NDR Doku

Wracks in der Ostsee – Gefahr unter Wasser | Doku | Die Reportage | NDR

Wenn ein Schiff in der Ostsee sinkt, muss möglichst schnell danach gesucht werden. Denn das Wrack kann eine Gefahr für andere Schiffe darstellen.

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie hier:

43 Kommentare

  1. Bin immer wieder begeisterst über die Dokus und den anderen Berichte auf diesem Kanal. Weiter so! 🙂

    1. starker alkoholiker. das sieht man an seinen bewegungen bzw. an seinen unkontrollierten bewegungen u.a. mit den finger. luftgitarre zupfen ect.

    2. +bosanac191 gibt viele Erkrankungen die solche Symptome zeigen

    3. bosanac191 Außerdem ist die WSP/WaPo länger mal auf Streife und da kann er schlecht viel Alkohol konsumieren.

    4. Wenn er starker Alkoholiker wäre, dann wäre er wohl kaum noch als Kapitän im Amt. Denkt mal etwas nach, bevor ihr hier solche Behauptungen aufstellt.

    5. der schrotthändler mit der wachtel sagt:

      Der ist einfach nur alt und verschnupft mehr nicht

  2. Schöne und interessante Reportagen macht ihr, weiter so 😉

  3. wie ist das denn mit dem Rest Treibstoff wenn man fragen darf

    1. Die schweren Kreutzer Blücher und Prinz Eugen sind, ebenso wie das Schlachtschiff USS Arizona(Pearl Harbor) und alle anderen, in Kriegen versenkten Schiffe sind Kriegsdenkmäler und dürfen nicht verändert werden, d.h. es darf nichts hinzu gefügt werden oder entnommen werden.
      Bei einem allen anderen Unglücken wird geprüft ob es möglich ist das Öl und den Diesel zu bergen, mit entsprechender Rechnung für den Eigner des Schiffes, die ganz schnell auch mal in den 5-6 stelligen bereich gehen kann. Wenn es nicht möglich sein sollte muss der Eigner für die beseitigung der Umweltschäden auf kommen.

    2. Ich bezweifele dass nach über 70 Jahren, sich immernoch Treibstoff in den Wracks befindet.

    3. Aus der 1941 gesunkenen USS Arizona in Pearl Harbour tritt definitiv noch Öl aus. Man kann das gut sehen wenn man das Memorial besucht.

    4. ob denkmäler oder nicht man sollte trotsdem immer auch den umweltschutz beachten … denke das würden selbst die toten auch wollen

  4. Wie geht es weiter mit dem Wrack? Am Ende der Reportage wird ja gesagt, es müssen andere Schritte unternommen werden, weil es nicht dort liegen bleiben kann. Wird es eine weitere Reportage oder Anschluss-Reportage geben? Es würde mich sehr interessieren was nun passiert, wird das Wrack geborgen, zerstört, versetzt und wenn ja wie.

    1. bei 14:50 wird gesagt, dass es wahrscheinlich nicht gehoben wird

    2. Tobi 14.58:gehoben wird er wohl nicht. Ne halbe Minute zuvor wurde gesagt, das der Mast wohl bearbeitet werden muss.

  5. Saubermachen, Kochen, Aufdecken. Do wörden nouch Troditionen gepflögt

  6. 4:02 Saubermachen, Kochen, Aufdecken. Do wörden nouch Troditionen gepflögt

  7. Sehr interessant. Gerade gelesen das der Kutter doch gehoben wurde.

  8. Die Denneb kann man auch in einer Doku über Bombensuche und Sprengung auf der Nordsee sehen. Sehr interessante Doku die auch zeigt wie man bei einer Sprenung unter Wasser die Fische und anderen Meeresbewohner vor der Explosion schützt: https://www.youtube.com/watch?v=GlxADbslYHw

  9. Und was macht sie noch an Bord ? ………. das Schreibe ich jetzt nicht, wer weiß , wer weiß.

  10. freibrief zur umweltverschmutzung solche wracks … das schiffe nie als solches angesehen werden trots motoren voller öl und kraftstoffe, lacke, plastik etc …. da sagt man einfach „ist abgesoffen sorry“ und alles ist dann ok aber wenn man müll ins meer kippt was das selbe ist gilt man als schwerverbrecher (zurecht) …. diese logik

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.