und der chef kriegt die rechnung für die anfahrt vom abschlepper… punkt

    5. Da steckt zwar viel Blödsinn drin, aber lassen wir das. Punkt.

  13. Kein einfaches Leben denke ich. Einfach nur ein großes Danke und Respekt an die LKW Fahrer

  14. Dieser ständige depressive Unterton der Reportagen mit dieser Reporterin und ihr aufgesetztes Entsetzen und indirekt Schlechtreden/Bemitleiden von oben herab ziehen sich durch all ihre Machwerke. Ultranervig. Trotzdem ein Like, weil mir das Thema gefällt.

  15. bin selber gefahren lange zeit und kenne natürlich diese ich sag mal angenehme bleibe wo man mal abschalten kann statt nur kabine.. bis zu einem unfall nun fahr ich auf 4 rädern aber ohne diesel und was die jungs vom stammtisch sagen ist so was von wahr. wenn man dann country musik hört von wegen romantik autobahn die weite usw da wird es einem eigendlich schwer um seele und herz.

  16. Vielleicht hat sie auch wegen ihrem union Pulli keine Freunde mehr von damals.

  17. Wenn jeder LKW Fahrer einen Fidget Spinner bekommen würde,wäre es besser

    1. Admira wacker Support Was soll so ein Ding bringen? Nothing!!!!!

  18. Wirklich schade, dass diesen Menschen so wenig Respekt gezollt wird.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.