NDR Doku

Vom Rohr zum Reetdach | Wie geht das? | NDR

Traffic kaufen für Ihre Webseite oder die Google Suche – Erfahre hier mehr!

Von der Ernte bis zum fertigen Dach: Ein Rohrdach ist reine Handarbeit. Der Film begleitet Rainer Carls und seine Handwerker auf Dächer und Felder bei Greifswald.

37 Kommentare

  1. Reetdächer sind einfach wunderschön. Kein Vergleich zu Ziegeldächern

    1. Aber auch teuer und weniger langlebig als Ziegeldächer. Aber ja auf vielen Häusern sehen sie besser aus

    2. Ziegeldächer halten so um die 80 Jahre wenn es Ziegel von hoher Qualität sind. Leider werden heute oft sehr billige Ziegel verbaut, deren Lebenserwartung deutlich darunter liegt. Und sie sind auch weniger sturmfest, weil sie im Gegensatz zu einem Reetdach nicht mitgehen, sondern dagegen halten.. was eben mal nen paar oder auch mehr Ziegel zerstören kann.

    3. FactionalSky: auf dem Haus meiner Großmutter sind die Ziegel über 170 Jahre alt und vor 10 Jahren haben wir es das erste mal abgedeckt um die Ziegel mit einer stahlbürste einzel zu reinigen

    4. Kümmert nicht wie alt alte Ziegel sind. Häuser werden nicht mit alten Ziegeln gedeckt. Und moderne Ziegel: 80 Jahre.

  2. Habe die Doku gerade erst angefangen zu schauen und kann jetzt schon sicher sein das sie gut ist. NDR, bester Dokukanal! Danke

  3. Noch eine Sache, die ich mir nie werde leisten können.

  4. Schule kurzgefasst, und gut erklärt. (づ◔ ͜ʖ◔)づ

  5. Ich liebe Reetdächer, das sieht einfach wunderschön aus. Wirkt sehr authentisch. Wenn ich bauen werde, dann auf jeden Fall mit Reetdach (bin 17)!

    1. Aber nicht in einer Stadt, und auch nicht im Süden. 😛

  6. Mensch, das wäre nichts für mich auf diesen kleinen Leiterchen in luftiger Höhe ohne Sicherung rumzukriechen. Respekt!

  7. Wenn die nur bei gutem Wetter arbeiten können muss die Firma ja diesen Sommer pleite gegangen sein….

  8. das man aber für solche Arbeit auch bezahlen muss, verstehen die wenigsten. die wollen billig, billig, billig. und dann noch 70% Nachlass….

    1. Sind halt alles Klugscheißer die tollen Architekten und meistens kein Plan vom Bau

    2. OneMad nein du nicht! …nur der da im Beitrag. =)))

    3. Ich kann nicht nachvollziehen was ihr meint, oder hab ich irgendwas nicht mitbekommen?

  9. 2 Monate um ein Dach einzudecken um dann eine extrem teure Brandschutzversicherung zahlen zu dürfen. Lebensdauer von 40 Jahren und circa 150 EUR 480 Monate zurücklegen, um das neue Dach in 40 Jahren finanzieren zu können. Nice.

  10. Ein sehr schönes Handwerk, dass Reetdach ist eine edle Haube und gehört zum Norden.
    Im Sommer hält es kühl und im Winter warm, auf gesonderte Dämmung kann man verzichten.Der Sprecher des NDR irrt allerdings, wenn er behauptet, dass der Moos- Befall
    durch einen gestiegenen Stickstoffanteil ( N ) in der Luft hervorgerufen wird. Seit die chemischen Anteile der Luft messbar sind ( etwas mehr als 100 Jahre ) haben sich weder
    die Sauerstoffanteile, noch die Stickstoffanteile, auch zwei Stellen nach dem Komma nicht verändert. Diese Tatsache scheint den grünen Meinungsmachern wohl nicht zu gefallen.

  11. 16:05 Der Hänger ist ein hässlicher MAN………..

    1. LSZocker2009 Denk ich mir auch aber solange es funktioniert…

  12. Den Vorteil den ich bei Reetdächern sehe ist wenn es hagelt federt das gut ab

    1. LSZocker2009 Flachdach mit Kieseln und Moos tut das aber auch…

  13. Ein Reetdach würde ich mir auch aufs Haus machen!

  14. Nach 15 Jahren der erste Lehrling.
    Bleibt er? Geht er?.
    Aber wieder ein Traditionshandwerk, was vor die Hunde geht.

  15. so könnte die Zukunft aussehen des Post industriellen Zeitalters  – schön so ein  Reetgedecktes Haus – eine Augenweide –  überhaupt mehr Handwerk – Süsswasserfischerei in Flüssen und Seen  –  Bio-Landwirtschaft und Gartenbau – Waldwirtschaft – die Industrieproduktion lässt sich nicht mehr steigern – trotz der Schulden – und Zinsen – wenn man das Land nicht vollkommen zerstören will –

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.