Christian Bischoff

ÜBERZEUGE sie vom GEGENTEIL – Motivation

111 Motivationsstrategien von Christian Bischoff

Es wird in Deinem Leben immer Neider, Zweifler oder Menschen geben, die nicht an Dich glauben. Zwischen all dieser negativen Energie, ist es daher wichtig, dass Du eins nicht vergisst: Überzeuge sie vom Gegenteil!

28 Kommentare

  1. Wer zu sich selbst finden will, darf andere nicht nach dem Weg fragen.

    1. Finde ich auch, wieso suchst du dein Glück dann bei einem Vortragenden?

    2. Das glaube ich nicht. Wer fragt, dem kann geholfen werden ! Aber ich verstehe, was Du meinst. 😉

  2. „Deine Kritik ist das Benzin in meinen Adern“. Was für ein unglaublicher Satz!!!

    1. Christian Bischoff Die Gedanken bestimmen die Gefühle und das Handeln. Diesen Satz von dir nehme ich fest in meine Gedanken auf!

    2. Christian Bischoff Wie das Zitat am anfang, es ist schwer es auch wirklich umzusetzen

  3. Sollte ich der Einzige sein, der jetzt denkt, dass diese veralteten Guru Botschaften quatsch sind. Egal. Menschen, die aus ihrer Mitte sind (sonst würden Sie nicht zu dem Vortrag gehen) kann man leicht sagen was vielleicht richtiger ist. Aus der Sicht des Gurus da vorne stimmen seine Botschaften ja auch, weil er das IN oder auch im besten Falle AUS seinem Leben so gelernt hat. Nur für die Zuhörer passt es nicht. Warum? Weil zu 100% jeder eine andere Ausgangsposition hat. Damit meine ich Erziehung, Stimmung, Erfahrung, Erwartungen, Umfeld, Energie usw. Alles 100% anders als bei dem GURU da vorne. Ein Beispiel bringst vielleicht auf den Punkt. Wenn du irgendwo in München stehst und du fragst jemanden per Telefon, der schon bei der Marienkirche steht, wie komme ich zur Marienkirche, dann muss er dich zuerst Fragen wo du stehst? Oder? Er muss auch sogar wissen, wie man von genau deinem Standpunkt aus dann zur Marienkirche kommt, weil er genau diesen Weg schon gegangen ist. Oder? Was passiert aber bei den Gurus. Sie stehen bei der Marienkirche, weil sie irgendwie dorthin gekommen sind. Vielleicht hat er es sogar auf einem direkten Wege geschafft. Nämlich gerade aus. Was wird er dann sagen, wenn du zur Marienkirche willst? Er wird dir seine Erfahrung mitteilen und sagen: „du brauchst nur gerade ausgehen!“ „Glaub mir!“ Wenn du das dann voller Hoffnung machst. Wirst du vielleicht schon nach 5 Meter in den nächsten UBahnschacht fallen, weil dich geradeaus eben dorthin geführt hat. Weißt du jetzt was ich meine? Vielleicht sollte ein richtiger Menschenfreund, der nicht nur dauerhaft von dir Kohle haben will, seine Informationen anders verpacken. Vielleicht sollte er mal sagen: „das was er jetzt als Information für dich hat, ist das was er selber aus seinem Leben gelernt hat!“ Vielleicht sollte er dazu sagen, dass man das einmal für sich auch probieren könnte. Vielleicht auch die Zeiteinheit, die er für diesen Versuch vorschlagen würde. Dann könnte er sagen: „probiere es mal aus ob es auch für dich passt und wenn nicht, dann schmeiß die Information so weit weg wie du kannst und probier etwas anderes!“ Das wäre eine wertschätzende Möglichkeit andere Menschen zu inspirieren! Ihnen eine Idee davon zu geben, wie es auch geht. Ohne ihnen zu sagen, dass Sie derzeit etwas verkehrt machen. Vielleicht ist das was sie jetzt gerade machen nämlich für sie gar nicht so falsch! Vielleicht ist es nämlich genau 100% der richtige Weg, weil halt jeder auf seinem Weg etwas zu lernen hat. Nämlich genau in den Dosen wie er oder sie es jeweils gerade brauchen. Und, um das Beispiel noch einmal zu bemühen, vielleicht ist es ja auch bei der Marienkirche gar nicht so schön ;)!

    1. Vielleicht als Gedanke zu deinem Kommentar meine Antwort auf Moniques Kommentar – Hallo Monique, danke für deine Fragen und dein Mitgefühl. Nur kurz meinerseits: wenn im Leben später mal wirkliche Lösungen gefragt sind, dann wird es vielleicht Zeit erwachsen zu werden. Und das hat nichts damit zu tun einer Idee eines Traumes eines anderen nachzulaufen. Wer sagt denn, dass du oder ich oder wir uns ändern müssen, wer redet dir das ein. Von woher kommt dieser Wunsch anders zu sein, als du jetzt schon bist. Bist du damit auf die Welt gekommen? Oder warst du, bis zu deiner Erziehung, einfach nur du. Ab wann wolltest du anders sein? Außerdem, wenn du anderen Träumen nachlaufen willst, wirst du diese sowieso nie erreichen, weil du einfach nur lernst ihnen nachzulaufen. Nicht zu leben. Verstehst du mich? Mein Angebot als Idee: Sei selber dein Traum. Vergiss möglicherweise gleich alle meine Inputs und den deiner Gurus, weil der eine sagt so und der andere so. Niemand ist besser und gescheiter als du. Sie haben nur die bessere Rhetorik und sich ein 08/15 Wissen angeeignet, was sowieso nur ganz wenigen wirklich weitergeholfen hat. Oder siehst du die 100000 Jürgen Höller Schüler wie sie dich links und rechts überholen?? Mach dir deine eigenen Gedanken, versuch deine Wahrheit aus den Dingen deines Lebens zu erkennen, denk über deine Lösungsmöglichkeiten nach und triff danach eine Entscheidung, die du auch ritualisiert umsetzt. Dann hast du nicht nur IN sondern auch AUS deinem Leben etwas gelernt.

    2. +Dietmar Schwarz Tja das Ding ist, so abgedroschen es auch klingt. Wenn du Dinge erreichen willst, die du noch nicht hattest, musst du Dinge tun, die du noch nie getan hast. Sprich wenn du nichts an dem was du tust veränderst wirst du auch nicht mehr als bisher erreichen. Das heißt nicht, dass du verändern sollst wer du bist, du änderst dein Handeln bzw kommst ins Handeln. Wer als Ziel hat, das Leben von Guru X Y zu kopieren, kann es auch gleich sein lassen. Stimme dir also schon zu. Sehe aber wie gesagt auch nicht, dass bei Christian irgendwo ein fixer Weg vorgekaut wird bis auf die Grundpfeiler. Es wird ja eher an der Substanz gearbeitet. Selbstbewußtsein aufbauen, Gummibänder lösen, Mindset richtig ausrichten etc. und das halte ich für eine sehr gute Sache. Btw, dass nicht Tausende Jürgen Höllers & Co herumlaufen, sagt nichts über den jeweiligen „Guru“ aus. Die meisten scheitern nach wie vor an der Umsetzung und niemand sagt, dass es einfach ist. Zum Anderen kenne mittlerweile viele Leute, die gehen einfach nur aufgrund der positiven Energie auf Events wie DKDDZM und das jedes Jahr wieder. Die wollen gar nichts verändern genießen aber immer wieder den Energieschub und die neuen Kontakte, die sich ergeben. Wieviele Leute machen eine Ausbildung zum ABC Kaufmann und arbeiten dann doch etwas völlig anderes? Das Muster kann man so ziemlich überall anwenden, wo es etwas zu lernen gibt.

    3. Wie heißt es so schön: Sorry für die vielen Zeilen, aber ich hatte leider nicht mehr Zeit 🙂

      Zuerst was vorab. Der Christian steht für mich nur exemplarisch für Menschen/Gurus die von Wissen erzählen, das sie gehört oder im bestem Falle auch persönlich erlebt und für sie als richtig eingeordnet haben. Was leider diese „Gurus“ nicht wirklich als WARNUNG ganz laut dazu sagen ist, dass die Schlüsse daraus nur für Sie persönlich gelten. Sie vergessen zu sagen, dass es nur eine Inspiration sein kann, dass Gleiche selber auch einmal für die empfohlene Zeit auszuprobieren. Sie vergessen zu sagen, dass wenn es für den Zuhörer nicht funktioniert, sie das Wissen so weit wegschmeißen sollten, wie es nur geht, weil es dann nämlich nichts mit demjenigen zu tun hat und für ihn besser etwas anderes passt. Das wäre nämlich wirklich wertschätzend den Menschen gegenüber.

      Zu dir: du hast Recht. du hast immer selber Recht. weil es dein Weg ist, den du gehst… weil du vielleicht auch diese (in Folge vielleicht negativen) Erfahrungen für dein Leben brauchst. Wenn mein Schreiben in dir eine Resonanz gefunden hat, dann bist du aus meiner Sicht der Lösung jetzt schon einer möglichen Wahrheit sehr nahe, so nahe, wie ich es selber nach 9 Jahren mühevollsten Herumirren noch nicht war… freu mich deshalb jedenfalls einmal für dich! Dein Ansatz und das dazu formulierte Schreiben gefällt mir sehr gut. Und es ist ein ehrliches und annehmbares Schreiben, dass mir eine gute Vorlage zur genaueren Darstellung meiner Erfahrung ermöglicht.

      Ich muss auch dazu sagen, dass ich mich selber an diese ganzen (richtig oder falsch) Botschaften aus dem Äther immer nur sehr vorsichtig nähere und das ich immer sofort versuche mit dem abzugleichen, ob oder wie ich das selber in meinem Leben gelernt habe.

      Eine Frage zu einem Eingangsstatement „Wenn du Dinge erreichen willst, die du noch nicht hattest, musst du Dinge tun, die du noch nie getan hast“ Wer hat dir bitte in deinem Leben eingeredet, dass du etwas erreichen musst oder solltest? Wer sagt, dass man Dinge tun muss, die man noch nie getan hat?
      Wenn du dir die Grundgesetze des Lebens klar machst, dann hast du Alles sowieso schon auf die eine oder andere Art irgendwann einmal getan. Eines der Naturgesetze (echte Wahrheit) lautet: „Wie im Kleinen so im Großen“. Also, wenn du dir deine Dinge, die du umsetzen oder erleben willst, anschaust und überlegst, wo habe ich eine ähnliche Erfahrung schon mal gemacht, kannst du dir aus deinen eigenen Erfahrungen, deinem eigenen Potential, damit deinen eigenen Ressourcen, die Regeln/Vorgangsweise für etwas Größeres ableiten. So einfach ist das. Du brauchst den Guru nicht. Der dient nur zur Unterhaltung. Auch mal schön. Aber ernst nehmen darfst ihn leider nicht!!

      Natürlich wird er dich gekonnt von seinen Lösungen überzeugen… du zahlst ihm dafür Geld, auch ok, um das geht es dem Guru ja! Das macht auch nichts. Die Ideen hören sich vielleicht auch gut an. Es gibt nur ein Problem: Es sind nicht deine Ideen. Es sind seine. Kurz exemplarisch: Du magst vielleicht nicht 2 Wochen lang in der Früh die eine oder andere Körperübung machen. Oder du willst vielleicht auch Mittags keinen Gemüsesaft mit Brokkoli trinken? Du bist vielleicht oder sogar ganz sicher etwas anderes gewohnt oder du hast einfach einen ganz anderen Lebensrhythmus. So was passiert jetzt?! Du fühlst dich motiviert oder schlecht und ja du machst es (trotzdem). Du wartest auf den (gewünschten) Effekt und ja er kommt, juhu… und dann verändert sich was bei dir. Und was ist dann? Leider habe ich hier die erste schlechte Nachricht für dich. Dann lebst du nämlich gerade das Leben eines anderen… verstehst du mich? Du lebst das Leben eines anderen! Das mag vielleicht sogar Jahre auch gut gehen. Du musst ja jetzt zwar auch natürlich mit den Konsequenzen leben und vielleicht gewöhnst dich ja auch dran. Stell dir vor, wie das im Leben halt so spielt, es kommt eine kleine Lebenskrise. Du fällst auf einmal aus dem (fremden) Rhythmus raus. Du hörst wieder damit auf. Du fällst wieder rein in deine alten (schlechten??) Muster. Ojeee. Das ist aber eine Katastrophe. Weisst du was jetzt kommt? Du fühlst dich schlecht. Warum passiert das gerade dir? Jetzt gehst du Hilfe suchend wieder zu nächsten Guru, erzählst ihm deine Geschichte. Gott sei Dank. Er hat eine Idee und er empfiehlt dir zB. dringendst an deinen Glaubenssätzen zu arbeiten. Das ist eine sehr interessante Geschichte, da kann man ganz spannend Tage lang darüber reden und und nachdenken. Eine NES Never Ending Story ist das… einfach nicht zu schaffen, ein paar Tage/Woche/Monate gehts dir auch gut damit und was kommt dann? Du fällst vielleicht wie 99% der anderen wieder zurück in deine Muster und wirst jetzt grad das Gefühl haben du kannst gar nix. Du hast dich nicht an die Empfehlungen des einen Gurus gehalten. Dazu kommen deine ganzen schlechten Glaubenssätze. Und die Aufarbeitung funktioniert halt auch wieder nicht… was bist du nicht für ein Verlierer! Faul und schwach! Oder? Verstehst du mich. Bist du noch da? Dir hat jemand anderer erzählt, dass du etwas Neues lernen musst! Ein anderer hat dir erzählt, wie das geht oder was man Neues machen kann und auch wie man das am besten angeht. Der nächste Guru hilft dir bei einem Rückschlag. Und weil du nichts davon wirklich durchgezogen hast, weils nicht deines war, stehst du zum Schluss einfach da und hast das Gefühl auf allen Ebenen versagt zu haben. Ist das nicht eine tolle Geschichte.

      Gehen wir jetzt zum nächsten Punkt: „Es wird ja eher an der Substanz gearbeitet. Selbstbewußtsein aufbauen, Gummibänder lösen, Mindset richtig ausrichten etc. und das halte ich für eine sehr gute Sache.“

      Der prinzipielle Fehler in der Geschichte ist ganz gut zu beleuchten. Aus meiner Sicht alles wieder nur Masken. Keine Lösungen. Die drei Schritte die du… Die fünf …. die du machen musst… Die 10 Wege zum… Alles doch schon 100 Mal durchgelutscht… hats irgendwem geholfen?? Findest du jetzt in diesem Umfeld die Menschen die wirklich in ihrer Mitte sind? Ihre Arbeit und Ihr Leben aus tiefsten Herzen her lieben. Vielleicht auch nur vier Tage im Monat arbeiten müssen. 100% gesund sind und gelassen auf die Herausforderungen schauen, die Ihnen im Leben begegnen. Ihre Familie wertschätzen und eine schöne Partnerschaft haben? Also ich kenn keinen. Ja ich kenne Leute, die von Trainings und Gurus begeistert sind, ich kenne auch viele, die sich ständig mit der Umsetzung und Persönlichkeitsentwicklung beschäftigen, ich kenne auch viele, die dadurch ihre Karriere und ihre Freundschaften beflügelt haben. Ich habe zufällig gestern jemanden getroffen, der hat das auch Alles durch, der hat sogar 500.000,- EUR auf der hohen Kante und will sich ein Haus kaufen. Stell dir vor, dem gefallen aber die Häuser nicht um 500.000,- dem gefallen die Häuser um 1 Mio. Damit hadert er. Er will jetzt warten bis seine Mutter gestorben ist, dann kann er sich mit 70 und der Erbschaft ein teures Traumhaus kaufen. Na was hat der jetzt aus deiner Sicht erreicht? Er hat immer noch um 500.000. EUR zu wenig. Geschweige dem, hat er auch keine Zeit über sein Leben in Ruhe nachzudenken, weil er einen Führungsjob hat, der seine Zeit und Ressourcen beansprucht. Ja mit ein paar ausgefüllten Trinkabenden, auch das Wochenende und der Zweiwocheurlaub ist lustig. Man kann sich da schon ein paar Jahre rüber schummeln. Aber irgendwann kommt der Tag an dem du dir die Fragen stellen musst. Woher komme ich, wohin gehe ich, für was mache ich eigentlich das Ganze? Und dabei werden dir das Wissen und das Leben, dass dir andere eingeredet oder empfohlen haben, keine Antwort geben. Weil es nicht dein Leben ist. Weil du nur gerade das Leben eines anderen lebst. Verstehst du mich?

      Zu deinem nächsten Punkt: Btw, dass nicht Tausende Jürgen Höllers & Co herumlaufen, sagt nichts über den jeweiligen „Guru“ aus. Die meisten scheitern nach wie vor an der Umsetzung und niemand sagt, dass es einfach ist.

      Doch ich zB. sage, dass es ganz einfach ist. Du brauchst nur das ritualisiert in deinem Leben umsetzen, was du selber in deinem Leben gelernt hast. Du brauchst dabei nur ehrlich zu dir selber sein und zu dem stehen, was deine Anliegen, deine Werte, dein Triebfedern, deine Fehler und Herangehensweisen sind. Du schaust die deine Lösungsmöglichkeiten an und triffst eine Entscheidung. Das wird dich körperlich und geistig stark machen. Und du hast dein Rüstzeug für dein Leben selber immer bei dir. Du brauchst kein Buch lesen um für dich selber weiter zu kommen. Du hast alles gelernt über gesundes Leben, Beziehung, Freunde, Geld und Erfolg zu haben. Du brauchst es nur zu machen. Wenn dir Wissen fehlt, dann suchst du danach und lässt dich mit entsprechendem Abstand inspirieren und integrierst erste diese daraus gemachten eigenen Erfahrungen wieder geordnet in dein Leben. Du wärst in deiner Mitte.

      Und abschließend noch mein Zugang zu: „Zum Anderen kenne mittlerweile viele Leute, die gehen einfach nur aufgrund der positiven Energie auf Events wie DKDDZM und das jedes Jahr wieder. Die wollen gar nichts verändern genießen aber immer wieder den Energieschub und die neuen Kontakte, die sich ergeben.“

      Man nennt das Unterhaltung. Eine Form die für mich sprichwörtlich für „Untenhaltung“ „untenhalten“ steht. Das ist eben der Umweg den man im Leben vielleicht leider gehen muss. Ich habe das ja selber auch gemacht. Schlussendlich hats mich genau zu diesem Punkt der Erkenntnis gebracht, den ich jedenfalls nicht missen will. Also macht schon alles seinen Sinn. Wenn man jetzt nicht sonderlich unglücklich ist, kann man das ja auch so machen. Man kann auch Fernsehschauen und sich die Nachrichten anhören, man kann auch ins Musical gehen oder auf ein Konzert. Man darf nur nicht den Fehler machen und glauben, wenn man ein Problem hat, das in der „Untenhaltung“ auch die Lösungen stecken.

    4. „Froh zu sein bedarf man wenig, und wer froh ist, ist ein König“. August Mühling
      „Das deutlichste Anzeichen von Weisheit ist anhaltend gute Laune“ Michel de Montaigne
      „Mensch, erkenne dich selbst, dann weißt Du alles.“Sokrates

  4. Danke für dieses Video!
    Die Zitate zu Beginn sind richtig gut. Stimmen direkt auf das nachfolgende ein.
    LG Wilhelm

  5. Wenn ich mich NICHT aufhalte, dann kann MICH NIEMANDEN AUFHALTEN!
    Hammer Motivations Video!
    Ich kann es nur bestätigen, dass das unbewusste Umfeld einen am meisten bremst.
    Wenn Dir deine Ziele, Gefühle, Selbstrespekt wichtiger sind, dann nimm für einige Zeit Abstand von diesen Menschen, damit du dich voll und ganz auf das Ziel fokussieren kannst.
    Wenn du dann Stark genug bist und Dir die Menschen wichtig sind, dann kannst du sie hochziehen.
    Am Anfang sollte man sich um sich selbst kümmern & erst dann um die Menschen die einem wichtig sind.

    Danke Christian für diesen Beitrag!

    1. Ein Wachstumsumfeld zu haben ist so wichtig ! Den diese unterstützen einen bei seinen Zielen und geben sogar einen Arschtritt falls du es dir anders überlegst 🙂 das richtige Umfeld zu haben, hat jedoch viel mit uns selber zu tun. Wir ziehen immer die Leute an, die ähnlich wie wir sind. Am besten ist ein Umfeld welches viel weiter als man selber ist vom Mindset, damit man hier lernen kann :). Wie siehst du es Dimitrij ? lg Anton

    2. +Anton Reulow
      Das hast du aber schön von Ch. B. übernommen.

  6. 2mal am kompletten Körper gänsehaut . Danke hat mir vieles klar gemacht.

  7. Der aufgewachte Mensch träumt mit offenen Augen ! Daher sind wir aufgewachten sehr gefährlich für die nicht aufgewachten ! Die nicht aufgewachten träumen nur mit geschlossenen Augen ! Für den aufgewachten wird jeden Wunsch in Erfüllung gehen ! Für die nicht aufgewachten wird keine einzige Wunsch in Erfüllung gehen ! Was wir gesät haben werden wir natürlich ernten ! Wer Liebe sät wird auch Liebe Ernten sogar doppelt! Aber wer Hass sät wird auch Hass ernten auch sogar doppelt ! Also am besten Liebe sähen um Liebe zu ernten !

  8. Warum zur Hölle soll der Zweifel anderer, mein Treibstoff für mein Leben sein? Was sagt das in der Tiefenstruktur über mich aus? Dass ich abhängig bin von der Meinung anderer. Dass ich es den anderen so richtig zeigen will, dass sie falsch liegen, nur um am Ende mich besser zu fühlen.
    Du kommst aus dem Trotz heraus und dies hat gar keine Power. Es ist das Niveau eines kleinen Jungen.

    Glaubt ihr, ein reifer emotional gefestigter Mensch zieht seine Kraft daraus, den anderen das Gegenteil beweisen zu müssen?
    Nein verdammt! Er ist nur in Konkurrenz mit sich selbst. Am Ende des Tages musst du *nur* dir selber Rechenschaft ablegen.

    Und wer meint, es sei nur als eine Nebenmotivation gedacht, Meinungen anderer zu Trotzen:
    Frage an dich… Denkst du, wahre starke Persönlichkeiten würden überhaupt erst auf solche Gedanken kommen?

    Bleibt lieber bei euch. Anderen etwas beweisen zu müssen, distanziert euch immer von euch Selbst und deutet auf Minderwertigkeit hin.

    1. Ein schöner Kommentar von deiner Seite.

      Ich vermute, dass man öfters sein eigener Zweifler und Kritiker ist, als dass andere Menschen einem verbal Steine in den Weg legen. Wenn die Zweifel anderer mein Treibstoff wären, was wäre dann, wenn es diese Nörgler gar nicht gibt? Was treibt mich dann an? Ich muss schon eine Eigenmotivation entwickeln. Sich in die Meinungen anderer Menschen hineinzusteigern und ihnen beweisen zu wollen, es trotz ihrer Zweifel zu schaffen, geht für mich in Richtung Arroganz. Und es ist nicht immer weise, sein eigenes Ding zu machen. Denn Kritiker haben nicht automatisch Unrecht, sondern durchaus ihre Erfahrungswerte und andere Blickwinkel, da wo ich blind bin oder unerfahren.

      Sein eigenes Ding zu machen ist auch ein hohes Risiko. Es wird nicht jeder die #1 sein können. Das scheint aber hier das Ziel zu sein. Nicht „sei gut“, oder „sei zufrieden“ oder „sei sehr gut“, sondern „sei der Beste“. Viele könnten es ganz weit nach oben schaffen, aber die allerwenigsten werden die Besten. Ich persönlich verabscheue dieses Gedankengut von wegen „ich muss Championsleague Sieger werden, sonst ist mein Leben trotz Millionengage und Tramjob nicht erfüllt“. Ich werde vermutlich nie irgendwo besonders gut sein, aber mit der Zeit besser und damit bin ich wirklich sehr zufrieden, weil ich leider klare Grenzen habe. Dadurch habe ich aber auch Zeit, mir viele Gedanken zu machen und bin nicht im Tunnelblick auf mein einziges, Leben erfüllendes Traumziel gefangen.

      Natürlich tut Kritik manchmal weh, allerdings nicht immer. Nicht jeder muss verstehen was ich mit meiner Zeit und meinem Leben mache. Ich muss damit zufrieden sein. Die wenigsten Menschen sollten/dürfen sich das Recht rausnehmen, ihre Meinung über mein Leben zu äußern. Wer mich nicht kennt, versteht mich ohnehin nicht und urteilt aus der Ferne. Allerdings sollte man Kritik nicht automatisch abtöten. Es kann auch ein normales, bescheidenes Leben zufrieden machen. Wenn man allerdings seine Ziele hoch bis zum Mond steckt, muss man diese erstmal erreichen und das kann dauern. Sicher sollte man sich auch nicht zwangsläufig mit wenig oder wenig zufrieden geben, allerdings muss man auch nicht gleich ganz weit oben landen. In der Mitte ist genügend Platz. Wenn man zufrieden ist, ist das mMn viel mehr wert, als anderen was beweisen zu müssen.

  9. Eines deiner besten Videos! Bleib dran und motiviere und inspiriere noch viele Menschen!

    1. Kann ich nur zustimmen 🙂 Inspiration pur. Was konntest du aus dem Video für dich mitnehmen ? lg Anton

    2. Anton Reulow das man immer an sich und seine vision glauben muss und weiss das man alles schaffen kann. Und du?

    3. Das ich auf den richtigen Weg bin 🙂 einfach weiter gehen. Schritt für schritt !.

  10. Ganz wichtiger Content. Und sehr schön umgesetzt. Danke für deinen Beitrag. ❤️

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.