Wissenswert

Warum the Big Bang Theory nicht mehr witzig ist

 

Selfmade Woman – Mitgliedschaft

65 Kommentare

  1. Na Leute, was meint ihr ? 🙂 findet ihr auch dass the big bang theory nicht mehr so witzig ist wie damals?

    1. Bitte hör auf mit Youtube. Du hast keine Ahnung und deine Stimme ist Müll.

    2. Wissenswert Es war neu, überraschend – neue Bezeichnung für die Streber,nach Fricks kamen Nerds auf ihrer Suche nach Mädchen,und jetzt ist das Ziel erreicht aber die Serie wird als Soapserie weitergeführt,ob die Beibehaltung der Charaktere wirklich lüstig ist ? Wiedererkennungswert ist für Zuschauer wahrscheinlich weniger geworden,und Dank dem Internet können Zuschauer vielmehr über Schauspieler erfahren und es ist etwas komisch daß der schwule Schauspieler als lernende Hetero in der Rolle hingestellt wird.

    1. Wer ist auch so dumm und schreibt „gerade“ falsch und dann noch gross?

    2. Was glaubst du, wer du bist, dass du andere Leute dumm nennst?

    3. Timur Kral wer ist auch so dumm und schreibt ‚gross‘ mit doppel S anstatt mit ẞ?

    4. ich guck den Rüfer wie er Heuschrecken frisst, hmmm legga

  2. The Big Bang theory ist seit Anfang an meine Lieblingsserie und ich schaue heute noch mehrere Folgen am Tag, dabei kann ich mittlerweile alle Folgen 100% auswendig

    1. @ Timur Kral: Ist dir schon mal in den Sinn gekommen, dass La uch vielleicht noch ein 10-12 jähriges Kind ist? Deine Kommentare sind absolut überflüssig. Wenn du nicht konstruktiv sein kannst, dann lass es einfach sein.

    2. Thomas Kamleithner ich war sehr konstruktiv. Du hast doch keine Ahnung was als konstruktiv zu werten ist und was nicht. Was glaubst du wer du bist?!

    3. Thomas Kamleithner siehst du du Idiot, geh arbeiten du dummer Hund.

  3. Hier wurde nicht darauf eingegangen dass es mal eine Serie über Nerds für Nerds war voll mit Star Trek, warcraft und physik. Seit es nun um Heirat, Babys, Familienprobleme etc geht, bleiben fast alle Insider Nerd Gags auf der Strecke und für mich ist Bernadette so langweilig, sie ist auch schuld dass Howard immer unlustiger wird.

    1. Thomas Ebert zudem konnte man früher auch als Nerd mit der Serie lachen, heute macht sie sich über Nerds lustig. Achja, hierbei muss ich noch sagen, das dass nicht der Grund der meisten Leute ist, da viele sich bloß als nerd bezeichnen, aber keiner sind

    2. Markus Wagner jain, ja, es wurde sich immer auch über nerds lustig gemacht, aber früher gab es auch Witze, die z.b. Physiker lustig fanden, und über die auch die gelacht haben, die es nicht verstanden, weil die sich über den Witz lustig gemacht haben

  4. Die Serie wurde schon lange vor der 7. Staffel weniger lustig. Am Anfang waren es wirklich authentische Nerds mit realen Macken, zum Teil mit Wiedererkennungswert, was die Basis weiter Teile der damaligen Zuschauerschaft ausgemacht hat. Der Humor hatte wirkliche Bezüge zur Wissenschaft und war wirklich kreativ. Dann kamen immer mehr Mädels dazu und es ging vorerst nur um den Kontrast, wie schräg diese Typen doch im Vergleich zu ’normalen‘ Leuten sind. Ziemlich schnell wurde sich nur noch über die Charaktere lustig gemacht. Sie wurden alle nur noch zu Karikaturen. Wie so vieles wurde die Serie dem Mainstream angepasst und jeglicher Selbstschätzung beraubt. Die Serie wurde totgedreht. Warum etwas schauen, wenn man a) sich wirklich mit der Serie identifiziert hat und sich alle jetzt nur noch über einen lustig machen, oder b) die Serie sich selber überhaupt nicht mehr ernst nimmt. Für die hohen Gagen der neuen ‚Stars‘ ging leider der Humor der klasse Schreiblinge verloren.

    1. Du sprichst mir aus der Seele, aber trotzdem ist Big bang immernoch lustig, aber ich finde es bedeutend weniger lustig als früher:)

    2. authentische Nerds? Also ich hab noch keinen Hochbegabten erlebt, der so abgefuckt ist, wie Sheldon anfangs war. Authentisch ist anders, denn die Serie ist bewusst maßlos überspitzt und nicht „authentisch“

    3. anfänglich vielleicht etwas zu viel des klischees, mag sein. trotzdem für mich authentische charaktere (wenn dir die serie doch zu realitätsfern ist, würde ich mit künstlerisch authentisch argumentieren).

    4. Wenig Geld=witzig,da man sonst in der Masse untergeht Viel Geld=nicht witzig,da die Masse einen erkannt hat und eh jede Folge sehn wird,solange man an der Basis nix ändert
      Diesen Prozess sieht man auch bei Youtubern

  5. Kann ich nicht bestätigen ^^ Die Serie ist immer noch lustig und ich freue mich auf jede Folge 😀

    1. Sascha Berger Big Bang Theory ist toll. Habe mir die ersten 7 Staffeln auf DVD hintereinander angeschaut und überlege gerade, ob ich mir die restlichen Staffeln auch noch bestelle.
      Ich bin neugierig darauf, wie es mit den Nerds weitergeht.
      Außerdem kann man dabei mal so richtig abschalten.

    2. Ja das sehe ich auch noch das ist immer noch mega witzig ist am meisten Seldon und sein Leben

  6. Ab Staffel 7 ist die Serie immer schlechter geworden.
    Mittlerweile verfolge Ich die Serie gar nicht mehr.

    1. Das stimmt ich schaue the Big Bang theory auch nicht mehr, denn scheldon hat sich zu sehr entwickelt und die Beziehung zwischen Amy und scheldon hätte schon längst vollends zerbrechen müssen. Hauard wird von seiner Frau wie ein Kind behandelt. Die ganze Serie dreht sich nur noch um Beziehungen, Sex und den einzelnen Beziehungsfehlern von der Gruppe sowie bei Friends, How I make your mother usw. Aber es sollte sich um Wissenschaft und den Eigenheiten der einzelnen Wissenschaftler drehen. Was mich besonders störte war das man den Wissenschaftler in der Folge als sie als Star trek außenteam zur comic Messe führen eingeredet hat das sie albern aussehen, obwohl das nicht stimmt denn jeder hat ein anderes Hobby und die Gruppe unter scheldon hat sich für die komische kostimierung nie geschämt und blöd gefühl man denk an das Mittelalter Festival oder den Wettbewerb, um das beste superhelden gruppe.

    2. SkeeTer Reach
      Es geht nur noch um Beziehungsthemen, wie bei einer Soap. Der eigentliche Inhalt der Serie wurde längst beiseite geschoben. Schon ewig geht es nicht mehr um Nerds, und ihre aberwitzigen Schwierigkeiten den Alltag zu bewältigen.

    3. Walter Nölke er kann’s doch schon in der letzten Staffel 6 Folge

  7. Das stimmt. Jetzt hat sich alles zum guten gewandt. Leonard ist sogar mit Penny verheiratet. Danke, ihr könnt jetzt aufhören, die Serie zu produzieren.

    1. Richtig, das spart Geld und man schläft vor der Glotze weniger ein!

    2. Du hast da irgendwas vom Kapitalismus nicht verstanden. Oder glaubst du etwa, dass die Serie deshalb gemacht wird, weil die uns nett unterhalten wollen…?

  8. Ich kann dem Video nur zustimmen. Die letzten 2-3 Staffeln waren um einiges unwitziger, als der Anfang.

  9. Ich finde die Serie immer noch witzig. Allerdings gebe ich zu, dass Sheldon sich leider ein wenig ins Menschlichere entwickelt hat.

    1. Huchenmax 001 Ach so, der kleine Huan mag es also wenn Bernadette in jeder Folge nur noch im Bett herumliegt. Findest das also sehr witzig?!

    2. Huchenmax 001 ich finde es gut das sheldon sich so verandert hat das freut mich einfach

    3. Bedirhan Cebba ja toll, er ist immer noch ein Schauspieler. Brauchst nicht so zu reden, als wäre „Sheldon“ eine echte Person für die du dich freust.

  10. So ein Schwachsinn. Nach wie vor is sie hammer und immer noch lustig. Aber absolut.. Passt nicht das video

  11. Die Serie war nach 6-7 Staffeln durch, heute ist diese nur noch eine lahme Beziehungscomedy. Ich war nach neun Staffeln raus.

  12. Ich glaube es ist einfach notwendig manche Charaktere enorm zu verändern, denn sonst wird es irgendwann wirklich langweilig. Vor allem in der heutigen Zeit sieht man immer öfters das die jüngere Generation irgendwann von allem und jedem genervt ist. Auch wenn ein Charakter durch seine Besonderheiten extrem lustig und authentisch rüber kommt, kommt doch irgendwann die Erkenntnis: Jetzt ist es nicht mehr gut.
    Aber wie Du schon sagtest es gibt halt verschiedene Meinungen, unterschiedliche Betrachtungsweisen und deshalb finde ich wem die Serie gefällt so wie sie „war, ist und sein wird“ der soll sie schauen, ansonsten kann ich nur Hr. Lustig zitieren: Abschalten!! :-))

    1. Charackterentwicklung ist bei Serien wie GoT oder TWD notwendig, jedoch nicht unbedingt bei Sitcoms.

    2. Naja ich finde es gehört bei allen Serien irgendwie dazu. Wenn eine Serie zum Beispiel 15 Staffeln hat und Person X ist in der ersten und der letzten Folge gleich lustig, traurig, blöd, zornig, ängstlich oder was auch immer, dann hat es doch irgendwie etwas von Eintönigkeit oder?! Zumindest die Serien die „ICH“ geschaut habe-schaue-und schauen werde, bei denen möchte ich schon irgendwie dass es eine Entwicklung gibt. Bei GoT oder TWD kann ich leider nichts sagen da ich die Serien nach ein paar Folgen aufgehört habe weil sie „MIR“ etwas zu langweilig waren, Sorry!! 🙂

    3. so sehe ich das auch und es ist einfach inzwischen eine andere Art von Humor 🙂

    4. Sehr gute Antwort! Eine gewisse Entwicklung ist notwendig, ansonsten nutzt sich der Humor ab.

      Der neue Trend scheint zu sein, dass man die Charaktere „entsorgt“ und neue einführt, bevor eine Art Stillstand entsteht.

    5. Es MUSS sich ändern. Es werden ja auch die Darsteller älter! Einzig Sache, bei der man die Charaktere gleich bleiben können sind Zeichentrickserien ala Simpsons. Dort ist Bart inzwischen schon 30 Jahre lang in der 4. Klasse Grundschule.
      Sobald man aber richtige Schauspieler hat, so werden sie älter und entwickeln sich. Bestes Beispiel „Hör mal , wer da hämmert“. die Jungs wurden von Kinder zu Erwachsene während der Serie. Aber auch „Alle unter einem Dach“ mit Steve…
      Genau so etwas gehört zum Älter werden dazu!

  13. finde die neuen Staffeln zwar noch witzig aber die früheren waren um einiges witziger

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.