NDR Doku

Viehzucht – Frischer Wind im Kuhstall | die nordstory | NDR

Traffic kaufen für Ihre Webseite oder die Google Suche – Erfahre hier mehr!

Schwarzbunte, Rotes Höhenvieh oder Wagyu-Rinder: alles dreht sich von morgens bis abends um Kühe. Der Film begleitet drei Männer, die mit ganzer Leidenschaft für ihre Tiere da sind.

Weitere nordstorys finden Sie hier:

31 Kommentare

  1. Glaub es kommt nicht so gut an, wenn man sag: „dass unser vom aussterben bedrohte…“ Und dann ein Gulasch in die Hand drückt^^

    1. Ein Krokodilzüchter aus Florida hat mal gesagt: „Man soll Krokodilfleisch essen und Krokodilleder kaufen, nur so bleibt die Spezies erhalten!“ Also so von wegen, wenn keiner mehr was davon verkaufen könnte, würde es auch keinen interessieren, die Art nachzuzüchten bzw. könnte es sich nicht leisten. 🙂 Liebe Grüße

  2. So ein erstklassiges Fleisch würde ich auch gerne mal essen!

  3. Wenn die erstmal genug jappo-Rinder haben können die ja selber züchten und müssen keine embrionen mehr importieren.

  4. sind das Kuhrassen ohne Hörner? oder werden sie ausgebrannt wenn sie Kälber sind?

  5. wir sind auch Landwirte aber Praktikanten nicht mehr

  6. Vielen Dank für die schöne Reportage, die die Landwirtschaft so zeigt wie sie ist!

    1. Exec Bot um Krankheiten und Seuchen draußen zu halten. dennoch kann man auf Nachfrage fast jeden Betrieb besichtigen. Ich würde es auch nicht wollen wenn wildfremde Menschen einfach in meinen ställen rum laufen würden .

  7. Respekt an den Hof mit dem Roten Höhenvieh!

    So muss Landwirtschaft betrieben werden! Hoffe, dass mehr Bauern sich ein Beispiel an diesem Bauern nehmen!

    1. Son-Goku ich lebe auch auf einem kuhbetrieb und kenne auch viele andere kuhbetriebe und kann dir sagen dass alle Kuh Betriebe die ich kenne so oder so änlich Landwirtschaft betreiben.

  8. Liebes NDR-Team: Wie kann man denn bei einem Choral die letzte Zeile wegschneiden (55:00)? Sie würden doch auch nicht bei einem klassischen Satz vor der Kadenz abbrechen. Sehr schade und richtig komisch! Also bitte keine Halbschlüsse! Sonst aber eine total tolle und schöne Doku!!

  9. Schon das 15. Kalb und kein einziges durfte sie behalten, weil diese andere species namens Mensch unbedingt die Muttermilch einer Kuh braucht nach dem Säuglingsalter.
    Pure Ausbeutung.

    1. Eine Kuh ist kein Mensch,nicht verwechseln. Kühe haben Gefühle und trauern auch,das geb ich zu,aber der Verlust eines Kalbes vor aufbauen einer Bindung,geht schnell vorbei. Eure theoretischen Verallgemeinerungen und vermenschlichen ist echt nervig. Geh mal auf ein Praktikum in einen Kuhstall . Übrigens würde es eineKuh ohne „Ausbeutung“ durch den Menschen überhaupt geben? Meines Wissens wurde der Auerochse (Ursprung der Kühe) ausgerottet.

    2. Es gibt einen neuen Ansatz zur Milchproduktion. Da soll die Laktation nur noch mit Hormon-Gaben ausgelöst werden. Ich würde das ja begrüssen, da die Kuh dann nicht mehr mit den Strapazen von Schwangerschaft und Geburt belastet würde. Und auch ihre Kälber nicht jedes Mal verlieren würde. Zudem müssten dann keine überzähligen Kälber mehr produziert werden, deren Mast sich kaum lohnt. Zucht und Milchproduktion könnten entkoppelt werden. Bedenklich ist halt, dass die künstlichen Hormone dann auch in Milch und Fleisch vorhanden wären. Bei einer Laktation durch Trächtigkeit sind allerdings auch die Hormone in der Milch. In diesem Falle die natürlichen Kuh-Hormone.

  10. was? vom aussterben bedroht und dann gulaschtopf? etwas pervers oder?:D

    1. Ohne Zucht durch Nutzen, würde es sie gar nicht mehr geben,da eine Nutztierasse,die im realen Leben nicht wirklich gebraucht wird. Nach deiner Ansicht besser nicht weiterzüchten? Aussterben ist sicher besser? 😉

  11. Selbstvermarktung ist den meisten wohl zu persönlich.. wir wollen doch viel lieber belogen werden, wo unsere tierprodukte herkommen

  12. Das ist ja mal ein toller Hof. …….So soll es bei jedem sein …..Wo ein Tier, Tier sein darf ….Klasse

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.