JERYKO

Was passiert, wenn das Eis auf der Erde geschmolzen ist?

Entdecken Sie, Wie Sie Kostenlos Freie Energie Beziehen Können Und Damit Ihre Stromrechnung Halbieren Oder Ganz Abschaffen Können – Erfahre hier mehr!

 

 

67 Kommentare

  1. Es ist noch eine Frage der Zeit bis das ganze Eis schmilzt!

    Schrecklich sowas!!!!

    1. Robert Steinhager man kann schon sagen, dass die Menschen schuld sind.
      Der Mensch jagt am meisten CO2 in die Luft was den Treibhauseffekt verstärkt.

      Hier die Erklärung:
      Die Sonne erhitzt die Erde und Wärme steigt nach oben. Damit die Wärme auf der Erde bleibt blockiert CO2 und andere Stoffe die Wärme. Allerdings kann immer noch etwas mehr oder weniger Wärme in das Weltall entweichen und deswegen muss man die Temperaturen von über 50 Jahren auf ein Diagramm machen damit man sieht, dass das Klima steigt, denn bei einem Unterschied von Winter letztes Jahr und Winter diesem Jahr kann man den Klimawandel nicht messen.

  2. Ich kapier die Menschen schon nicht .-. Man weiss davon, aber man macht nix :/ Und tolles Video ;D

    1. _.SurdanFX._ es stimmt gar nicht geh dich mal darüber informieren

    2. Klimawandel hat es immer schon gegeben. Weshalb nur diese Lügenpanik. Was ist nur unter dem Eis versteckt?

    3. das hat auch mit der klimaerwärmung zu tun und daran sind wir menschen ja schuld

    4. _.surdanFX._ – Was soll man machen? Dass wir nach Ende der kleinen Eiszeit eine Erwärmung haben, sollte eigentlich nicht verblüffen. Und, „Klimamodelle arbeiten mit gekoppelten nichtlinearen chaotischen Systemen, dadurch ist eine langfristige Voraussage des Systems Klima *NICHT* möglich“. (3. IPCC-Bericht, S. 774)
      Alles andere ist wilde Spekulation.

  3. wir österreicher sind in sicherheit mit unseren alpen <3

    1. Wenn dann in Südbayern z.B. Allgäu,Berechtesgaden , eben das Alpenbayern weil Franken wohl mit Problemen zu kämpfen hat.

    2. ӂӁPᵲᶒᵵᶏҡȱȿӁӂ als ob du den zweiten Weltkrieg und die Hungersnot miterlebt hast.denn so redest du

  4. Die Menschen werden erst wenn es passiert sich fragen wieso haben wir nichts dagegen getan.

    1. Burley _cec ja wenn du so ein hellseher bist dann zeig den Menschen den richtigen weg

    2. Burley _cec
      Und dann werden sie behaupten, dass sie davon nichts wussten.

    1. DanoxHD die Menschen sind böse und werden es so bleiben leider 🙁

    2. Bevor du um Tiere auf einem anderen Kontinent trauerst, solltest du vielleicht erstmal überlegen, was das Fleisch alles durchgemacht hat, was du isst, falls du welches isst.

    3. Eisbären haben schon viel wärmere Perioden überlebt. In der letzten Zwischeneiszeit vor 10.000 bis 15.000 Jahren waren die Temperaturen in der Arktis erheblich höher als heute, auch in der mittelalterlichen Warmzeit war das Nordmeer zu einem guten Teil eisfrei.
      Die Eisbärenpopulation ist in den letzten 40 Jahren in denen die Temperaturen gestiegen sind von ~5.000 auf ~25.000 gewachsen.
      In der Süd-Beautfortseer ist die Bärenzahl konstant geblieben – trotz Schmelze. Ursus Maritimus ist eine evolutionär sehr junge Art, die sich aus den Braunbären (Ursus arctos) entwickelt hat, mit dem sie sich bis heute kreuzen kann. In den Sommermonaten leben viele Eisbären in der schnee- und eisfreien Tundra und kommen auch dort auch gut zurecht immerhin ist der Eisbär auch ein Allesfresser.

      Wenn der Eisbär also bedroht sein soll, dann eher durch Wilderei und Überfischung bzw Fang.

  5. Die ErdUhr steht auf halb zwölf es Muß jetzt Mal passieren oder wollen wir so weitermachen ich glaube Leben ist wichtiger als Geld oder

    1. Ilyas Kutlu ich finde es gut wie du denkst aber ich glaube das verstehen viele Menschen nicht

    2. Ilyas Kutlu ja geld macht nur kake
      außer lebensmitteln kaufen

  6. Traurig… Die Menschheit sollte dringend etwas ändern.

    1. Wenn einer den ersten Schritt macht! Ich werde was dagegen tun! Aber du darfst nicht Fett rum stehen und zusehen wie die Welt überflutet wird!

  7. Einfach Lava auf die Meere dann wird alles zu obsidian

    Kappa

    1. Du hast offensichtlich keine Ahnung. Obsidian entsteht nur, wenn Wasser auf Lava gekippt wird. Aber ihr wisst es ja mal wieder besser.

    2. Joey das ist zwar richtig (deins) aber wie alt muss man sein um sowas zu verbessern? ^^

    3. Wie hier keiner Checkt dass, das Sarkasmus war!
      Ich hab sogar kappa geschrieben
      Dümmer geht’s nicht….

  8. Da schwingt aber auch eine gewaltige Portion „Panikmache“ mit 😉
    Halten wir zunächst einmal fest, dass wir noch in einer EIS-Zeit leben. Halten wir weiter fest, dass ca. in 80% der bisherigen „Lebensdauer“ des Planeten Erde sich kein Eis auf dem Planeten befand – das sind immerhin 3,68 Mrd. Jahre. Eis gab/gibt es „nur“ 0,92 Mrd. Jahre.
    Die Aussage, dass durch die „globale Erwärmung“ weite Teile der Erde unbewohnbar werden, ist sehr gewagt. Dagegen sprich z.B. dass die Sahara immer grüner wird (muss wohl am CO2 liegen, da dies der beste „Dünger“ für Pflanzen ist).
    Wenn die Arktis komplett geschmolzen ist, passiert mit dem Wasserspiegel zunächst einmal gar nichts.
    Der Anstieg des Meeres würde nur auf die Eismassen der Antarktis und Sibirien zurückzuführen sein. Jedoch ist die Antarktis so kalt wie nie zuvor. Letzte Rekord-MINUS-Temperatur wurd 2013 um 4 Grad getoppt. Man könnte auch argumentieren, wenn mehr Eis von den Landmassen schmilzt, dann wird es mehr Regen geben. Zusammen mit einem Temperaturanstieg würde dies dann gegen die „Afrika-These“ sprechen.
    Wenn das ganze Eis verschwunden ist, würde weit mehr Lebensraum gewonnen werden, als verloren gehen würde. Und ich wage jetzt mal zu bezweifeln, dass sich bei einem Anstieg von 1 Menter „Panik“ ausbreiten würde. Das passiert ja nicht über Nacht.
    Klar, werden einige Tiere wohl aussterben. Das tun sehr viele jetzt schon jedes Jahr. Einige wandern dann in andere Gebiete ab. In Deutschland (bzw. in dem Gebiet, was heute Deutschland heißt) gab es z.B. auch mal Nilpferde und Nashörner.

    Die Frage am Schluss verstehe ich nicht. Was sollte denn der „richtige“ Weg sein? Den gibt es nicht. Oder sollten wir alle unsere Kühlschränke auflassen und die Klimaanlagen auf Dauerfrost stellen? Wie immer gilt der Grundsatz: „Es wird wärmer oder kälter – das hängt vom Wetter ab“.
    Verhindern, ändern oder umkehren können wir es eh nicht – also einfach dran anpassen, wenn es tatsächlich soweit gekommen ist /kommen sollte.

    Glück auf!

    1. Sehr amüsant, dass immer die gleichen Argumente gebracht werden. Als würde es Leute geben die nicht wissen was den ganzen Tag in dem Medien propagiert wird. All deine „Fakten“ sind doch schon längst wiederlegt. Du musst dich nur mal auf alternativen Seiten informieren und nicht blind alles glauben was dir im Fernsehen gesagt wird.

      “ …Das Eis an den Polen im Zuge der globalen Erwärmung schmilzt…“
      An den Polen? Falsch, in der Antarktis schmilzt es nicht! Lediglich in Green Island gibt es Gletschermelze durch wärmeres Wasser.
      Globale Erwärmung ist nicht annähernd so hoch wie in den modifizierten Modellen gezeigt wird. Zurzeit gibt es sogar einen Stillstand. Aufhalten kann man Klimaveränderungen sowieso nicht.

      „…Die Existenz des Treibhauseffekts dürfte aber klar sein….“
      Der sog. Treibhauseffekt wurde von dem Chemiker Arrhenius bereits 1896 als mögliche Erderwärmung in die wissenschaftliche Diskussion gebracht, dort aber nach etwa 10 Jahren Diskussion (Angström, 1900, 1901 und Schäfer 1903; Solger, 1905; Dannenberg, 1908) wieder verworfen.
      Du nennst als Treibhausgas nur CO2 oder sagst sogar das CO2 ein anderes Wort für Treibhausgas ist. Was genau du jetzt meintest, verstehe ich nicht ganz. Dabei ist das Größte und Wichtigste deiner sog. Treibhausgase eher Wasserstoff.
      Alle diese fiktiven Berichte dienten und dienen nur dem Zweck, durch weltweit einzuführende Kohlendioxidsteuern/-Abgaben, dem angeblichen Klimakiller zu begegnen. Die C02- und Klimasteuern erweisen sich bis heute als eine geniale Geldvermehrungsmaschine, die der Steuerzahler zu bedienen hat. Sie dienen weder dem Umwelt- noch dem Naturschutz, geschweige dem Klima. Das Klima, als statistische Größe des Wetters, richtet sich nach anderen Faktoren. Dem Wetter ist es vollkommen egal, ob der atmosphärische CO2-Pegel 300ppm, 400ppm oder 500ppm oder mehr beträgt. Es richtet sich nach anderen Faktoren, wie den Windströmungen, der solaren Aktivität, dem Sonnenstand, den Hoch- und Tiefdruckgebieten, der Erdrotation, um nur einige zu nennen und keine dieser Teilaspekte, wird in irgendeiner Art und Weise von sog. Treibhausgasen beeinflusst. Wenn aber kein Teilaspekt des Klimas, das Wetter, von CO2 beeinflusst wird, so wird auch die statistische Gesamtgröße (das Klima) nicht von CO2 beeinflusst. Eigentlich ganz logisch. Aber wo gilt schon Logik, wenn es um politische Interessen und/oder viel Geld geht. Beides beinhaltet eine andere Logik. Diese hat mehr mit Lüge/Verschleierung und Desinformation zu tun.

      „..Aber es bleibt uns und den zukünftigen Generationen noch genug Zeit über diese oder andere Lösungen nachzudenken..“
      In diesem Punkt gebe ich dir vollkommen recht. Uns bleibt eine Menge Zeit zu überlegen, wie wir mit dem natürlichen Klimawandel umgehen und uns darauf einstellen. Das Problem welches wir aber haben ist, dass der Politik eingeredet wird das wir keine Zeit mehr haben und wir deshalb alles überhasten.Wir können nicht von heute auf morgen komplett auf erneuerbare Energien umsatteln. Anstatt unser Geld für so etwas weg zu werfen, sollte wir lieber wirklich etwas für die Umwelt machen und gegen Abrodung, Verschmutzung und Überfischung etc. unternehmen. Und uns Gedanken über eine sinnvolle Energiewende zu machen.
      Aber solange uns propagiert wird das CO2 schlecht ist, wird so etwas nicht passieren.

  9. lasst eure Kühlschränke offen, dann wird es wieder kälter.

    1. coole Idee, man produziert haufenweise Kühldinger und schiebt sie woanders hin 😀 spaß xD man stellt sie auf die Antarktis und guckt Netflix

    2. Der Termin Die anderen du bist so bescheuert mag dich trotzdem

    1. Texiz gibt es bestimmt bald sowieso nicht mehr wenn alle erschossen werden.-.

    2. Texiz dann gäbe es weit mehr Tierarten nicht mehr. Ich wette, das es irgendwann keine Bäume mehr gibt weil die Menschen zu blöd dafür sind mal ihre kleinen missgebildeten hirne anzustrengen und daran zu denken das wir uns so selbst auslöschen. Schrecklich sowas

    3. Die Menschen sägen an dem Ast,auf dem sie sitzen. Das ist eben die Blödheit.

  10. Übertrib mal nicht so, sie weren bestimmt nicht flüchten, die Städte werden langsam Evakoiert da es auch nur langsam ansteigt & nicht von heute auf morgen!!! PS: ja der mensch muss etwas ändern da er hauptsächlich verantwortlich ist für den Kliemawandel ABER es gab in der geschichte schon etliche Kliemawandel also würde das so oder so irgentwann pasieren auch ohne den Menschen seien einfluss!!!!!!!!!!!

    1. Samuel Fuchs
      Die Menschen sind für viel mehr verantwortlich als nur die Erderwärmung. Es gibt viele andere Formen der Umweltzerstörung.
      Übrigens kann es zu Tsunamis kommen, welche auf plötzlich auftreten.

  11. Dass wir nach Ende der kleinen Eiszeit eine Erwärmung haben, sollte eigentlich nicht verblüffen.
    Und, „Klimamodelle arbeiten mit gekoppelten nichtlinearen chaotischen Systemen, dadurch ist eine langfristige Voraussage des Systems Klima *NICHT* möglich“. (3. IPCC-Bericht, S. 774)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.